Zeckenmittel für Hunde Tabletten

Anti-Zeckenmittel für Hunde Tabletten

Nitenpyram - Tabletten gegen Flöhe: So etwas Gutes gibt es seit Jahren nicht mehr auf dem Markt für Zeckenmittel. Haarshampoo; Spray; Puder; Spot On;

Tropfen; Tabletten; Halskette. Es gibt verschiedene Formen der Anwendung, wie Halsbänder, punktuelle Präparate, Tabletten, Sprays, Shampoos und Pulver, und Zeckenschutzmittel für Hunde können für Katzen tödlich sein.

Bei RTL wird über Nebenwirkungen von Bravecto diskutiert

Ein Religionskrieg zwischen Tierhaltern in den Sozialmedien gab es schon immer zum Beispiel zum Antiparasitikum: "schlechte Chemie" gegen " gute Laune " - letzteres in der Regel durch Amber oder Kokosöl repräsentiert. Vor allem das Präparat Bravecto®, dem schwerwiegende Nebenwirkungen bis hin zum Tode von Tieren vorzuwerfen sind, steht derzeit im Mittelpunkt der Diskussion.

Nun hat auch die RTL-Mittagssendung "punkt12" das Problem mit leidenden Bildern von vermeintlich geschädigten Tieren sehr gefühlsbetont aufgriffen. Facebook-Gruppen stellen seit einiger Zeit die Frage: "Ist Bravecto zuverlässig? "Tierhalter veröffentlichen dort Videofilme und Erlebnisberichte mit dem erkrankten Hund, dessen Beschwerden sie dem Antiparasiten zuschreiben. Diese Behauptungen über Nebenwirkungen werden von den Zulassungsbehörden untersucht (Details s. u.), was jedoch nicht heißt, dass bisher ein Kausalzusammenhang zwischen der Erfahrung des Inhabers und dem Arzneimittel nachweisbar ist.

Das für die Arzneimittelzulassung in Deutschland verantwortliche deutsche Amt für Konsumentenschutz und Ernährungssicherheit hat letztmals eine öffentliche Stellungnahme abgegeben (BVL - Formulierung hier). In den technischen Informationen (umgangssprachlich: Packungsbeilage) sind bisher nur Magen-Darm-Wirkungen als mögliches Nebenprodukt aufgelistet. Allerdings liegen seit der Einführung von Bravecto in Deutschland und anderen EU-Mitgliedsstaaten Berichte über unerwünschte Wirkungen von Bravecto vor, die (Zitat) "teilweise schwerwiegende neurodegenerative Beschwerden wie Tremor, Ataxie, Anfälle, Epilepsie" melden.

"Veterinärmediziner sollten diesen potenziellen Begleiterscheinungen mehr Aufmerksamkeit schenken, die bereits im Jahr 2015 im German Veterinarians' Journal veröffentlicht wurden. Unter Bezugnahme auf die Angaben der European Medicines Agency (EMA) erklärte er, dass die bisher berichteten "Nebenwirkungen" in die Gruppe "selten" eingeordnet wurden, d.h. nur jeweils eine Dosis von 10000 (0,01%) bis 1000 (0,1%).

Einen Überblick über aktuelle Untersuchungen zu Bravecto® finden Sie hier. Das Bravecto® wird derzeit ca. 34 Mio. mal vermarktet und wurde im Zuge der Zulassungen von 72 Zulassungsbehörden geprüft. Damit hat die Bloggerin Anna Pietschmann auf ihrer Webseite Fluffologie sehr begründet das Themengebiet Antiparasitika im Allgemeinen und Bravecto im Speziellen aufbereitet.

Wie sollten Veterinäre vorgehen? Veterinäre - und das Praxis-Team - sollten sich auf die kritischen Anfragen und Anschuldigungen von Patienten bezüglich Bravecto® einstellen. War jedoch der Veterinär erneut vorab informiert und konnte überzeugend erklären, dass es in seinem Kundenkreis nicht zu den gefürchteten starken Begleiterscheinungen kam, stellen Tierbesitzer diese Haltung auch weiterhin dar.

Veterinäre, die sich der Auswirkungen bewusst sind, sollten sie melden: Bei Bravecto® sollte das Nutzen-Risiko-Verhältnis für das betreffende Versuchstier berücksichtigt werden. Im Falle potenzieller Risikopatientinnen und -patienten sollte geprüft werden, ob ein anderes zur Verfügung stehendes Arzneimittel besser geeignet ist. Obwohl noch nicht in der Packungsbeilage gelistet, wird die BVL wahrscheinlich auch die nachfolgend aufgelisteten unerwünschten Wirkungen der European Medicines Agency (EMEA) bekämpfen.

In der EU haben die zuständigen Behörde - einschließlich der deutschen BVL - die von Herstellern, Veterinären und Tierbesitzern berichteten ADRs ("adverse drug reactions") auf Bravecto® aufmerksam verfolgt und bewertet. Entsprechend ist auch der derzeit von der EMA eingereichte Arzneimittelbericht 2016 (PDF-Download hier) mit Informationen zu Bravecto (siehe Bild oben) versehen: Die Inhaber der Zulassung (MAH) werden daher gebeten, einen zielgerichteten Sicherheitsbericht (PSUR) vorzulegen, der eine detaillierte Auswertung und eine kritischen Durchsicht aller gemeldeter schwerer Begleiterscheinungen vornimmt.

Die UKORE führt die neurologischen Defizite, Reizungen von Gliedmassen und Gliedmassen, Überempfindlichkeitsreaktionen und Lebererkrankungen sowie Sterbefälle oder Begleiterscheinungen auf, die zur Sterbehilfe führten. Es hat eine erste Resonanz stattgefunden, zum Beispiel auf eine "Lethargie", die gegen Ende der Kontrollzeit als Nebeneffekt erkannt wurde. Selbst die nachträgliche Einbeziehung einer eventuellen Begleiterscheinung in die Packungsbeilage heißt nicht, dass ein Arzneimittel "unsicher" ist.

Drogen haben Nebeneffekte. Diese ADR-Meldungen werden von den zuständigen Behörden in Deutschland und Europa sehr sorgfältig geprüft und bei Bestätigung des Verdachts auf schwerwiegende Begleiterscheinungen gehandelt. In schweren FÃ?llen, wie zum Beispiel in diesem Falle, nimmt man das Arzneimittel vom Handel. Dies aber nicht aufgrund von Facebook-Debatten oder TV-Beiträgen, sondern nach einer wissenschaftlich fundierten Bewertung der berichteten Vorfälle.

Mehr zum Thema