Zeckenschutz Kokosöl

Kokosnussöl mit Zeckenschutz

Ein natürlicher Zeckenschutz ist Kokosnussöl, das auf die Haut aufgetragen wird und mehrere Stunden wirkt. Es enthält Laurinsäure, die Zecken nicht mögen. Wenn die Temperaturen steigen, lauern die lästigen Zecken in Wiesen und Wäldern. Die Zecken sind gerne auf der Unterseite von Gräsern oder Blättern. Den Zecken gefällt die im Kokosnussöl enthaltene Laurinsäure nicht.

Ist Kokosnussöl wirklich ein Schutz gegen Bisse?

Aber mit der Hitze und der Hitze erhöht sich das Zeckenrisiko, denn auch die kleinen blutsaugenden Menschen mögen es am wärmsten. Es ist jedoch ein Missverständnis, dass die Zecke nur in Wäldern und Weiden zu finden ist. "Wenn man das Gebäude verläßt und die Grünfläche betreten hat, ist man im Zeckenlebensraum", erläutert die Parasitologin Ute Mackenstedt von der Uni Hohenheim.

Ist ein Zeckenstich möglich? Kann mich die Ziege von meinem Tier erwischen? Darf ich mich vor Häkchen beschützen? Es gibt keinen 100-prozentigen Zeckenschutz. Es ist jedoch immer von Bedeutung, Ihren Organismus nach Ihrem Naturaufenthalt zu durchsuchen. Der natürliche Zeckenschutz ist Kokosnussöl, das auf die Gesichtshaut aufgedrückt wird.

Die Öle enthalten Laurinsäure, die nicht gefällt. Das Kokosnussöl kommt auch Hunden und Katze zugute, wenn die Eigentümer es in kleinen Portionen im Haarkleid auftragen. Soll ich mit meinen Finger die Zecken zerkleinern? Der Parasit kann mit den Händen zerquetscht werden - denn wenn das Wild im Begriff ist, Ei zu setzen, spalten sie sich und verbreiten sich dort.

Es ist auch gefährlich, die entnommene Ziege in die Toiletten zu schleudern und herunterzuspülen. "Gewöhnlich überstehen sie das", mahnt Tierärztin Tina Hölscher von der Action Tiers. Zur sicheren Vernichtung von Häckchen können sie mit einem Insektenvernichtungsmittel besprüht werden. Verlässlich sind nur relativ brutale Methoden: "Die Ziege mit einem Feuerzeuge entzünden oder den Zeckenkopf mit einem spitzen Skalpell vom Leib abschneiden", so Hölscher.

Darf ich die Ziege von meinem Köter bekommen? Die bereits gebissenen Tiere sind keine Bedrohung für den Menschen. Jedoch verwenden sie Hunde und Katzen als Zwischenstopps, um von ihnen auf den Menschen umzusteigen. Tip: Wenn Sie eine Häkchen von Ihrem Liebling entfernen, sollten Sie immer den ärgerlichen Blutegel behalten.

So kann der VeterinÃ?r Ã?berzeugen, erlÃ?utert der Vereinsaktivist. Ziehen Schweißzecken die Menschen an? Für den Zeckenbereich ist dies jedoch irrelevant. Im Gegensatz zu Moskitos ist für diese Art von Tieren auch helles Kleidungsstück unwichtig, da sie nahezu erblindet sind. Nur wenn die Ziege am Leib liegt und einen warmen, geschützten Ort für die Aufnahme von Blut findet, ist der Geruch des Körpers wichtig.

Mit einem Zeckenmittel kann jedoch der eigene Geruch überdeckt werden. Sie ist gereizt und sucht keine passende Durchtrittsstelle mehr. Fällt die Häkchen von den Blättern? Nein. Im Gras, im Busch, im Gestrüpp und auf Büschen erwarten uns Menschen von ihren Opfern. Der überwiegende Teil der Ticks befindet sich in einer Höhenlage von weniger als einem Metern, oft nur zehn bis 50cm.

Noch ein Fehler ist, dass Ticks überspringen können. Woran erkennt man einen Zeckenbiss? Sie fühlen sich schwach, haben hohes Fieber, leiden unter Brechreiz - und dieser Befund bleibt bestehen. In der zweiten Stufe verbreiten sich die Keime im ganzen Organismus und können das Nerven-, Gelenk- oder Herzsystem durchdringen. Im Frühsommer tritt die Meningoenzephalitis (FSME) typischerweise in zwei Phasen auf: zunächst mit Kopfschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, ähnlich der sommerlichen Grippe.

Symptome: starkes Kopfschmerz, Nackenstarre. Rückfall ist eine Borrelieninfektion. Immer wieder kommt es zyklisch zu einer Fiebererkrankung. Es wird durch Bremse und Zecke oder durch den Transport des Fleisches von kranken Tieren auf den Menschen übertragbar. Der Patient leidet unter Schüttelfrost, Unwohlsein und Nervosität. Die Krankheitserreger können sich in schwerwiegenden FÃ?llen im ganzen Körper ausbreiten und zu Lungentröpfungen und Meningitis fÃ?hren.

Nach dem Zeckenbiss tritt die Krankheit mit starkem Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Kopf- und Muskelschmerz sowie Benommenheit, Brechreiz und trockener Husten auf. In der Regel geht das Wachstum nach der Antibiotikabehandlung abrupt zurück. Die Rickettsiose ist eine bakterielle Krankheit (sog. Rickettsiose). Hierzu zählen Zeckenbiss, Rickettsia pox, Quecksilber und brasilianisches Fleckenfieber.

Der Transport findet über Laus en, Milbe, Floh und Zecke statt. Zu den typischen Allgemeinsymptomen gehören Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schmerzen in den Muskeln und Veränderungen der Haut (Fleckfieber). Nur wenige Menschen in Deutschland leiden jedes Jahr an einer Erkrankung. Bei den Erregern der Kinderkrankheit handelt es sich um Schädlinge, die durch einen Zeckenbiss auf den Menschen übertragbar sind.

Übermittelt jede einzelne Ziege Borreliose Krankheitserreger? "Nicht alle Zecken sind gleich, die gesundheitlichen Konsequenzen für die Menschen in Deutschland können nur durch den Stich der gewöhnlichen Waldzecke verursacht werden", sagt Dania Richter von der TU Braunschweig. Heute trägt jede dritte Borreliose in Deutschland eine Borreliose. In manchen Fällen kommt es durch den Umgang mit einer entzündeten Ziege zur Erkrankung, in anderen Fällen hat sie praktisch keine Nachwirkungen.

"Unter allen blutsaugenden Menschen trinken die meisten Ticks am längsten", sagt Richter. Der Moskitobiss hält in der Regel ein paar Minuten an, und im ungünstigsten Fall kann eine Ziege bis zu 14 Tage stecken bleiben.

Mehr zum Thema