Zeckenschutz Hund Spot on

Tick-Schutzhund Spot on

Zeckenschutz Spot-On & Flohschutz Spot-On zum Tropfen auf die Haut des Hundes. Die meisten von denen, die ich kenne, benutzen Zeckenhalsbänder oder Flecken auf Agenten gegen Zecken. Punktgenaue Hundepräparate, der sichere und lang anhaltende Schutz von Hunden gegen Höhe und Zecken. Da mein Hund seit Februar an Atopie leidet und nur Spezialfutter essen kann, sollte die Belastung so gering wie möglich sein. Flecken für Hunde und Katzen zum Schutz vor Befall durch Zecken und Flöhe bieten wirksamen Schutz durch eine Tropflösung.

Fleck On für Hunde gegen Flöhen & Ticks - Effekt & Nebeneffekte

Mit Zecken- und Flohschutzprodukten für Hunde wie Spot Ons gibt es einiges zu bedenken. Meist sind Hundebesitzer besonders kritisch, da viel mit Chemikalien bearbeitet wird. Vor allem im Netz kann man viel darüber nachlesen, wo Hundebesitzer exakt darüber informieren, welche Beschwerden und vor allem schwere Begleiterscheinungen solche Spon Ons mit sich führen können.

Schliesslich gibt es einige Pflanzenalternativen, die für den Hund weniger nachteilig sind. Alle wollen ihre vierbeinigen Freunde vor dem Eindringen von Ticks beschützen, aber zugleich ist es besser, nicht auf den chemischen Lappen zuzugreifen. Wenn Sie nach einem geeigneten Mittel für Ihren Hund suchen, werden Sie sehen, dass es eine Anzahl von Unternehmen gibt, die Ihnen helfen können.

Sämtliche Mittel sind wirksam gegen die Zecke und den Floh. Bei den meisten Produkten handelt es sich um Spon-On-Präparate. Manche Produzenten stellen den Hunden auch Sprays zur Verfügung. Die meisten Menschen wissen nicht einmal, wie schädlich manche Spot On-Präparate sein können. Viele Hundebesitzer wissen nicht, welches Zeckenbekämpfungsmittel überhaupt verwendet wird.

Die enthaltenen Pflanzenschutzmittel wie Organophospat, Tetrachlorovinphos, Dimethylat und Permeethrin sind eine der wenigen Zutaten, die für den Hund nicht besonders gesundheitsfördernd sind. Das sind Nervengiftstoffe, die nicht nur hocheffektive Insektizide beinhalten, sondern auch langfristig für Menschen, Kinder und Hunde schädlich sein können. Spot On Produkte beinhalten oft andere Biocide wie Fipronil, das als unbedenklich eingestuft wird, da es nur auf die betroffene Stelle aufzutragen ist.

Die Substanz stört das Nerven-System von Invertebraten wie der Zecke. Das Spot On Präparat wird auf die zu behandelnde Stelle gesprüht - in der Regel in den Hals. In der Regel sollten Hunde bereits mit Spot On-Präparaten verhindern, dass die Tiere von Flöhen und Insekten heimgesucht werden. Um Fipronil richtig arbeiten zu lassen, ist es jedoch notwendig, den Hund 2 Tage vor und nach dem Gebrauch nicht zu waschen.

Die Spot Ons für Hunde mit Dekansäure, Margossa und Neem-Öl oder Neem-Extrakt sind für den Hund völlig ungefährlich und schützen auch vor Zecken. Als natürliches Mittel gegen Zecken gilt auch Kokosnussöl mit der darin enthaltene Laureinsäure oder SchwarzkÃ?mmel. Es können auch Nebeneffekte vorkommen, besonders bei armen Spot On Produkten.

Das heißt aber nicht, dass wirklich alle Zubereitungen diese Seiteneffekte haben. Natürlich gibt es auch Floh- und Zeckenschutzmittel für Hunde, die solche Beschwerden nicht haben. Hunde können wie Menschen Körperdämpfe ausstoßen. Hunde, die sich gesünder ernÃ?hren, können weniger schwitzen als Hunde mit einer schlechten ErnÃ?hrung.

Dies garantiert natürlich nicht, dass der Hund keine Ticks oder Flöhen erleidet. Spot-On-Produkte für Hunde haben in der Regel eine Wirkungsdauer von 4 bis 6 Monaten. Danach sollte der Hund wieder mit einem Mittel versorgt werden. Bei Beginn der Floh- und Zeckensaison im Frühjahr wird eine frühzeitige Therapie empfohlen, um einen angemessenen Gesundheitsschutz zu garantieren.

Das Baden des Hundes sollte nicht länger als 48 Std. dauern. Wenn Sie ein Spot-on-Hundeprodukt regelmässig verwenden, können Sie einer Pest im Voraus vorbeugen. Für Hundebesitzer ist es auch sehr interessant zu wissen, was die Stiftung Warmentest zu diesem Punkt zu sagen hat. Die Zecke kann letztendlich schwere Erkrankungen auf den Hund ausstrahlen.

Dies sind nicht nur Spot-Ons, sondern auch Kragen und andere Mittel gegen die Zecke und den Floh. Diejenigen, die in der Regel nicht auf Vor-Ort-Präparate oder andere Zubereitungen zurückgreifen wollen, können sich auch einigen Haushaltsmitteln zuwenden, die heute von den meisten Hundebesitzern oft verwendet werden.

Kokosnussöl ist eine der besten Möglichkeiten, um hier Abhilfe zu schaffen. Kaum ein Hund, der im Frühling oder Winter von diesen Tieren erlöst wird. Diejenigen, die lieber mit Haushaltsmitteln umgehen möchten, können ihrem vierbeinigen Liebling ein wenig Koksöl in den Hals stecken und den Schwanz damit beginnend abreiben. Ticks mögen keine Laurinsäuren.

Denn Kokosnussöl wirkt auch gegen Flöhen. Eine weitere gute Lösung gegen Häkchen und ähnliches ist die Zecke. Zu viel Bärlauch kann aber auch für Hunde nachteilig sein. Allerdings ist der Bärlauch für die Schädlingsbekämpfung bei Hunden in sehr kleinen Quantitäten erforderlich, so dass er für den vierbeinigen Hund nicht nachteilig ist.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass die Knoblauchpflanze bereits bei der Abwehr von Flöhen und Fliegen mithelfen kann. Hundebesitzer, die sich nicht ganz im Klaren sind, welche Mittel wirklich Sinn machen, sollten sich an einen Veterinär wenden.

Mehr zum Thema