Winchester Kaliber

Kaliber Winchester

Die einzige für das Magnum-Kaliber entwickelte Hebelbüchse. Standard Beschreibung | Kaliber: . Das Winchester "Yellow Boy" Sondermodell auf der . Sind diese Waffe und dieses Kaliber überhaupt für die Jagd geeignet? Großartiges Gewehr im Hochleistungskaliber.

mw-headline" id="Entwicklung">Entwicklung[Bearbeitung]>

Das Gewehr 7,62 51 x 51 Millimeter NATO (auch bekannt als.308 Winchester) ist eine Büchsenpatrone mit breitem Einsatz im Militär- und Jagdeinsatz. Sie wurde im Jahre 1953 als Standardkartusche der NATO vorgestellt. Sie war bis in die 1980er Jahre eine der meistverwendeten Kartuschen in der heutigen Zeit. Die Kartusche wird in der Wehrmacht vor allem im Gewehr G3 von Häckler & Koch und im Gewehr G3 eingesetzt.

Darüber hinaus wird die 7,62 51 x 51 Millimeter große NATO in Scharfschützenbüchsen eingesetzt. Vor allem im Militärbereich zeigt sich jedoch ein Wandel zur starken.338 Liter Mine. In der Polizeiumgebung - zum Beispiel in PSG 1 - ist sie nach wie vor die dominante Kartusche in der Westwelt. Entsprechende Munition für Jagdgewehre mittleren Kalibers sind die original militärische.30-06 Federscheibe ebenfalls 7,62 63 x 7,62 Millimeter, die.300 Winchester Magnesium ebenfalls 7,62 x 66,5 Millimeter und die.338 Winchester Magnesium ebenfalls 8,5 x 63,5 Millimeter und die.308 Norm antik.

Die . 308 ist die Zivilversion der 7,62 51 x 51 Millimeter, daher gibt es nur geringfügige Abweichungen zwischen den beiden Kassetten. Größter Vorteil ist die Markierung, da die Militärversion keine Kaliberinformationen hat. Die auf dem Zivilmarkt verkauften Militärkartuschen werden mit dem fehlenden Kaliber bedruckt.

Technisch anders ist die flache Gehäuseschulter der .308, die beim Schießen der Militärpatrone aus exakt hergestellten Gewehren Probleme verursachen kann. Darüber hinaus gelten für die Ladung und die Projektile der Militärmunition strenge Vorschriften, was zu einer niedrigeren Anzahl unterschiedlicher Projektile und Gebühren als bei der .308 führte.

Bei den CETME A und CETME B2 wurde erstmals die Patrone 7,62 51 x 51 Millimeter CETME/NATO eingesetzt. Normalerweise kommt es bei dem Versuch, Munitionen aus anderen als den CETME A- oder CETME B-Waffen abzufeuern, zu Waffeninterferenzen.

Mehr zum Thema