Zeckenmittel für Hunde vom Tierarzt

Anti-Zeckenmittel für Hunde vom Tierarzt

Ich kann als Tierarzt nur meine ganz persönliche Meinung sagen. Dieser Zeckenschutz wurde uns irgendwann vom Tierarzt gezeigt. Sind Sie bei Ihrem Tierarzt oder Apotheker ANTI-TICKENMITTEL: Hund = Katze? Kein guter Tierarzt würde Ihrem Hund wissentlich etwas antun! Danach muss sofort ein Tierarzt konsultiert werden.

Flöhe und Zeckenschutzmittel für Hunde können für die Katze lebensgefährlich sein.

Die BVL mahnt bei " punktuellen Präparaten " vor Verwechslungen. Die Verwendung von Floh- und Zeckenschutzmitteln für Hunde kann zum Tode von Hauskatzen führe. Dies wird vom BVL (Bundesamt für Konsumentenschutz und Lebensmittelsicherheit) in Berlin hervorgehoben. Die Zubereitungen Exspot, Advantix punkt auf für Hunde, Preventic Permethrin und Fletic punkt auf, Vectra 3-D und Aktivyl Tick Plus sind nicht für die Katze geeignet.

Flöhe und Zeckenabwehrmittel für Hunde, so genannte "Spot-on-Präparate", die auf den Hals oder die Schultern der Tiere aufgetragen werden, beinhalten Permethrine in einer für den Tierarzt gut tolerierbaren Menge. Für die Katze ist der aktive Inhaltsstoff lebensbedrohlich, da sie die Substanz mangels eines geeigneten Enzyms nicht abbaut.

Veterinärpraxis Dorothea Vogg " Blog Archive " Wie funktionieren verschiedene Floh- und Zeckenmittel?

Es gibt viele Mittel gegen Flöhen und Fliegen. So gibt es z. B. Mittel, die durch die Oberfläche der Haut hindurch arbeiten, die eine abstoßende Wirkung haben und Mittel, die durch die Haut hindurchgehen. Cartoon Hund Buddy unterrichtet gut nachvollziehbar über die verschiedenen Wirkweisen der Zubereitungen. Welche Floh- und Zeckenmittel sind die richtigen für Sie?

Welche Sie wählen, hängt von Ihren Vorlieben und Ihren persönlichen Erfahrungen mit Ihrem Haustier ab. Dein Haustier hat ein momentanes Flohproblem: => Präparate mit schneller, parasitentötender Wirksamkeit unterstützen hier. Die in Tablettenform oder punktuell erhältlichen Präparate wirken in der Regel innerhalb von 4 Std. auf das Pferd und wirken auch vierwöchig.

Ihre Tiere sind gerne im Aquarium, oder Sie haben Kinder: => Hier werden Zubereitungen empfohlen, die mündlich eingenommen und über den Blutkreislauf verteilt werden. Die Vorzüge sind jedoch entscheidend: => Zubereitungen, die sich über die Hautfläche erstrecken und dort wirken, gibt es als Tropfpipette (spot-on) oder als Kragen für die äußere Einnahme.

In der Regel haben diese Präparate eine abstoßende Funktion. Wenn ein Parasit mit dem aktiven Bestandteil in Berührung kommt, werden die Gliednerven so irritiert, dass sie vom Tier fallen, bevor ein Stachel oder Biß auftritt. Die meisten Repellentien haben zudem eine tödliche Auswirkung, so dass die bekämpften Schädlinge nach einer kurzen Zeit aussterben und andere Tier- oder Menschenarten nicht mehr infizieren können.

Bei diesen Produkten sollten Sie jedoch beachten: Der aktive Inhaltsstoff muss unmittelbar auf die zu behandelnde Stelle auftragen werden. Die Wirksubstanz sollte auf den Hals aufgebracht werden, wo das Vieh sie nicht lecken kann. Die Tiere sollten nicht für mind. 48 Std. im Anwendungsbereich gestrichen werden, um den aktiven Bestandteil nicht aus dem Körper zu "streicheln".

Wenn Sie mit Ihrem Haustier in ein Land mit einem hohen Risiko für Leishmaniose fahren (diese Krankheit, auch bekannt als Mittelmeerkrankheit, wird über Sandfliegen übertragen), sollten Sie besondere aktive Substanzen verwenden, die auch gegen diese Schädlinge wirken.

Mehr zum Thema