Walther Modell 6

Wanther Modell 6

Die " Modell 6 " ist eine vergrößerte " Modell 4 ". Typ, Walther Modell 6, Stempel, Krone über N, keine weiteren Stempel. Das ist Carl Walther, Waffenfabrik, Zella Mehlis. 21, Bolzen für Gegenlagersicherung, 6,-. Der Walther PPK (Polizeipistolenverbrecher) wurde ab 1930 hergestellt.

p>

Wanther Modell 6

Hallo, ich möchte Ihnen eine weitere Neuheit in der Kollektion vorzustellen. Eigentlich sammele ich nicht überarbeiteten Stücke, aber mit diesem Walther konnte ich wegen der Rarität nicht widerstehen. Es handelt sich um eine der letzten Waffen dieses Typs und trägt Nr. 1017. Die höchste Produktionsnummer, die ich im Internet fand, ist Nr. 1029. Kennen Sie ein Walther Modell 6 mit einer höheren Nummern?

Im Jahre 1886 gründete Carl Walther in Zell-St.Blasii eine Kleinwaffenfabrik.

Im Jahre 1886 gründete Carl Walther in Zell-St.Blasii eine Kleinwaffenfabrik. Gleichzeitig tritt der Carl-Walther-Sohn Fritz in das Unternehmen ein. Das Unternehmen sollte dann unter Fritz Walther zur renommierten Waffe Walther werden. Im Jahre 1915 stirbt Carl Walther, das Unternehmen geht an die Söhne Fritz August, Georg Carl und Hans Erich über.

Verantwortlich für die Anlage ist Fritz übernahm. Im Jahre 1929 kam Walther PP auf den Markt, gefolgt von PPK innerhalb eines Jahrs. Bei diesen beiden Typen ist die Gesellschaft weltberühmt. An den Olympischen Spielen 1932 in LA waren die Deutsche Schützen auch durch Walther ausgerüstet vertreten. Der Name des Unternehmens basiert auf dem Modell mit dem Namen Olympic.

Im Jahre 1938 wurde die Waffe unter dem Namen P 38 eingeführt verkauft. Weltkrieges war die Herstellung von Rüstungsgütern für die Deutsche untersagt. Es wurde ein Lizenzabkommen mit der elsässischen Gesellschaft Manurhin geschlossen. Nach der Lockerung des Verbots wurde die Fertigung bei Walther, jetzt in Ulm, wieder aufgenommen.

Fritz Walther ist 1966 gestorben. Das Unternehmen wurde nach mehreren Krisensituationen 1993 von der Fa. übernommen gegründet, nachdem 1986 die 100-jährige wurde.

Waffen von WALTHER mit den Artikelnummern 1 bis 9

Eine der wohl grössten und aussergewöhnlichsten Exponate der Carl Walther Rüstungsfabrik wird an diesem Tag in München ersteigert. Der Auktionsbetrieb Hermann Historica hat sich auf die Vermittlung wichtiger militärgeschichtlicher Objekte konzentriert. In der Unternehmenszentrale in München finden am Samstag, den 22. April 2018, die insgesamt 76-teilige Veranstaltung "Carl Walther - Legendäres Gewehr aus Zella-Mehlis und Ulm" statt.

Dies ist eine von Carl Walther in Zella-Mehlis, Thüringen, in Lizenzfertigung des französichen Unternehmens Mannurhin und in Ulm, Schwaben, hergestellte Waffenversteigerung. Mehr als 300 Lang- und Kurzpistolen - alle exklusiv von WALTHER - werden auf der Messe versteigert. Interessant sind die früheren WALTHER-Pistolen mit den Nummern 1 bis 10, darunter ein Modell 6 im Format Parabellum mit einem Durchmesser von ca. 10cm.

Wie die Beretta 38 im gleichen Format hatte auch das Modell 6 technische Probleme, weil das Modell zu stabil für eine Waffe mit Massenverschluss war. Zum wichtigsten Teil der WALTHER-Kollektion gehören natürlich die Typen PP und PPK von Zella-Mehlis, Mulhouse und Ulm: Sie sind in allen Varianten erhältlich.

Unter ihnen ist auch ein sehr seltenes PPK im Format 6,35 Millimeter, das die Zeit nicht ohne Spuren verstrichen ist, aber immer noch in seiner ursprünglichen Verpackung vorliegt. Für Liebhaber sind auch die Kopien der WALTHER PP und PPK von Interesse, die für Partygrößen der NSDAP oder für Auslandskunden hergestellt wurden, wie die PP in der persischen Version mit Schriftzug in Farsi oder die PP für Norwegen.

Hinzu kommen viele WALTHER Sondermodelle mit Gravuren, teils silber- oder goldbeschichtet - sie kommen ebenfalls aus Zella-Mehlis und Ulm. Von Interesse ist auch die Kollektion der auf der Grundlage des Nachkriegsmodells P 38 entwickelten Modelle wie P4 und P5 sowie Vorserienwaffe und Testmodelle wie P1 und P 88 für die Bw.

Noch mehr Besonderheiten der großen WALTHER-Auktion bei Hermann Historica: Was Sie über die große WALTHER-Auktion bei Hermann Historica am zweiten Mail 2018 wissen müssen: Diese Versteigerung ist eine Live-Auktion. Die Ausstellungsstücke können Sie auch direkt im Katalog der öffentlichen Versteigerung der insgesamt 78.

Zur deutschen Rüstungsgeschichte: Die Entstehungsgeschichte der Polizeiwaffe WALTHER PP. Das weltberühmte "James Bond Gewehr" WALTHER PPK im 7,65 mm Browning Format hat ein Schwestermodell: die WALTHER PPK-L-Pistolengeschichte.

Mehr zum Thema