Was ist eine Uv Lampe

Eine Uv-Lampe - Was ist das?

Besonders für den Teich gibt es die UV-Lampe oder UVC-Lampe, die viele Schadorganismen - wie Algen - mit ultraviolettem Licht abtötet. Je nachdem, mit welchem Material Sie Ihre Nägel verschönern wollen, benötigen Sie eine UV-Lampe und worauf Sie achten müssen. Rund um UV-Lampen: News, Unternehmen, Produkte, White Papers, Publikationen, Marktanalysen von UV-Lampen. Durch eine spezielle Beschichtung im Lampenglaskörper wird eine stabile UV-C-Strahlung gewährleistet. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "uv Lampe" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen.

UV-C-Bestrahlung für reines Gartenteichwasser

UV-C-Strahler werden zunehmend in den unterschiedlichsten Formaten beworben und vertrieben. Aber was machen diese Leuchten und was haben sie mit der Sonneneinstrahlung zu tun? "UV bezieht sich auf die Ultraviolettstrahlung der Sonnenstrahlung. UV-C umschreibt grob gesagt den Wellenlängenbereich zwischen 100 und 280 nm.

Das ist kurzwellige und unter anderem für Schäden an der Haut durch Sonneneinstrahlung verantwortlich - es verursacht Sonnenbrand. UV-C-Strahler werden hauptsächlich in Weihern verwendet, um Schwimmalgen zu zerstören und die Verbreitung von Erregern zu reduzieren. Ohne weitere Technologie allein nützt die UV-C-Lampe nichts. Im Allgemeinen ist der Gebrauch in jedem Falle sinnvoll und besonders bei sonnenexponierten Weihern macht der Kauf mehr Spaß.

Alle diese Leuchten arbeiten auf die gleiche Weise. Im Grunde genommen sind sie eine billige Möglichkeit, das Trinkwasser rein und rein zu erhalten. Teichkläranlagen machen sich die Effekte der UV-C-Strahlung zunutze. Bei den meisten Geräten wird mit einer Wellenlängen von 200 bis 300 Nanometern gearbeitet. Nach dem Einbau steht das Aggregat im Sieb, wo das Licht mittels einer Pumpe kontinuierlich an der Lampe vorbei geführt wird.

Dort ist die ausgestrahlte Strahlenbelastung besonders wirksam gegen sie. Sie wird von der Pflanzen-DNA aufgenommen und vernichtet die Algenstruktur von außen. Dieser Effekt ist besonders für die sonst schwierig zu beseitigenden Schwimmalgen geeignet. Neben der Algenwirkung tötet die UV-Bestrahlung nahezu alle Krankheitserreger im Nass ab.

Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass UV-C-Lampen nicht zwischen gesundheitsschädlichen und gesundheitsfördernden Bazillen unterscheiden: Durch das richtige Konzept wird der Teich wirtschaftlich und umweltfreundlich gereinigt, da keine Chemikalienrückstände aufkommen. Man muss von Anfang an erkennen, dass es in Kunstgewässern in der Regel eine größere Keim- und Mikroorganismendichte gibt als in Naturgewässern.

Im Kunstteich sind die Tiere daher einer erhöhten Keimlast unterworfen, ihr immunes System arbeitet konstant auf voller Geschwindigkeit. An dieser Stelle kommen die Vorteile eines UV-C-Gerätes ins Spiel: Die Zerstörung von Keimen und Keimen reduziert den ständigen Stress, unter dem sich das Fischimmunsystem befindet. Häufig blüht der Fischbestand im Fischteich nach dem Einbau einer UV-C-Lampe richtig auf.

Wie bei jeder Gartenteich-Technologie gibt es natürlich unterschiedliche Abmessungen und Produktdicken, je nachdem, für welchen Gartenteich der Vorreiniger bestimmt ist. Auf der Packung geben die Produzenten exakt an, für welche Teichabmessungen die Lampe in Frage kommt. Ebenso wie bei den Filtern und Pumpen ist es auch bei den Pumpen von Bedeutung, die richtige Größe herauszufinden, denn wenn das richtige Mischungsverhältnis zwischen Lampenleistung und Durchfluss nicht gegeben ist, kann das System nicht richtig funktionieren.

Der Effekt ist entweder zu gering (Lampe zu gering oder Durchfluss zu hoch) oder alle Keime (auch die nützlichen) absterben. Die Lampe ist in diesem Falle zu kräftig. Achten Sie darauf, dass der Kolben der UV-C-Lampe nach Möglichkeit durch eine Quarzglasscheibe vom Leitungswasser abgetrennt ist.

Dieses Glas ermöglicht einen nahezu ungehinderten Durchgang der Strahlen und gewährleistet somit gute Waschergebnisse. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie die Lampe regelmässig reinigen. Sinnvoll ist es, immer eine Ersatzleuchte zu Hause zu haben. Fällt die Lampe aus und wird der Austausch nicht rasch durchgeführt, wird der Weiher unausgeglichen und es kann zu einer kräftigen und raschen Algenbildung kommen.

In der Regel muss eine solche Lampe ohnehin ca. einmal pro Jahr ausgetauscht werden, da die meisten Lampentypen eine Standzeit von ca. 10000h haben.

Mehr zum Thema