Yunker 2

Junker 2

Der Yunker 2 ist nach dem prototypisch anmutenden Yunker 1 mit eingebautem Revolver die 2. Nach der Verkleinerung meiner Sammlung möchte ich meine Yunker 2 verkaufen. Der Yunker 2 im Kaliber 4,5mm BB. 9%2. Yunker Energie & Gesundheit.

Energiegetränk Sato Yunker 100ml.

Adeliger

Seit 2003 sind in Deutschland erhältlichen CO2-Pistolen âYunker 2â (Kalaschnikow AK-105) und âYunker 3â (Kalaschnikow AK-74) bekannt. Das wichtigste Charakteristikum des Junkers ist das, was in seinem Inneren verborgen funktioniert und das Schießen auf überhaupt erst ermöglicht. - Um zur Besichtigung dieser kurzen Waffe zu kommen, klicke auf das Bild unten) - Die Waffe ist ohne Visier und Hahndeckel im Schuss.

Abbildungen darunter (links âJunkerâ, rechts âYunker 3â: Der Angriffsschacht des âJunkerâ ist - im Unterschied zum âYunker 3â - nicht faltbar, sondern erstarrt. Abbildungen unten: âJunkerâ (Foto oben) ohne Zielfernrohrstange, âYunker3â mit seitlichem ZF-Schiene. Photos weiter unten: Auf dem nebenstehenden Photo ist das Magazinhülle der âJunkerâ. Auf der rechten Seite das Magazin des âYunker3â mit der BB- und CO2-Magazin-Komponente.

In âJunkerâ funktioniert die âBaikalâ Pistole mit ihrer eigenständigen Lieferung. Innen (Fotoserie): Oben je âJunkerâ mit âBaikal MP-651Kâ innen (sichtbar unter der Aktionsfeder), darunter je âYunker3â. Fotostrecke der âJunkerâ (âYunker1â) mit einem getrennten âBaikal MP-651Kâ zur Veranschaulichung: Entfernen der âBaikalâ Kurzwaffe aus der âJunkerâ Systembox: Man muss einige Dinge in Gang bringen, um die âBaikalâ Pistole aus ihrer Halterung zu lösen und ans Tageslicht zu bringen.

Das Oberflächen Finish der Waffe ist auf lange Sicht nicht gerade zuträglich! Vorgang: Gehäusedeckel, 2. Sperrfeder lösen, 2. 3. Sperre mit Feder entfernen, 4. Reinigungsstab unter dem Lauf ca. 1 cm nach vorne herausziehen, bis er nicht mehr im Mündung der Pistole einrastet (*1) 5. Schraube entfernen, die den Kolben (Anschlagwelle) am System befestigt, 6. Kolben ca. 1 cm nach hinten herausziehen, oder gänzlich entfernen.

  • Man kann die Waffe nun mit dem Mündung hochklappen und nach oben aus der Systembox des Gewehres entnehmen. Anmerkung 2: Achten Sie beim Installieren der Waffe darauf, dass die Druckfeder des Zeitschriftenhalters nicht eingeklemmt und verdreht wird, da sonst der âMP-651Kâ nicht ausreichend in die Tiefe des Systems eintauchen kann.

In diesem Fall muss zum Beispiel ein Schraubenzieher verwendet werden, um die Waffe in Position zu halten. Fotos weiter unten: Der kleine, abgerundete Ausschnitt ist die Befestigung des Reinigungsstäbchens, das in später geschoben wird, bis es in das Mündung der Pistole gelangt und mit seinem Laufaufsatz endet. Die âJunkerâ ist wahrscheinlich das einzigste Geschoss, bei dem die Kugeln nicht vorn aus dem Rohr kommen, sondern aus dem darunter liegenden Reinigungsstab im Kaliber 4,5 mm.

Bild weiter unten: Wie Griffstück die Waffe nicht vollständig Länge aus einer Systembox von âJunkerâ ragt, musste der Kunststoffgriff von âBaikal MP-651 Kâ einige werden. Das Präzision von âJunkerâ hängt direkt mit Qualität die âBaikalâ Waffe, die darin arbeitet. Der âJunkerâ in meinem Eigentum, hier vorgestellt, wurde offenbar dauerhaft mit Kugeln aus Stahl gefüttert des Vorbesitzers.

Unterlegscheiben finden Sie unten: Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände bei der Demontage des Gewehrs habe ich mein zweites âBaikal MP-651 Kâ, in einwandfreiem Erhaltungszustand, nicht in das âJunkerâ Gewehr bei natürlich eingebaut, um weitere Schießversuche durchzufÃ?hren. Ein weiteres, düsteres Thema: Das Laden der integrierten Schrotflinte ist nicht gerade eine flüssig

Gehäusedeckel demontieren, Verriegelungsfeder lösen, Schloss und Federn aushängen. Ich möchte an dieser Stelle auf die gesonderte Überprüfung der Waffe verweisen, um die Beschreibungen hier getätigten noch verständlicher zu machen. Schlussfolgerung: Was bedeutet der âJunker1â? Und was ist der âJunkerâ nicht?

Mehr zum Thema