Weihrauch Bayern

Weihrauch Bayern

Der Nachwuchsspieler Patrick Weihrauch hat einen Profivertrag vom deutschen Fußball-Vizemeister Bayern München erhalten. Duft | Bild: Bayerischer Rundfunk. Die neue Trainerin des FC Bayern testet elf Jugendliche. Romantische Seen in Bayern und Österreich. Er ist ein junger deutscher Spieler.

Patrik Weihrauch - Profil 18/19

Main Position: Secondary Position: Last Change: Highest Market Value: Last Change: Alle Übertragungen eines gewählten Players werden hier wiedergegeben. Zusätzlich zum Transferzeitpunkt, den involvierten Clubs und der Transfergebühr wird der Verkehrswert des Players zum Transferzeitpunkt ausgewiesen. Alle Sender eines gewählten Players werden hier dargestellt. Vergleichen Sie Patrik Weihrauch mit ....

Weißrauch - der in Vergessenheit geratene bayerische Profi - Liga

Patrick Weihrauch (21) ist seit drei Jahren Profis beim Bayern, hat es aber seither nur drei Mal auf die Trainerbank geschafft. Er ist seit einem Jahr nicht mehr im Team von Guardiola, aber der Club wollte ihm zur Abwechslung nicht grünes Licht dafür erteilen. Nun wird Uli Hoeneß selbst unter seine Obhut genommen.

Er wurde vom Bayern nicht nach Lucerne gelassen: Patrick Weihrauch. Vor beinahe exakt zwei Jahren hat sich Pep Guardiola als der neue Bayern-Trainer einem begeisterten Weltpublikum präsentiert. Zu dieser Zeit gab es viele Anfragen, darunter Guardiolas Beurteilung eines jüngeren Münchener Schauspielers namens Patrick Weihrauch. Bayern hat bestimmt gute, gute Nachwuchstalente ", war die Reaktion des katalanischen Teams.

Der Weihrauch gilt als Top-Talent, das den Schritt zum Stern machen konnte. Er wurde 2012 professionell, aber im Sommersemester 2015 muss man es sagen: Mit Bayern wird es wohl nichts mehr mit der großen Laufbahn. Guardiola hat den Beruf sprofi (Vertrag bis 2016) nicht mehr im Team, er bildet aus und übernimmt das Spiel für die Laien in der Vierten.

Beim Leverkusener Turnier im Monat Mai, als die beiden Wächter von Wächterin Gilles im Monat Mai an den Start gingen, war Weihrauch nicht dabei. Mitunter reicht es nicht aus, auch der notwendige Stich ist dabei. Besonders mit Bayern. Weihrauch, der in München einen halben zweistelligen Millionenbetrag verdient, hätte diesen Sommer gern umgestellt. Die meisten Coaches haben den offensiven Mann im Sinn, denken, dass er mit der passenden Umgebung und Coaches abheben kann.

FSV Frankfurt wollte ihn, aber vor allem für den Fussballclub Luzern und Coach Markus Babbel, aber Bayern nicht. Mit Uli Hoeneß, der sich um die Jugendlichen sorgt, will man ihn persönlich unter seine Fittiche bekommen, indem man die Regionalliga-Mannschaft in die dritte Bundesliga schießt. Der in Vergessenheit geratene Profis trainiert am Donnerstag mit dem U23-Team weniger als 50 m von der Firma Lamms und Co. weg, doch Sportdirektor Matthias Sammer "hat noch Hoffnungen, dass er den Sprung schaffen wird".

Mehr zum Thema