Weihrauch & Weihrauch

Duft & Weihrauch

Das Euphrat hatte noch keinen Weihrauch und Indien noch keine Narde geschickt, und auch die Fäden des roten Krokus waren noch nicht bekannt. Räuchereinsatz - Räuchergefäße - Räucherharz - Räucherkohle - Räucherschalen - Räucherboote - Carolers Räucherfässer. Ausruhen, entspannen und die Konzentration nach innen wenden - was gibt es Schöneres als die Düfte von Weihrauch und Lavendel? Zahlreiche Beispiele für übersetzte Sätze mit "Weihrauch" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für französische Übersetzungen. Im Westen denken die meisten Menschen an den Duft von Weihrauch, der sich während der Messe in den Kirchen verbreitet, wenn sie Weihrauch hören.

weihrauch

680 ] Weihrauch, ein bläuliches Kunstharz in rundlicher, bauchiger und traubenförmiger Form Stücken von der Größe einer Walnuss, das bei der Verbrennung auf Kohle einen wohltuenden, bitteren Duft ausstrahlt, war den Altvorderen bereits als Räucherwerk in Schläfen und bei Opferungen bekannt. Allerdings haben ihn die Gläubigen, wie die Räuchern überhaupt, als heidnische Sitte aus ihren Gottesdiensten verbannt und erst nach der pompösen Gründung durch den Großen Constantin tauchte die Räuchern auch in den Gemeinden auf.

Das wirkliche, medizinische Räucherwerk ist der in der Lüfte verhärtete, der Duft eines Ostwindes.

Weihrauch - Weihrauch - Katholikenkirche in Oberösterreich

Räucherstäbchen ist das Resin des Räucherbaums, ein Strauch, der in den trockenen Gebieten um das Hornviertel von Afrika, in Arabien und Indien vorkommt. Weihrauch ist wegen seines komplexen Extraktionsprozesses sehr wertvoll und aufwendig. Aus diesem Grund schenken die klugen Männer des Orients dem neu geborenen Koenig im Pferdestall von Bethlehem Weihrauch als Geschenk, der als Zeichen der Anbetung Christi diente.

Deshalb sind die Anzeichen der Anwesenheit Jesu Christi vor allem verärgert: Alter, Kreuze, Osterkerze, Körper und Blute Christi sowie der Priesterführer und die gesammelten Zelebranten, weil sie durch die Kreuzigung zu Jesus Christus gehörten, sind "Leib Christi", weil er dort ist "wo zwei oder drei in seinem eigenen Namen zusammenkommen" (Mt 18,20).

Weihrauch hat schon immer eine entschlackende Funktion - und seine Bestandteile sollen eigentlich Erreger töten und das Infektionsrisiko verringern. Räucherstäbchen gelten daher bei Bußfesten und in Kirchenabenden als Symbol für die Läuterung von Sünden. Nebel und Nebel sind im AT ein Symbol für die unmittelbare Anwesenheit Gottes.

Ein guter Weihrauch, der den Raum der Kirche füllt und den Geruch verbreiten kann, kann ein Zeichen dafür sein, dass wir von der Gnade des Herrn umgeben sind und dass Seine Anwesenheit uns einhüllt. Auf diese Weise können wir selbst zum "Duft Christi" werden, wie es der heilige Paulus bedeutet (2. Kor 2,15), und so wird Weihrauch auch zum Symbol für das Schöne (Hl. 4,14) und die Freundlichkeit (Pr. 27,9).

Mehr zum Thema