Zeckenhalsband für Hunde

Hundehalsband für Hunde

Hundehalsbänder schützen vor Krankheiten wie Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose und FSME. Natur Zeckenhalsband von Amigard als prophylaktischer Schutz gegen Zecken und Flöhe für eine Saison. Bei vielen Hundebesitzern, auch bei mir, ist es so: Unsere Hunde bekommen ab März ein Bernsteinhalsband als Zeckenhalsband. Der Zeckenkragen von Trixie wirkt gegen Flöhe und Zecken. Mit dem richtigen Schädlingsbekämpfungsmittel schützen Sie Ihren Hund vor ungebetenen Gästen wie Flöhen, Milben, Zecken oder Läusen.

Tick Collar: Schützt es die Erreger?

Sie sind der Terror aller Hunde und ihrer Besitzer: die Zecke. Waehrend der Norddeutschland weitestgehend geschont wird, ist der Sueden so etwas wie ein Eldorado fuer die kleinen Tiere. Wieso sind Häkchen schädlich? Die Zecke überträgt die gefährlichen Erkrankungen wie z. B. Lyme- und Meningitis. Hunde können gegen die Lyme-Krankheit impfen, beim Menschen ist dies nur bei Meningitis der Fall. 2.

Doch nicht nur wegen dieser Risiken sollten Sie Ihren Vierbeiner vor dem Eindringen von Ticks beschützen. Allein die bloße Berührung Ihres Tieres mit anderen Tierarten und Kinder steigert das Erkrankungsrisiko. Das Häkchen macht es sich zuerst im Mantel Ihres Tieres gemütlich und ändert sich dann durch einen Umsturz.

So gibt es genügend Grund, Ihren lieben vierbeinigen Liebling und seine Umgebung vor einem Zeckenbiss zu bewahren. Ein beliebter und bewährter Weg ist das Zeckenhalsband. Sie wird von verschiedenen Anbietern vertrieben und beinhaltet Schädlingsbekämpfungsmittel, d.h. Nervengift, das über die gesamte Körperhaut einzieht. Die Toxine verscheuchen Schädlinge wie z. B. die Zecke und den Floh.

Zeckenkragen bieten daher zuverlässigen Schutz und sind auch auf tierärztliche Verordnung erhältlich. Achtung: Das Hundehalsband sollte der Grösse und dem Körpergewicht Ihres Tieres entsprechen. Kaufen Sie niemals ein grösseres Collier und schneiden Sie es zu! Aber Sie sollten sich bewusst sein, dass Nervengift auch für den Menschen nicht unbedenklich ist.

Nervengifte unterscheiden Hunde, Zecken und Menschen nicht. Sie sollten daher den Umgang mit dem Kind meiden - schwierig, wenn es seinen Vierbeiner oft streichelt. Nachdem Sie das Klebeband aufgetragen haben, sollten Sie Ihre Hand sorgfältig mit Wasser und Wasser abspülen. In erkrankten, besonders kleinen oder älteren Hunde sollten Sie kein Zeckenhalsband verwenden.

Falls Ihr Vierbeiner offen ist, dürfen Sie dies unter keinen Umständen tun. Falls Ihr Vierbeiner in einem Fluß oder Stausee schwimmt, müssen Sie das Halsband ausziehen. Ansonsten gibt der Zeckenkragen die Giftstoffe an das Nass ab. Auch diese Giftstoffe machen nicht vor Fisch und anderen Meerestieren Halt. Zeckenkragen haben in der Regel eine beschränkte Wirkungsdauer von einigen wenigen Wochen.

Ist der Zeckenkragen eine gute Wahl? Zeckenkragen sind schließlich für alle Lebensformen chemisch und giftig. Wenn Sie sich dafür entscheiden, kein Zeckenhalsband zu tragen, können Sie ein defensives Konzentrat aus essentiellen ölen wie z. B. Zitronen- oder Vanilleöl ausprobieren. Ticks mögen solche Düfte nicht. Einige Hunde und Hundebesitzer werden jedoch wahrscheinlich die Nasen aufdrehen.

Es verhindert das Aufladen des Haarkleides durch Strom. Es liegt letztlich an Ihnen, wie Sie Ihren Vierbeiner schützen.

Mehr zum Thema