Was tun bei Zecken beim Hund

Mit Zecken bei Hunden umgehen

Wie kann ich zur Vorbeugung (Prophylaxe) gegen Zecken beitragen? Neben Zeckenbiss erkannt, was zu tun ist? - Zecken sind ab und zu zu und jedes Jahr wieder zu Besuch bei Hunden. Wenn das Haustier eine Zecke hat, was tun? Und was passiert mit dem Kopf und was tun, wenn er stecken bleibt?

? Entferne Häkchen von Hunde

Im Gegensatz zur landläufigen Vorstellung leben Zecken nicht nur in Wald, sondern vor allem auf Weiden und Büschen. Leider haben Zecken oft viele Erreger, die durch den Zeckenstich auf ihren Gastgeber übertragbar sind. Besonders für den Hund kann es lebensgefährlich sein. Wo ist die Zeckenzeit? Zecken kommen in der Regel zwischen Maerz und Oktobern häufiger vor.

Doch auch im kalten Wetter kann es keinen umfassenden Kälteschutz gibt. Manche Arten von Zecken haben sich auf die haarigen vierbeinigen Tiere spezialisier. Das dicke Haar schützt vor den Naturfeinden der Zecken, so dass sie sich ungehindert vom Opferblut ernähren können. Anders als beim Menschen können bei Hunden verschiedene Borrelioseerreger impfen.

Weniger erfreulich ist, dass es neben der Borreliose noch viele andere Krankheitserreger gibt, die Ihren Hund in die Knie gezwungen haben. Außerdem sind anaplasmatische Erkrankungen und Babesiosen für den Hund eine Gefahr. Durchsuchen Sie Ihren Hund nach jedem Trip und Lauf. Zeckenbisse können oft verhindert werden, indem Sie Ihren vierbeinigen Liebling mit geeigneten Werkzeugen absichern.

Sie werden auf das Haar aufgesprüht und sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, Zecken abzuwehren. Ungezieferkragen können auch Zecken von Ihren Liebsten fernhalten. Zeckenstich entdeckt, was tun? Ungeachtet all dieser Massnahmen gelingt es den Zecken immer wieder, durch alle Abwehrmassnahmen zu durchschlüpfen. Von Zeit zu Zeit und jedes Jahr werden sie von Zecken aufsucht.

Wenn Sie einen Zeckenstich an Ihrem Haustier bemerken, ist es empfehlenswert, die Ziege so bald wie möglich zu beseitigen. Ein Teil der Keime bleibt im Zeckendarm und braucht viele Jahre nach dem Stich, um in den Blutstrom des Tieres zu gelangen. Es arbeitet wie eine Tick-Karte und sollte an keinem Schlüsselanhänger fehlen. 2.

Besonders wild lebende Tiere, wie z.B. Jäger, sind durch Zecken besonders bedroht. Gelegentliche Zeckenbisse sind oft unvermeidlich.

Mehr zum Thema