Walther Polizeipistole

Polizeipistole Walther

Der WALTHER PP Abzug wurde einst als Polizeipistole konzipiert. Es dauerte jedoch einige Zeit, bis die Pistole ihren Siegeszug im deutschen Polizeigebiet antrat. Der Name ist seit Jahrzehnten mit der Polizeipistole Walther PP verbunden. Der Umzug des Knopfes sollte den Wünschen vieler Schützen entsprechen, sowohl der IPSC-Schützen als auch der Polizei. Suchen Sie die Definition von WALTHER POLIZEI PISTOLE KRIMINAL?

Gendarmerie

Heute ist Walther einer der bedeutendsten Hersteller von Sport- und Dienstwaffen. Polizei, Armee und Sport Schützen wissen die "beste Leistung" dieser bis ins kleinste kleinste Detail reifen Gewehre zu würdigen. Schon seit 130 Jahren ist der Ortsname Walther eng mit dem Aufbau von Polizeiwaffen verknüpft. Mit der mittlerweile legendäre Walther PPK startete die Serie der weltbekannten Polizisten.

Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Rheinland-Pfalz haben sich für die Walther P 99 als Einsatzwaffe entschieden. Bewährte Walther-Pistole vom Typ PPQ und Walther sind auch bei internationalen Polizeidienststellen wie der Royal Malaysia Police, der polnischen Nationalpolizei, der niederländischen Police, der National Police Agency of Taiwan, der chilenischen Luftwaffe und zahlreichen anderen Stellen zuhause.

Damit können sich die Anwender und Geschäftspartner von Walther auf eine hohe Qualität der Produkte und einen schnellen und verlässlichen Kundenservice stützen. Mit dem PPQ M3 beteiligt sich Walther an der Vergabe der neuen Servicepistole der BKA. Der Name PPQ M3 steht für die besten Servicepistolen von Walther.

3für den teilbelasteten Laborabzug, der nach der technischen Leitlinie zugelassen ist. Walther setzt mit dem PPQ M3 die Produktreihe der Baureihe aus dem Hause Walther fort und knüpft an mehr als zwei Jahrzente an. Die Abzugsrichtung ist bei jedem Schlag gleich. Ab 13 Millimeter wird der teilweise gespannte Abzugshebel bei 3,2 kg ausgelöst.

Einmalig: Bei einem Zündausfall kann der Auslöser wieder betätigt werden, ohne dass der Auslöser durchgedrückt werden muss. Es gibt keine andere Waffe mit Teilabzug. Bedienkomfort: Die Front des Abzuges ist ohne störende Zusatzelemente, so dass der Abzugshebel auch von Benutzern mit kurzem Finger leicht zu bedienen ist.

Walther blickt hier auf die Erlebnisse aus dem Bereich Sport zurück. Dank der optimalen ergonomischen Gestaltung sind die von beiden Seiten zu bedienenden Rasthebel für Links- und Rechtshänder gleichwertig. Letzteres verhindert, dass der Auslöser bei einem Zwischenfall einen Schlag auslöst. Die Ausziehvorrichtung ist mit der äußeren Form des Deckels flächenbündig (sichtbar und spürbar).

Der Abzieher zieht sich gegen die äußere Form des Deckels zurück. Der WALTHER PPQ wurde speziell für den Gebrauch in Spezialgeräten entworfen. Sie wurde nach den Anforderungen der Technische Leitlinie des PTI der DHPol. Entwicklung in Deutschland. Mit dem vorinstallierten "Quick Defense"-Abzug in Kombination mit einem sehr geringen Rückstellbereich sind kurze Schusszyklen möglich, während die Abzugscharakteristik für jeden Schlag gleich ist.

Der Auslöser wird nach ca. 7 Millimeter Auslöseweg und ca. 25 N Auslösewiderstand betätigt. Der Trigger des WALTHER PPQ hat einen konstanten Triggerwiderstand vom ersten bis zum letzten Schlag. Er ist ein vorgespannter Abzugshebel mit 7 Millimeter langen Abzugweg und einer Auslösekraft von ca. 25 N.

Die Abzugsklinke ist mit einer zentralen Klinge ausgestattet, die als Abzugs- und Fallschutz diente. Die Magazinhalterung ist auf beiden Seiten als Schwinge in die Form des Abzugsbügels vertieft. Mit Rechts- und Linkshändern können die 32 Millimeter großen Griffe auf beiden Seiten gleichermaßen gut und rasch erreicht werden, ohne die Position und Haftkraft der Schusshand zu ändern.

Aufgrund der optimalen ergonomischen Gestaltung sind die beidseits angebrachten Verriegelungshebel für den linken und rechten Schützen gleich gut und rasch mit dem Finger der nicht schießenden Hand oder mit dem Finger der schießenden Hand ergreifbar. Die Ausziehvorrichtung ist mit der äußeren Form des Deckels flächenbündig (sichtbar und spürbar). Der Abzieher zieht sich gegen die äußere Form des Deckels zurück.

Der WALTHER PPQ wurde speziell für den Gebrauch in Spezialgeräten entworfen. Sie wurde nach den Anforderungen der Technische Leitlinie des PTI der DHPol. Entwicklung in Deutschland. Mit dem vorinstallierten "Quick Defense"-Abzug in Kombination mit einem sehr geringen Rückstellbereich sind kurze Schusszyklen möglich, während die Abzugscharakteristik für jeden Schlag gleich ist.

Der Auslöser wird nach ca. 7 Millimeter Auslöseweg und ca. 25 N Auslösewiderstand betätigt. Für eine größtmögliche Schalldämpferauswahl hat das Anschlußgewinde die internationalen Standardabmessungen ½"-28 UNEF. Der PPQ NAVY ist die WALTHER Pistole für den extremen Polizeieinsatz. Die Schlagwerkmechanik des WALTHER PPQ NAVY wurde für den Einsatz im und am Meer entwickelt.

Bei Linkshändern kann der Taster nach rechts verschoben werden, der Verriegelungshebel ist bereits ab Lager auf beiden Seiten ausgeführt. Das PPQ M2 ist in den Kaliber 9 x 19 und . 40 S&W lieferbar, ausgerüstet mit einem Schlagbolzenverschluss und einem vorbelasteten, leichtgängigen Abzugshebel, der bei 25N ausgelöst wird. Der Umzug des Buttons sollte den Wünschen vieler Sportschützen, sowohl der IPSC als auch der Polizisten, entsprechen.

Die Oberfläche HI-GRIP auf den Auflageflächen der Hände sorgt dafür, dass die Waffe rutschsicher und fest im Stopp aufliegt. Der Trigger des WALTHER PPQ hat einen konstanten Triggerwiderstand vom ersten bis zum letzten Schlag. Er ist ein vorgespannter Abzugshebel mit 7 Millimeter langen Abzugweg und einer Auslösekraft von ca. 25 N.

Die Abzugsklinke ist mit einer zentralen Klinge ausgestattet, die als Abzugs- und Fallschutz diente. Aufgrund der optimalen ergonomischen Gestaltung sind die beidseits angebrachten Verriegelungshebel für den linken und rechten Schützen gleich gut und rasch mit dem Finger der nicht schießenden Hand oder mit dem Finger der schießenden Hand ergreifbar. Die Ausziehvorrichtung ist mit der äußeren Form des Deckels flächenbündig (sichtbar und spürbar).

Der Abzieher zieht sich gegen die äußere Form des Deckels zurück. Erstmals wurde die WALTHER PPQ M Serie auf der Messe 2013 den US-Kunden vorzustellen. Bei Linkshändern kann der Taster nach rechts verschoben werden, der Verriegelungshebel ist bereits ab Lager auf beiden Seiten ausgeführt. Als dritte Version wird WALTHER PPQ M2 NAVY SD als Vier-Zoll-Version im Format 9 x 19 Millimeter mit einem Schalldämpferrohr (118 statt 102 Millimeter lang, 1/2 " x28 Gewinde) und einem Heft mit 15 und 17 Kartuschen geliefert:

Der WALTHER Q ist eine hochmoderne, halb-automatische selbstladende Pistole ohne Hammer. Die teilweise vorgespannte Schlagbolzenverriegelung der Zündung ermöglicht im Fall eines Zündausfalls eine willkürlich häufige Rückstellfunktion, vergleichbar mit der Funktionsweise von Schusswaffen mit klassischer Doppelaktion. Durchgängig ist die Baureihe als Polizeipistole ausgelegt.

Es wurde streng nach den Anforderungen der DHPol konzipiert und erfüllt alle Anforderungen der Technische Anleitung für die Pistole im Format 9mm x 19, ab Jänner 2008 Die Maschine wird ausschliesslich für in- und ausländischen Polizeieinsatz hergestellt und ist nicht auf dem Zivilmarkt zu haben!

Der Auslöser der WALTHER PA99 Q hat einen konstanten Auslösewiderstand vom ersten bis zum letzten Schlag. Er ist ein teilvorgespannter Drücker mit 12 Millimeter großem Auslöseweg und einer Auslösekraft von ca. 30 N. Bei munitionsbedingtem Zündausfall kann der Auslöser ein zweites Mal bedient werden, ohne dass die Schraube von Hand nachgezogen werden muss.

Die Magazinhalterung ist auf beiden Seiten als Schwinge in die Form des Abzugsbügels vertieft. Mit Rechts- und Linkshändern können die 32 Millimeter großen Griffe auf beiden Seiten gleich gut und rasch erreicht werden, ohne die Position und Haftkraft der Schusshand zu ändern. Aufgrund der optimalen ergonomischen Gestaltung sind die beidseits angeordnetem Verriegelungshebel für den linken und rechten Schützen gleich gut und rasch mit dem Finger der nicht schießenden Hand oder mit dem Finger der schießenden Hand ergreifbar.

Die Ausziehvorrichtung ist mit der äußeren Form des Deckels flächenbündig (sichtbar und spürbar). Der Abzieher zieht sich gegen die äußere Form des Deckels zurück. Bei der WALTHER P99AS handelt es sich um eine hochmoderne selbstladende Pistole ohne Wasserhahn mit einem Griff aus Glasfaserverstärktem Kunststoff. Als Polizeipistole ist sie durchgängig ausgeführt und verfügt daher über alle Bedienungselemente für Links- und Linkshänder.

Der Auslöser der WALTHER PA99 Q hat einen konstanten Auslösewiderstand vom ersten bis zum letzten Schlag. Er ist ein teilvorgespannter Drücker mit 12 Millimeter großem Auslöseweg und einer Auslösekraft von ca. 30 N. Bei munitionsbedingtem Zündausfall kann der Auslöser ein zweites Mal bedient werden, ohne dass die Schraube von Hand nachgezogen werden muss.

Die Magazinhalterung ist auf beiden Seiten als Schwinge in die Form des Abzugsbügels vertieft. Mit Rechts- und Linkshändern können die 32 Millimeter großen Griffe auf beiden Seiten gleich gut und rasch erreicht werden, ohne die Position und Haftkraft der Schusshand zu ändern. Aufgrund der optimalen ergonomischen Gestaltung sind die beidseits angeordnetem Verriegelungshebel für den linken und rechten Schützen gleich gut und rasch mit dem Finger der nicht schießenden Hand oder mit dem Finger der schießenden Hand ergreifbar.

Die Ausziehvorrichtung ist mit der äußeren Form des Deckels flächenbündig (sichtbar und spürbar). Der Abzieher zieht sich gegen die äußere Form des Deckels zurück. Der WALTHER P99AS Compact ist in Design und Technologie vollkommen identisch mit der Full-Size-Version. Der Auslöser der WALTHER PA99 Q hat einen konstanten Auslösewiderstand vom ersten bis zum letzten Schlag.

Er ist ein teilvorgespannter Drücker mit 12 Millimeter großem Auslöseweg und einer Auslösekraft von ca. 30 N. Bei munitionsbedingtem Zündausfall kann der Auslöser ein zweites Mal bedient werden, ohne dass die Schraube von Hand nachgezogen werden muss. Die Magazinhalterung ist auf beiden Seiten als Schwinge in die Form des Abzugsbügels vertieft.

Mit Rechts- und Linkshändern können die 32 Millimeter großen Griffe auf beiden Seiten gleich gut und rasch erreicht werden, ohne die Position und Haftkraft der Schusshand zu ändern. Aufgrund der optimalen ergonomischen Gestaltung sind die beidseits angeordnetem Verriegelungshebel für den linken und rechten Schützen gleich gut und rasch mit dem Finger der nicht schießenden Hand oder mit dem Finger der schießenden Hand ergreifbar.

Die Ausziehvorrichtung ist mit der äußeren Form des Deckels flächenbündig (sichtbar und spürbar). Der Abzieher zieht sich gegen die äußere Form des Deckels zurück. Die WALTHER PPS ist mit einmaligen WALTHER-Eigenschaften wie dem QuickSafe®, variabler Magazinkapazität und Griffrückengröße ausgerüstet und stellt einen würdigen Nachfolger der sagenumwobenen Polizeipistole PPK dar.

Die PPS ist eine sehr schlanke und schlanke Panzerwaffe im WALTHER-Design. Der Trigger des WALTHER PPS hat einen konstanten Triggerwiderstand vom ersten bis zum letzten Schlag. Er ist ein teilvorgespannter Drücker mit 6 Millimeter langen Abzugswegen und einer Auslösekraft von ca. 27 N.

Die Abzugsklinke hat eine zentrale Klinge, die als Abzugssicherung und zugleich als weitere Sturzsicherung diente. Die Magazinhalterung ist auf beiden Seiten als Schwinge in die Form des Abzugsbügels vertieft. Mit Rechts- und Linkshändern können die beidseitigen Griffe gleichermaßen gefahrlos und rasch erreicht werden, ohne die Position und Haftkraft der Schusshand zu ändern.

Abzugssicherung, Schlagbolzensicherheit und die WALTHER- QuickSafe® Sicherheit. Körnung und Schirm der PPS-Polizeiversion sind aus Stahl gefertigt und mit lumineszierenden, emissionsarmen und nicht strahlenden Kontraststellen ausgestattet. Den hohen Walther Qualitätsstandard garantieren wir natürlich auch für das Accessoire. Den hohen Walther Qualitätsstandard garantieren wir natürlich auch für das Accessoire. Den hohen Walther Qualitätsstandard garantieren wir natürlich auch für das Accessoire.

Taktische Leuchten, Laser oder Schalldämpfer dürfen in Deutschland nur an die deutschen Behörden verkauft werden. WALTHER fördert mit einem besonderen Dienst tatkräftig die Schulung von Polizisten und Sondereinheiten. WALTHER ist damit ein präferierter Ansprechpartner der Stadtpolizei. WALTHER verfügt für die zeitgemäße Schulung von Polizeikräften über ein breites Spektrum an verschiedenen Trainingswaffen.

Mehr zum Thema