Walther Carl

Walter Carl

Bundesanwaltschaft Stuttgart: Ermittlungen gegen Carl Walther wegen möglicher illegaler Waffenlieferungen nach Kolumbien laufen. Herausgeber Dr. Carl Walther Dresden Blasewitz. Les derniers Tweets de Carl Walther (@Carl_Walther). Die Carl Walther GmbH: Innovation aus Tradition.

Jobs, Stellenangebote und Ausbildung bei der Carl Walther GmbH & Co Produktions KG in Ulm.

Die CARL WALTHER GMBH - Gewerbe und Gewerbe - Ulm - 791 Bilder

Falls Sie sich für eine LP 500 entscheiden, können wir Ihnen jetzt einen speziellen Dienst anbieten: Und so funktioniert es: Der ausgewählte Fachhändler wird von uns benachrichtigt und erhält (sofern er gewillt und befugt ist, an dieser Promotion teilzunehmen) eine passende Testgerät. Nach dem Eintreffen der Waffen wird Sie der Fachhändler benachrichtigen und mit Ihnen einen Liefertermin vereinbaren.

Die Prüfwaffe können Sie nach Möglichkeit gegen Kaution und gegen Vorweisung der gesetzlichen Bestimmungen mitbringen. Am Ende des Testes die Pistole an den Fachhändler zurückschicken, der sie an das Herstellerwerk zurückschickt. Dieser Dienst ist zurzeit nur für Deutschland verfügbar.

Aktionsschrei - Schluss mit dem Waffenhandel: Carl Walther GmbH

Carl Walther ist in Ulm und Arnsberg ansässig und produziert Waffen. Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft gegen den Waffenproduzenten Carl Walther wegen möglicher unrechtmäßiger Waffenausfuhren nach Kolumbien geht weiter. Deshalb hatten die Pressesprecher der Aufschreiaktion bereits im vergangenen Monat Anklage gegen den Büchsenmacher und die Tochtergesellschaft Umarex erhoben. Wie die taz mitteilte, hat der Waffenproduzent Carl Walther in Ulm auch Waffen in die mexikanischen Bundesstaaten ausgeführt, in denen die Rechte der Menschen ohne Erlaubnis missachtet werden.

Nach Angaben der taz hat der Sicherheitsrat im vergangenen Monat den Transport von 1,5 Mio. EUR für die Ausfuhr von Kanonen und Teilen nach Mexiko bewilligt. Exakt dort waren jedoch viele der ausgelieferten Maschinen landen. Die Aufschrei-Sprecher hatten bereits im Feber 2014 eine Klage gegen Carl Walther wegen illegalen Waffenexports nach Kolumbien eingereicht.

Deshalb unterhielt sich die Tageszeitung auch mit dem Aufschrei-Sprecher Paul Russmann und dem Aufschrei-Rechtsanwalt Holger Rothauer. Vgl. auch: Laut Presseberichten sind Walther-Pistolen in Kolumbien erschienen. Dabei hatte die Büchsenmacherei keine Exportgenehmigung. Wegen der Menschenrechtsverletzung in Kolumbien haben die EU-Länder seit den 80er Jahren keine Waffe mehr in das südamerikanische Territorium exportiert.

Nach der SWR-Dokumentation "Waffen für die Welt in Kolumbien - Export außer Kontrolle" haben die Aktionssprecher Christine Hoffmann, Paul Russmann und Jürgen Grässlin Anklage gegen die Waffenfirma in Ulm erhoben. Die Staatsanwaltschaft Ulm untersucht nun.

Mehr zum Thema