Zeckenmittel für Tiere

Anti-Zeckenmittel für Tiere

Darüber hinaus werden Zeckenschutzmittel vor allem bei Hunden eingesetzt, die auf einen Teil der Haut im Nacken getropft werden. Die fünf Zeckenschutzmittel für Hunde sind einfach herzustellen und zu verarbeiten! Sie trinken Blut, Zeckenschutzmittel enthalten oft giftige Insektizide, die auch die Gesundheit des Hundes gefährden. Die Zecken sind nicht nur lästig, sie übertragen auch gefährliche Krankheiten. Aktuell dominiert wieder ein Thema die Gespräche der Hundebesitzer: Zeckenschutzmittel für Hunde und wie man Zeckenbefall wirksam verhindert.

Aber was ist der beste Schutz für mein Tier und wie finde ich es heraus?

Der Amigard Spot-on für Dogs über 15kg mit 3 Punkt-Spendern

Lesen Sie vor der Anwendung immer das Label und die Produktinformationen.â Produktdetails: Herstellerinformationen: Die SolNova AG ist ein unabhängige Das in der Schweiz ansÃ?ssige Unternehmen mit der Fokussierung auf die Entwiklung von einzigartigen Erzeugnissen, z.B. fÃ?r den Pflanzenschutzmittelmarkt. Dazu setzt Solnova ausschließlich Wirkstoffe aus der freien Wildbahn auf Bekämpfung von Mücken ein. Die modernen Insektizid-Formulierungen sind immer spezifisch auf den entsprechenden Schädlingsorganismus zugeschnitten.

Human, mit Beiträgen für den Menschen, Tierschutz sowie Heim & Garden für umfangreiche Applikationen.

Vektra 3-D

Wie ein innovatives Opel-Modell hört sich Vectra 3-D an? Das ist Vectra für Sie? Eine neue Floh- und Zeckenschutzmittel für den Hund von der Fa. Ceva, auch bekannt als "Medikamente", und seit einigen Monate (seit 2014, Anmerkung der Redaktion) auf dem Europamarkt. Therapie und Prävention von Flohplagen (Ctenocephalides canis und C. felis, Hundefloh und Katzenfloh): Die Tiere werden 1 Monate lang vor Flohplagen bewahrt und die Fortpflanzung von Flöhen wird über einen Zeitraum von 2 Monate unterdrückt.

Zeckenschutzmittel: Die Wirksamkeit als Abwehrmittel und Acarizid gegen die Zecke dauert ca. 1 Jahr. Flöhen und Ticks Tod - Hund vergiften? Bei der Vectra 3-D ist es eine Mischung aus 3 Schädlingsbekämpfungsmitteln, den sogenannten "Wirkstoffen": Permeethrin, Zinotefuran und Pyrroxifen. Permeethrin ist ein hocheffektives Insektenvertilgungsmittel und Akronym. Das langsame Abtöten der Tiere oder der Arachniden, möglicherweise ein Zeckenproblem: Die Gefahr, dass sich Erreger wie Borreliosebakterien in das Herz der Tiere freisetzen, ist deutlich höher als bei einem Zeckensterben!

Diese können diesen aktiven Inhaltsstoff - im Unterschied zu Hunde - nicht zersetzen. Folgende Begleiterscheinungen von Permeethrin werden als gering bezeichnet. ist ein hochgiftiges Neurotoxin. Sie bekämpft alle Floh-Stadien und Ticks, bekämpft Ticks und wirkt vorbeugend gegen Bisse von Sandfliegen und beißenden Fliegen.

Durch die gute Löslichkeit im Trinkwasser ist die Grundwasserverschmutzung und damit die Gefahr für Wassertiere einprogrammiert. Die Blutmilchbarriere kann durch den Einsatz von Tinotefuran überwunden werden, d.h. in die Brustmilch eindringen. Zum anderen: Die monatliche Verabreichung von Vectra 3D lässt Sie nachdenken. Eine langlebige Wirksubstanz wie z. B. Dimethylfuran kann sich im Organismus ansammeln - immer, konstant, heimtückisch.

In der EU hat das Präparat keinerlei Zulassungen als Schädlingsbekämpfungsmittel (z.B. in der Landwirtschaft)! Der dritte aktive Bestandteil von Vectra 3-D, das sogenannte Pryriproxyfen, behindert die Entwicklung von Floheiern und Larven. Zur Abtötung erwachsener Flöhen wird Pyriproxyphen üblicherweise in Verbindung mit einem Pyrethroid verabreicht. In dieser heiklen Situation kann der behandelnde Tierarzt entscheiden, ob er Vectra 3-D den Tieren verabreicht.

Den Verweis auf den Verzicht auf den Einsatz von Pryriproxyfen bei stillenden Zuchthündinnen finden Sie auch in der "Guideline Prevention of pathogen transmission by blood-sucking vectors in dogs" (www.tieraerzte-hamburg.de/files/content/Leitlinie_Vervention_Ergeruebertragung_Blutsaugendevektoren_2007.pdf). Allerdings ist die Hochtoxizität von Pryriproxyfen für Mikroorganismen im Gewässer und für Fisch nachweisbar. Von diesen drei gefährlichen Substanzen nicht genug: Pyrrolidonverbindungen fungieren als Lösemittel.

Heutzutage ist N-Methyl-2-pyrrolidon "einer der besorgniserregendsten Stoffe" (Schweiz. BAG) Diese Substanz kann die Reproduktion beeinträchtigen und den Fetus beschädigen, wie Experimente an Versuchstieren gezeigt haben. Bei der Kontrolle von Flöhe, anderen Schadinsekten und Arachniden bei Tieren steht die Wirksamkeit von Vectra 3-D in keinem angemessenen Verhältnis zu den schädlichen Auswirkungen auf sie.

Für die Besorgnis erregende Wirkung spricht die gute Löslichkeit von Dinotefuran (schnelle Verbreitung durch das Körperblut ), der langsamere Zerfall und die daraus resultierende Akkumulation im Organismus der Tiere. Durch die Giftigkeit der drei aktiven Inhaltsstoffe und die möglichen Interaktionen miteinander sowie die Zugabe von teratogenen Lösungsmitteln (d.h. Schäden an der Frucht, die zu Missbildungen führen) wird ein ernsthaftes Gefährdungspotenzial von Vectra 3D suggeriert.

Nach Herstellerangaben breitet sich dieser Punkt auf dem ganzen Hundekörper aus. Der Hund leckt sich gern sein Pelz - und nimmt auf diese Weise die Gifte auf! Deshalb: Was für eine Frechheit, eine giftige Mischung wie Vectra 3-D als brauchbares, unschädliches Mittel gegen Ektoparasiten an ahnungslose Hundebesitzer zu vertreiben.

Ein verantwortungsbewusster Produzent und vor allem ein Händler (Tierarzt) kann eine eventuelle Hundevergiftung nicht akzeptieren. Unter der milden Ausrede, dass das exakte (Gift-)Wirkungspotenzial von Vectra 3D nicht bekannt ist. Detaillierte Beiträge zu den Wirkstoffen von Vectra 3D finden Sie hier bei artgerecht: Permeethrin, Dimotefuran und Pyriproxyphen!

Mehr zum Thema