Zielfernrohrmontagen test

Prüfung der Zielfernrohrmontage

gibt nicht nur Rezensionen und Tests von aktuellen Brillen, sondern auch einen Überblick über etwas ältere Produkte. Die Ernst Apel GmbH ist der Spezialist für Zielfernrohrmontagen: Zielfernrohr, Webschiene, Schwenkmontage und Hakenmontage, auch Zweitmontage. Der schnell wechselbare Zielfernrohrhalter wurde speziell für höchste Ansprüche an Schusslast und Wiederholgenauigkeit entwickelt. Dies wurde durch unabhängige Tests eindrucksvoll belegt, wie die anstehenden Tests eindrucksvoll belegen.

Prüfung von Zielfernrohrhalterungen: Hebel, Klemmung, Punkt?

Kostengünstige Installation - rasch demontierbar und rückführbar. Eine Gegenüberstellung der Rapid 2000 und der Speed soll aufzeigen, ob sie in der ersten (Montage-)Liga spielen dürfen. Der Vorteil der kugelsicheren und rezirkulationsgenauen Schwenkmontage in Verbindung mit dem vorteilhaften Kostenvorteil einer Kipp- oder Festeinbau - das wäre die Aufnahme, die das Ei des Kolumbuss.

Zum Test wurde ein 3-12×56 ZF mit dem Einteiler " Rapid 2000 " auf einem Frankonia BBF "light model" im Format 20/76-7 im Format 65R aufgesetzt. Die Zielfernrohre werden in das in die rechte Führungsschiene gefräste und dann nach oben kippen. Eine Nocke an der Unterseite des Montagesockels rastet in eine Vertiefung der Gleitschiene ein, um zu verhindern, dass das Scheiben durch die Rückstosskräfte von der Pistole abrutschen kann.

Dann werden die Griffe nach rückwärts gedreht und verriegeln die Halterung im Winkel. Durch die verstellbaren Arretierhebel aus Edelstahl können Toleranzen an den Prismenschienen ausgeglichen werden und die Baugruppe steht ebenfalls sicher auf der Tragschiene. Ein seitliches Verstellen ist nicht möglich und in der Praxis auch nicht notwendig, da die heutigen ZFs alle mit einem seitlichen Verstellen ausgestattet sind.

Der Aufbau ist klar verarbeitet und überzeugt durch seine Benutzerfreundlichkeit - vergleichbar mit dem Blaser Sattel oder dem Ruger Aufbau. Für die Rapid 2000 empfahl der Produzent auf Wunsch die eigene Tragschiene, was das Phänomen lösen würde. Hoffentlich wird Frankonia dies in den nächsten Jahren auch bei dieser Anlage berücksichtigen, wie es bereits bei der Antonio Zoli Bohrung (Schiene extra 96 DEM, Zusammenbau 38 DEM) der Fall ist.

Wenn Sie ein Gewehr mit einer speziellen Prismenschiene haben, ist die Rapid 2000 einfach zu bedienen und kostengünstig zu installieren. Ein 3-12×56 Gewehrzielfernrohr wurde auf dem Kettner BBF S 2020 im Format 20/76-7x65R angebracht. Das Gehäuse ist für diese saubere Verarbeitung zusätzlich aus hochwertigem, schwarzer, eloxiertem Alu gefertigt. Rechts haben die Suhlers ein Schwalbenschwanz- prisma gefräst, das sich auch nicht über die gesamte Breite abstützt, sondern nur auf zwei Untergründen.

Das Verriegeln geschieht durch einen Drücker, der eine bewegliche Backe im Aufnahmekörper über eine Klemmkurve (Exzenter) gegen die Tragschiene presst und damit spannt. Die Entriegelung des Spannhebels geschieht über einen gefederten Drucktaster, der um 90° nach aussen gedreht werden muss, um das Zielfernrohr zu entfernen. Mit etwas Eingewöhnung geht das ganz einfach und zügig.

Um ein Abrutschen der Halterung von der Hutschiene während des Schießens zu verhindern, hat die Halterung an der Rückseite einen kleinen Exzenter, der beim Anbringen des Zielfernrohrs in eine Vertiefung in der Hutschiene eingreift. Im hinteren Zielring befindet sich eine Einstellmöglichkeit (Stütze), die bei Bedarf eine laterale Korrektur der Treffpunktposition ermöglicht. In der ersten Fünf-Schuss-Serie des Tests wurde ein exzellentes Schlagmuster festgestellt.

Dann wurde das Becherglas mehrmals ein- und ausgeschaltet (nach jedem Schlag in einer Serie von fünf Schüssen). Beim näheren Hinsehen konnte man sehen, dass die Kettner-BBF-Schiene den Rückstosskräften der 7 x 65R gewichen ist und leicht auf dem Exzenter der Baugruppe auftauchte - vielleicht war dies der Grund für die Veränderung des Auftreffpunktes. Insgesamt ist die Speed aber sehr preiswert und zu empfehlen, wenn sie auf einer Pistole mit der entsprechenden Führungsschiene gelenkt wird.

Wenn man die "Rapid" und die "Speed" betrachtet, kann man wohl behaupten, dass sie eine echte Konkurrenz zur konventionellen Montage darstellen: Leicht zu handhaben, verhältnismäßig leicht und kostengünstig (mit einem leichten Kostenvorteil für die Rapid 2000).

Mehr zum Thema