Zielstock Jagd

Gewehrstockjagd

Jagd, Berg, Stalking und Gewehrstöcke. Gewehrstock Stalking Einbeinstativ Stalking. Steadify II Gewehrschaft ohne Munitionsclip, modifiziert. Neuartiger Gewehrstock für erfolgreiches Stalking. Das Stativ ist der perfekte Begleiter für die Pirsch- und Bolzenjagd.

Gewehrstock für die Jagd | Gewehrstöcke als Zweibeinstativ, Stativ, Einbeinstativ

Bei uns können Sie den dazu gehörigen Gewehrstock für die Jagd mitbestellen. Der Gewehrstock hat je nach Ausführung eine um 360° schwenkbare V-Stütze, die das Geschütz rutschfest aufnimmt. Für eine besonders stabile Konstruktion verfügt der Büchsenstock Zweibein über rutschsichere Handgriffe und Hartmetallfüße. Zu den Accessoires gehört eine Tasche mit Schultergurt.

Alle Informationen für die Online-Jagd

In Bergjägern ist es viel verbreiteter als auf dem Acker oder im Forst - der Gewehrstock; bei der Jagd in den Bergen oft auch als Gebirgsstock bezeichnet. Häufig fertigen sie ihre Gewehrstöcke selbst, das bevorzugte Ausgangsmaterial dafür ist Nussbaum. Doch auch der hochmoderne Gewehrstock aus dem Spezialhandel kann eine große Hilfestellung für jeden einzelnen Hunter sein, da im kritischen Augenblick kaum ein geeigneter Holzbaum zum Malen gefunden wird.

Ein Gewehrstock aus dem Handwerk kann auch bei der Bewegung in schwierigem Terrain oder beim Überwinden von Hindernisse, wie z.B. Wassergräben, behilflich sein. Die modernen Schieß- und Zielstöcke haben in der Regel teleskopische Beine, die auf viele unterschiedliche Größen eingestellt werden können. Dies bietet dem Anwender einen entscheidenen Vorteil: Die Gewehrscheiben können sowohl im Stehen als auch im Sitzen und Knien als Auflage für das Gewehr eingesetzt werden.

Zur Handhabung eines Schießstockes gehört auch ein wenig Eingewöhnung und viel Praxis; das Instrument darf auf keinen Fall unnötig sein. Ist jedoch die korrekte Handhabung eines Gewehrstockes einmal festgestellt, schiesst er sich während der Stiel- und Bewegungssuche und auch aus dem Jagdstuhl und dem Cockpit viel genauer.

Welches Gewehr ist das rechte? Es gibt neben dem Einbeinstativ, das in seiner Gestalt dem Klassiker unter den Bergstöcken ähnelt, noch weitere Varianten mit zwei, drei oder gar vier Beinen. Die Vor- und Nachteile jeder Waffe liegen auf der Hand. Der einzige nachteilige Aspekt gegenüber anderen Büchsenstockvarianten ist die geringere Standfestigkeit des Büchsenstockes.

Der Gewehrstock mit zwei Beinen unterscheidet sich im Gegensatz zu einem Einbeinstativ durch einen verbesserten Standfuß und eine höhere Genauigkeit. Durch die notwendige Platzierung der beiden Etappen dauert es jedoch etwas länger, bis man in den Angriff kommt. Vielmehr sind Vorwärts- oder Rückwärtsbewegungen sehr einfach möglich, was besonders bei der Jagd in Gebieten mit deutlichem Höhenunterschied von großem Nutzen ist.

Durch die drei Stative ergibt sich folgerichtig eine noch bessere Abstützung. Zuerst müssen alle drei Füße fest sitzen und die Bewegungsfreiheit ist wesentlich eingeschränkt. Im Idealfall schießen Sie mit einem Stativ aus der Haut. Solche Gewehrstöcke sind in der Regel als V-Rippenstock oder als normale Gewehrstöcke mit klappbaren Armlehnen zu haben. Durch zwei Stützpunkte sorgt der Gewehrstock für noch mehr Abstützung.

Natürlich ist die Beweglichkeit nicht die stärkste Eigenschaft eines solchen Gewehrstockes; diese Ausführung ist auch für die Hochsitzjagd bestens gerüstet. Eine generelle Handlungsempfehlung für einen bestimmten Gewehrstocktyp ist nicht möglich; jede Ausführung hat Vor- und Nachteile. Der Einbeinstativ ist sicherlich die nützlichste Form des Stalkings, aber bei Modellen mit hoher Standfestigkeit können die Erfolgsquoten für eine Hochsitzhaut höher sein.

Generell muss aber jeder Jagdhund den besten Gewehrstock für sich selbst suchen, der seine eigenen Vorlieben und Schießgewohnheiten am besten untermauert. Die dritte AKAH-Quick Stick Waffengeneration wird für ein-, zwei- und dreibeinige Gewehre empfohlen. Der Waffenständer ist V-förmig und sorgt für einen sicheren Stand. Durch das Dreibeingewinde des Gewehrstockes können auch Optiken angebracht werden.

Das Gewehr ist von 70 bis 157,5 cm schnell verstellbar und verfügt über ein robustes Gestell, sowohl für Büchsen als auch für Optik. Einen vierbeinigen Gewehrstock in unserem Programm, der sich ideal für die Jagd eignet, ist der Viper Flex Sockel von Viper. Der Gewehrstock ist trotz der vier Schenkel nur 1100 g schwer und zusammengelegt nur 110 cm lang.

Gefertigt aus geschwärztem, anodisiertem Alu, kann der Vierfuß in 17 verschiedenen Größen von 120 bis 200 cm aufgesetzt werden. Durch die parallele Schenkel kann der Gewehrstock auch als Einzel- oder Zweibeinstativ eingesetzt werden. Bei allen vier Füßen erzielt der Vierbeiner allerdings auch dank der Doppelabstützung ein Höchstmaß an Standfestigkeit und Genauigkeit.

Ein zeitgemäßer Ersatz für den Gewehrstock ist die neuartige Zielvorrichtung von AKAH für Einsteiger. Die fahrbare Zielscheibe kann am Gurt angebracht werden und ist ideal für die Spontanbedienung bei Pirschfahrten oder Drückjagden. Darüber hinaus verfügt das System über optional erhältliche Munitionsklemmen und einen Einbeinstativ-Kugelkopf aus Alu.

Mehr zum Thema