Zeckenbiss Hund

Der Zeckenbiss Hund

Die Zecken gefährden nicht nur Menschen und Hunde. Worauf zu achten ist: dpa/Französisch-Peter-Tchaun-Zecken können auf Hunde im Frühsommer Meningoenzephalitis und Anaplasmose übertragen. Zeckenimpfung" schützt den Hund nicht vor Zeckenbissen, sondern vor einer durch Zecken übertragenen Krankheit. Welche Krankheiten durch Zecken bei Hunden haben wir in Deutschland zu bewältigen? Früher oder später hat jeder Hundebesitzer mit Zecken zu kämpfen.

A. OUTPUT-SITUATION

Nach einem Spaziergang in der Wildnis sind Ticks an unseren Tieren keine Seltenheit. Vor dem Zeckenbiss ist es notwendig, die auf dem Hund herumkriechenden Tiere zu suchen und zu beseitigen. Mit Zeckenbissen können auf den Hund lebensgefährliche Erkrankungen wie Malaria oder Langeweile übertragbar sein. Zeckenattacken sind bei einem Hund so oft anzutreffen, weil er sich in das "Beuteprogramm" unserer Hauszecken einfügt.

Ticks können das ganze Jahr über aktiviert sein, abhängig vom Wetter und nicht vom Termin. B. 2 Welche gesundheitlichen Risiken stellen sich für unseren Hund dar? Es kommt kaum eine einzige Sekunde allein! Haben Sie eine Hündin entdeckt, schauen Sie nach. Es ist sehr wahrscheinlich, dass mehrere Ticks auftauchen!

B. 3 Können Ticks von Hund zu Mensch springen? In Gegenden mit gut gefüllten Bereichen mit dünnen Hautstellen und wenig Haar beißen sie lieber zu. Die regelmässige Suche des Tieres nach dem Spaziergang auf Ticks - sollte für uns Hundebesitzer ebenso natürlich sein - wie das Einziehen. Haben Sie ein Häkchen entdeckt, nehmen Sie es umgehend ab (siehe unten) und setzen Sie die Suche dort fort, wo Sie aufgehört haben.

Verwenden Sie kein Fett, Kleber usw. zur Beseitigung - die Ziege, sondern Sekret in der Haut. Drücken Sie nie den Zeckenkörper zusammen, sonst werden die Körpersäften des Parasiten über die Punktionsstelle der Ziege in den Hund gedrückt. C.3 Wohin mit der entnommenen Ziege? Borrelioseerreger werden nicht unmittelbar von der Ziege auf den Hund überführt.

Bei Hunden sind die Beschwerden der Lyme-Krankheit sehr nahe. Im Frühsommer können sich die Tiere auch mit einer Meningoenzephalitis (FSME) erkranken. Die Übertragung des FSME-Erregers erfolgt kurz nach dem Zeckenbiss, da er sich bereits in den Speicherdrüsen der Ziege befindet. Achten Sie dabei unbedingt auf die Hinweise des Zeckenherstellers.

Besonders wirksam waren Drops für Hundefelle (Exspot und Frontline) da die ätherischen öle zur äußerlichen Anwendung in Verdünnung (!) z. B. Eukalyptus, Geraniol, Grapefruit, Myrrhe, Rosenholz, Lava, Nelke, Rosmarin, Rosmarin, Thymian, Oregano, Wachholder, Zeder, Citronella, etc. in Frage kommen, was Ihr Veterinär über die Impfungen für Ihren Hund denkt.

Mehr zum Thema