Zeckenzange

Zeckenzange

Die Zecken können Sie selbst entfernen, am besten mit einer Zeckenzange. WILDFANG Zeckenpinzetten sind ergonomisch geformt. Die dosierte Federkraft verhindert das Quetschen der Zecke. Wenn Sie Zecken sicher entfernen wollen, sollten Sie unbedingt eine gute Zeckenzange verwenden. Verwendung: Zum einfachen Entfernen von Zecken.

Zecken entfernen mit Zeckenzange

Die Zeckenzange oder andere Werkzeuge wie z. B. ein Haken, eine Karte oder eine PIN, erleichtern das Abnehmen einer Zecke. 2. Prinzipiell können Häkchen auch mit einer herkömmlichen Zange, anderen Werkzeugen oder ganz normal mit Finger oder Fingernägel entfernt werden. Die Gefahr, dass der Kopf der Ziege in der Verletzung stecken bleibt, ist jedoch viel größer.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob Sie die Entfernung der Zecken bewältigen können, können Sie diese Arbeit an einen Doktor delegieren. Man kann mit einer Zeckenzange nichts Falsches machen, aber es braucht viel Erfahrung, um eine Zecke mit dem Finger vorsichtig zu beseitigen. Die passenden Übungsticks zu bekommen ist nicht leicht. Mit einer Zeckenzange oder einem ähnlichen Gerät sind Sie auf der richtigen Stelle.

Ein gebissener Tick legt sich plan auf die Schale. Mit der Zeckenzange greifen Sie dann sozusagen unter die Ziege und greifen sie unmittelbar an der Zeckenspitze. Sie sollten genauer hinschauen, um zu sehen, ob Sie wirklich den Kopf der Ziege berühren und nicht versehentlich den Körper der Ziege. Bis sich die Tick selbst freigibt, kann es einige Zeit in Anspruch nehmen.

Sie hat keinen Faden, nur Stacheln, mit denen sie sich selber aufnimmt. Ist es nicht möglich, die Markierung im ersten Anlauf zu beseitigen, vielleicht weil Sie erregt sind oder nicht wissen, wie stark Sie anziehen sollen, dann machen Sie einfach einen weiteren Anlauf. Bei jedem Anlauf lockert sich der Griff der Maus und löst sich nach einiger Zeit.

Nur in der hektischen Zeit sollte man es meiden, aufgeregt oder geduldig zu werden und die Ziege zu schädigen. Nimmt man die Ziege am Leichnam, reisst sie ab und der Schädel steckt in der Narbe. Sie kann nicht einfach entfernt werden, weil die Ziege muss aktiviert werden.

Ist das Häkchen weg, ist der bedeutendste Teil zu Ende. Sie sollten die Häkchen loswerden, aber nicht nur so. Kleine, noch nicht aufgeweichte Häkchen können mit einem Metallgegenstand, z.B. einem Esslöffel, zerkleinert werden. Für alle Zeckengrößen, ob mit kochendem Salzwasser, oder eine Übernachtung im Gefrierschrank oder in hochprozentigen Alkoholwerken.

Sie können die Häkchen auch über eine Kerze oder ein Feuer zünden. Auf jedenfall darf man sie nicht nur in den Abfall schmeißen oder in die Toilette spülen. Diese übersteht eine Häkchen leicht, sie schaut dann nur noch nach ihrem nächsten Gegner. Im Falle von Krankheitssymptomen, besonders bei grippeartigen Beschwerden oder einer kreisrunden Rötung der Haut um den Stachel herum, sollte so schnell wie möglich ein Doktor konsultiert und der Zeckenbiss gemeldet werden.

Wenn Sie sich große Sorgen machen und es früher wissen wollen, können Sie die Hündin auch in einem Speziallabor unterziehen. Der Zeckenkopf ist drin geblieben - was nun? Display: Mini-Reiseset mit Splitterpinzette, Gips, Alkoholtupfern und vielem mehr.

Mehr zum Thema