Wildvergrämungsmittel Schwarzwild

Wildwaschmittel Wildschwein

und das Wildschwein ist je nach Sprosse oft nur von kurzer Dauer. Das Ergebnis ist ein duftender Zaun, der eine abschreckende Wirkung auf Wildarten wie Wildschweine, Rothirsche und Rehe hat. Die REPELAN kann leicht begraben oder mit Schnee bedeckt werden, was die Erkennung durch Wildschweine nicht behindert. Das Unfallrisiko ist seit der Wildschweinplage ebenfalls gestiegen: Er selbst hat bereits genug in Wildschutz investiert.

Duftgitter, Certosan, Schwarzwild

Wildschwein-Additiv ist ein Flüssigprodukt auf reiner Biobasis, das den lebensnotwendigen Anforderungen des Wildschweins an B12 und essentielle Fettsäuren gerecht wird. Auf diese Weise wird verhindert, dass auf der Suche nach tierischen Proteinen durch Weiden oder landwirtschaftliche Flächen gegraben wird. Dies ist nicht in erster Linie ein Wildschweinlockstoff, sondern ein Vitaminkonzentrat zur Befriedigung des Bedarfs an B12.

Verwendung: Das Präparat wird jeder Art von Kirgis, z.B. Korn, Eicheln, Maronen und/oder anderen Getreidearten zugegeben und vorsichtig damit vermischt. Bei der Ablenkung der Fütterung greifen die Lebewesen die Zugabe mit dem Saft auf. Damit wird der Proteinbedarf abgedeckt. Es wird empfohlen, einen l Kirgut mit ca. 25 ml Wildschweinzusatz zu mischen.

Diese entsprechen einer Füllmenge von 12 Litern Zusatzstoff auf einem 10-l-Eimer Kirgut. Wildschweinzusatz sollte bei Dauereinsatz und bei saisonalem Einsatz jedes zweite Mal auf die Auskleidungen aufgetragen werden. Die Hagopur AG in Kooperation mit dem Wildbeobachtungsbüro Dipl. Biol. H.-W. Siemens. Diejenigen, die dieses Produkt kauften, haben auch die folgenden Geräte gekauft:

Wildschweinabwehr, Erfahrung erforderlich (Seite 3 von 9)

Und Schwabe51 schrieb: Hallo ihr Süßen, die Mittel von "wild-weg. de" sollen wirken?!?!?!!! 3_Auge schrieb: "Hallo Mitleidende, mit welchen Sauenschutzmitteln haben Sie gute Erlebnisse? Letztes Jahr haben wir auf Rat eines befreundeten Jägers ein Maisfeld mit Hilfe von Porzellan geschützt. Diese haben den "inneren Kreis", den wir uns gerade aufgebaut hatten (ca. 10-20 Meter um das Kornfeld, "äußerer Kreis" ca. 40-50 Meter), um die Verwitterungspunkte herum durchbrochen und das Feld im eigentlichen Sinn des Wortes abgeflacht.

Praktische Fragen (mit dem Wunsch nach ebenso konkreten Antworten): Welche Abschreckungsmittel haben Sie in der praktischen Anwendung angewendet und wie war der Therapieerfolg? 3_Auge schrieb: "Hallo Mitleidende, mit welchen Sauenschutzmitteln haben Sie gute Erlebnisse? Letztes Jahr haben wir auf Rat eines befreundeten Jägers ein Maisfeld mit Hilfe von Porzellan geschützt.

Diese haben den "inneren Kreis", den wir uns gerade aufgebaut hatten (ca. 10-20 Meter um das Kornfeld, "äußerer Kreis" ca. 40-50 Meter), um die Verwitterungspunkte herum durchbrochen und das Feld im eigentlichen Sinn des Wortes abgeflacht. Praktische Fragen (mit dem Wunsch nach ebenso konkreten Antworten): Welche Abschreckungsmittel haben Sie in der praktischen Anwendung angewendet und wie war der Therapieerfolg?

Ich würde Ihnen also empfehlen, zu Ihrem nächstgelegenen Metzger zu gehen und ihn zu bitten, Ihnen 1 l seines Desinfektionsmittels zur Abschreckung von Wildschweinen zu borgen.

Mehr zum Thema