Xbox Grafik

Xbox-Grafiken

Bei der Xbox One läuft PUBG bisher enttäuschend. Ist der Prozessor und je besser damit auch die Grafik - so zumindest die Theorie. Das Patch ist auf dem Weg zum Xbox Live Network, also drückt die Daumen, dass es nicht mehr lange dauert! Das neue Xbox setzt auf Grafik, Inhalte fehlen noch. Suchen Sie nach Xbox-Vektoren oder anderen Grafikdateien?

Grafischer Vergleich: Welche Bedienkonsole bietet die besten Ergebnisse? - Bilddateien, Bildschirmfotos

Bei der neuen Ausgabe The Last of Us - Remastered "verhält it itself ähnlich as with the Tomb Raider" - massgebend: Das alte Altsystem macht das ganze so gut, dass die nächste Version es kaum noch aushält. Richtig am Original hat Entwickler Frechdachs für â??Remasteredâ?? trotzdem geschraubt: Die Prognosen sind ein Tickschuss Ã?ber das Vierfache an Angaben (hier zu bewundern bei Joels Rucksack).

AuÃ?erdem bietet das Endzeit-Drama zusätzliche Partikel-Effekte (hier ist der Qualm dichter) und eine Auflösung von 1080p bei einem konstanten Wert von 60 Bildern â?" bevor es zu 30 kam. Trotz aller Anpassungen ist das Abenteuer von Lara auf Xbox Man viel nÃ? Auch im aktuellen Stück sind die Bahnsteige gleichwertig: Mit beiden gerne mal brechen die Framerates ein, wenn zu viel los auf dem Bildschirm ist und es weniger Bürger auf den Straßen von Detroit tobt als in den NG-Versionen.

Wenn man jedoch Last Generation und Next Generation (hier in Gestalt von PS3 u. PS4) miteinander vergleiche, wird klar: Auf der Playlist 4 leuchtet â??Watch Dogsâ?? im klaren Glanz von schärferen: Die Next-Gen Konsole brennt 900p bei 30 Bildern auf den Bildschirm. Seit Watch Dogs "auf Xbox 360 und PSP3 sieht es fast gleich aus, verhält mit dem Xbox 360PS4 Vergleich wie bisher: Neue Konsolen knusprig und spitz, alt diskret verschwommen.

Doch da das Hacker-Spiel auf der PS 4 viel heller leuchtet, ist der Kontrastunterschied dank 360-Blässe etwas Besonderes. Nachdem zwei solide Vorgängern 505 Spiele mit Sniper Elite 3 "ein spannungsgeladener Direkttreffer landete - auf allen Bahnsteigen. Am Computer läuft die Kugelerei in höchster Detailtiefe ohne Röckler. Bei den Dingen Detailfülle und Auflösung sind die PS4 und Xbox One Varianten in der gleichen Reihenfolge.

Besonders die Xbox One Version (siehe Bild) ruckt von Zeit zu Zeit, wenn man die V-Sync Option in den Spieleinstellungen einschaltet â?" das scheuert unangenehmes Zerreißen von Bildlinien (das sogen. Rearen). Sniper Elite 3" macht auch auf den älteren PS3- und Xbox 360-Konsolen eine gute Figur aus. Obwohl eine wahlweise umschaltbare V-Sync Option und Auflösung, Framerate, Texturschärfe, Bildstruktur sowie Ladezeit nicht auf dem Level der leistungsstärkeren Plattform fehlen, schmälern die Reduzierungen den Spielspaß nicht.

Gut auch: Inhaltsmäßig sind die Varianten für die alten Platformen gleich - alle Einzel- und Multiplayer-Optionen der großen Brüderâ???? sind inbegriffen. Betrachtet man die beiden Lastgenvarianten der â??MotoGP 14â??-Motorraddusche zugleich, wird man kaum einen Unterschied feststellen â?" nur dass die Sony-Version wieder einmal etwas kontrastreicher zu sein schien (siehe auch Vergleichen der â??Begeisterten Hundeâ??). Aber auch bei der neuen Version sehen die Zuschauer - wie üblich - sehr aus.

Da brüllt man etwas flüssiger über die Startbahn, Popups treten nicht auf. Obwohl der " Soul Suspect " von der alten Konsolen-Generation stammt, bemerkt man die direkte Entwicklung zum Spirituosenspiel nicht: Dabei sind viele Strukturen unscharf, während die Details im Gegensatz zu anderen Lastgenspielen wie Beyond - Zwei Seelen "stark abfällt".

Anders bei der PS4: Die Gesamtansicht präsentiert selbst ist klar schärfer, Einzelheiten (wie die Wandstöße im Hintergrund) erkennt man besser. Auch läuft das Game ein wenig flüssiger. Aber auch die vergangenen Jahre einer Generation von Pulten sind die besten â?" das ist sicher. Tomb Raider" zeigt auch die alte Konsole im besten graphischen Schein.

Tolle Lichtwirkung, hohe Detailtreue und Gesichtsausdruck von Lara (Playstation 3) dargestellt auf überzeugend Der Tomb-Räuber - endgültige Ausgabe "für PS4 Schnitt technisch doch noch mehr heraus - kein Wunder, es handelt sich um keine Floppy-Konvertierung, sondern um eine komplette Erneuerung. Damit ist die Next-Gen-Variante des Action-Adventures das schönste aller Spiele: für, PSP4 und XboxOne.

Das Titanfall auf der Xbox Eins zuhause ist, erkennt man: Auf Microsofts neuestem eine Auflösung von 750p, das Play läuft mit max. 60 Bildern pro Sekunde Wellen. Man erkennt es an der Pistole und dem Hehler. Dafür ruckt Titanfall "im Stück hin und wieder, zusätzlich gibt es Bilderverschiebungen.

Bei der Xbox 360 ist die Sache schon anders im direkten Vergleich. Die Abbildung ist klar heller, der Strand und die Waffe zeigen mehr Detail. Der Kuschelshooter macht sich auf der Xbox Eins gut, siegt aber nicht bei Grafikwettbewerben. Das Milieu ist recht detailliert - aber das ist mit dem Comic-Look kein Hindernis.

Also Plants vs. ýSombies â? " Gartenkrieg "läuft Einer-typisch nicht in 1080p, dafür aber mit 60 Bilder. Bei den Microsoft-Konsolen der neuesten Generation macht das Game ähnlich eine gute Figur â?" bis auf die durchdringenden Textur-Popups (hier leicht erkennbar am Truck). Doch im direkten Vergleich zur nächsten Generation zeigt der 360 weniger Detailreichtum und Auswirkungen auf Objekte wie PKW.

Lego Marvel Super Heroes" ähnelt der Xbox Eins auf der Playlist 4. Die Rennspiele läuft auf beiden Next-Gen-Konsolen mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bei 30 Frames pro Sek. Xbox 360 und PSP3 können nicht mehr mitspielen. Die 360er Version wirkt auf den ersten Blick deutlicher, bei näherer Betrachtung von fällt, dass die grafischen Routinen das Oberfläche des Autos auf der Xbox One genauer berechnen.

Kantenausbildung auf der Xbox 360 führt zum Flackern bei Tür. Ungeachtet der gleichen Auflösung schaut das Foto auf der PS 4 klar auf schärfer, was man an dem tropfenden Tropfwasser und der Reflektion auf Rücklicht nachvollziehen kann. Bei der Xbox 360 speichert der Bauherr Einzelheiten wie das Verwirbeln von Stäuben, Verkehrszeichen oder Bepflanzung.

Neugierig: Wo die PS4-Variante mit großen Einzelheiten glänzt, die Voraussicht weht. Der Tiefenunschärfe verwendet eindeutig früher wie auf der XboxOne. Zwischen den Sony-Konsolen zeigt sich die Schwäche der älteren Konsolengeneration: Die Ausschnitte sind unscharf und die verwendeten Farbausführungen schillern auf den ersten Blick: Schwäche Sowohl auf der Playlist 4 als auch auf der Xbox 1 können Sie den Detailreichtum von über genießen.

Xbox Ones Versionen läuft nur auf S720p, so sieht das Foto unschärfer aus wie Playstation 4. â??Assassinâ??s Creed 4â?? läuft auf der Xbox Eins mit einer Auflösung von 900p kurz unter FullHD. In der Gegenüberstellung zum großen Bruder lässt verpixeln sich die PlayStation3 hier nicht: Bis auf einige pixelige Bildersatzelemente: für Creed 4 "der Playstation 3.

Die geringere Leistungsfähigkeit der PSP3 verdankt schwächere Einzelheiten in der Bodenbeschaffenheit und den einfachen Wassereffekten. Battlefield 4 "ist ein optimierter für Hochleistungs-PC, darunter leidet die Konsole sehr stark: Für läuft auf HP4 das Game in 900p, auf Xbox Eins auch nur mit 1280 x 720 Pixel. Die Xbox 360 muss sich in diesem Bereich nicht vor ihrem Ersatz verstecken:

Dafür gibt es weniger Einzelheiten - etwa bei den Anlagen und den Materialbannern zur Häusern im Hintergund. Das Xbox 360 Version läuft mit einer Auflösung von etwas unter 750p, die in der Größe der Mini-Karte ist. Die Spiele läuft auf beiden Next-Gen-Konsolen mit Full-HD-Auflösung. Während das Torwarttrikot von Tchauner auf der Xbox Eins faltet, macht die Xbox 360 nur auf ihre Kanten aufmerksam.

Tribüne ist viel lebendiger auf der Xbox Eins; Sie können die Details der Spieler auch aus der Ferne sehen.

Mehr zum Thema