Zeckenabwehr für Katzen

Katzen Zeckenkontrolle

Zwischen Frühling und Herbst stören uns die Zecken wieder. "Heimarzneimittel " für die Zecke? "Heimarzneimittel " für die Zecke? Hallo, unsere Katze holt im Augenblick immer viele Ticks nach Haus. Von der TA "Frontline-Spot-On-Combo" gegen Flöhe und Blesse.

Die Katze hatte am Anfang noch eine Zecke. Jetzt ist es hilfreich. Doch gibt es trotzdem "natürlichen" Dinge, die gegen Ticks vorgehen? Haben Sie schon mal was über Brauerhefe gehört?

Hierfür verabreiche ich täglich 1-2 Kapseln Brauerhefe. Ich suche die Katzen mehrfach täglich, dann hole ich die "kriechenden Zecken" so aus dem Pelz, bevor sie sich beißen können. Ich bekomme auch nicht alle, aber ich würde sie lieber entfernen, als meine Katzen zu "vergiften". Ja, Brauerhefe wirkt in der Tat, sie wirkt auch gegen Flöhe.

Vitamin -B-Komplex-Tabletten unterstützen mich. Ich habe selbst nach einem Waldspaziergang oft mehrere hundert Ticks gehabt, das ist also sehr hilfreich. Von der TA "Frontline-Spot-On-Combo" gegen Flöhe und Blesse. Die Katze hatte am Anfang noch eine Zecke. Jetzt ist es hilfreich. Doch gibt es trotzdem "natürlichen" Dinge, die gegen Ticks vorgehen?

Haben Sie schon mal was über Brauerhefe gehört? Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand, würde, mache ich es nicht mehr und mit meinen Katzen sicher nicht (aber jeder für muss für sich selbst entscheiden). Brauerhefe - serviert zu Unterstützung - und man muss sie jeden Tag abgeben - und es bringt nicht 100% - aber was auch immer.

Kokosnussöl sollte auch weiterhelfen. Hm, hatte bisher nur einmal an einem Ort gelesene, dass viele Frontlinien nicht mögen. Beim Zerlegen von über die nicht bekannten. Anführungsstrich: Kokosnussöl sollte auch hilfreich sein. aber damit massiert man die Katzen normalerweise ein und ich weiß nicht, ob Katzen die Puppe vorfinden, wenn sie ölig sind....

Mit meinem Vierbeiner wenigstens Kokosraspeln (ganz normal aus dem Lebensmittelmarkt - stellen Sie sicher, dass sie ohne Süßigkeiten sind!) übers Essen half sehr gut (hatte den ganzen Sommer über - und war es im letzten Jahr auch ätzend mit Zecken). nur 3 Ticks entdeckt, aber auch gekrabbelt). Kokosnussöl funktioniert auch, aber es war nicht so gut für mein Langhaar.

Beim Kurzhaar-Tier genügt es aber auch, wenn man eine Messerstelle Kokosnussöl schön zwischen den Händen und dann einmal über verteilt, den Körper bemalt (besonders Achselhöhlen, Innenseite der Seiten, Hals). Auch das sollte bei einer Raubkatze möglich sein, sie sind dabei wirklich nicht ölig. Anführungsstrich: Das sollte auch bei einer Raubkatze möglich sein, sie sind dabei wirklich nicht ölig.

Ja, gerade einmal habe ich das hier geschafft....sicher wird das Reiben von Katzen ganz anders gefühlt, meine beiden mögen es nicht. Die Katzen wollen nach nichts Geruch und öliges Fell (entscheidet die entsprechende Träger, die "ölig" ist) wird hier als Unreinheit gefühlt und es wird geleckt, bis man wieder "sauber" ist.

Brauerhefe muss auch von Katzen gegessen werden, Manjula würde isst nie eine Formula - Zone, Bruno mag sie. und ihre Star-Katzen Louis, Louis, Lischen, Gismo, Katz und Manjula und Bruno. Das Insekt mag die Laurinsäure im Kokosöl nicht und sucht sich eher ein anderes Tier!

Mehr zum Thema