Waffenservice Werthe

Weapon Service Werthe

Besitzer, Inhaber Jörg Werthe. Waffenschmiedemeister Jörg Werthe Waffenservice Werthe. Waffenschmied / Waffen / Optik. Der Waffenservice Werthe Jörg Werthe Öffnungszeiten, Anfahrtsskizze, Telefonnummer und Kundenbewertungen. Bewertungen und Erfahrungen finden Sie auf Werthe.

de.

Jörg Werthe Waffendienst & Jagdkleidung ?

Öffnungszeiten: 13 Stunden 32 Minuten, Öffnungszeiten: 13 Stunden 32 Minuten, Interesse an Waffe und Jagen? Der Shop befindet sich in St. Gallen, wo nicht nur Hobbyjäger und Schützen zu unseren Stammkunden zaehlen. Wir bieten eine große Auswahl an verschiedenen Arten von Waren an. Ob für die Berufsjagd oder für Sportschützen:

Außerdem sind wir Ihr Ansprechpartner, wenn Sie auf der Suche nach Accessoires wie Fernglas oder Jagdkleidung sind. An dieser Stelle findest du die aktuellen Zeiten von Jörg Werthe Waffenservice & Jagdbekleidung hier. Jörg Werthe Waffenservice & Jagdbekleidung wurde auf Partnerportalen bewertet. Schreiben Sie jetzt Ihre Rezension für Jörg Werthe Waffenservice & Jagdbekleidung enteignen.

Danke für Ihre Beurteilung!

Waffenschmied: bei der Wahl des Berufes die richtige Wahl getroffen haben.

Als Oliver Zeimmermann das ganze Jahr über zu Hause bei seinen Familien in der Ukraine ist, greift er gerne zu seinem Jagdwaffen. "Das Training beinhaltete auch Waffen", sagt er, und das wurde bald im Militärdienst weiter ausgebaut. Zur regelmäßigen Waffenreinigung konnte er bald ein Sturmgewehr mit geschlossenem Auge abreißen. Wie er das erste Mal im Netz recherchiert und "die Unternehmen angerufen hat, um herauszufinden, ob sie auch Schulungen anbieten", erklärt Oliver Zimmermann.

In Sachsen-Anhalt ist Jörg Werthe in der 180 km entfernten Stadt Stendal in der Stadt Altmark. Oliver Zimmermann ist im zweiten Ausbildungsjahr bei Büchsenmacher Werthe. Das Unternehmen und das Ladengeschäft "Waffenservice Werthe" befinden sich in einem Fachwerkhaus am Stadtrand von Stendal. Der Hobby-Jäger und Schütze Werthe ist seit 1991 der führende Komplettanbieter für Jäger, Sport- und Freizeitsportler in der Heimat.

Im kleinen Atelier hinter dem Geschäft setzt er Jagd- und Scharfschützenwaffen aus einem Radius von mehr als 100 km nach Berlin instand. "Und wenn die Pistole nicht richtig schiesst, ist es oft schwer den Grund herauszufinden", sagt er lächelnd: "Wenn der Angreifer nicht geschossen hat, denkt er zuerst, es ist das Geschütz.

"Zum Beispiel bei anderen Gewehren ist der Bestand geschädigt oder der Auslöser blockiert. Einige Zubehörteile und manche ältere Waffentypen, für die es keine weiteren Einzelteile auf dem Handel gibt, werden ebenfalls vom Kapitän selbst hergestellt. Von der Arbeitsfläche entnimmt er einen Schacht, klammert ihn in den Spannstock und überprüft, ob sein Lehrling Oliver die Datei richtig anlegt.

Feinmechanische Arbeit an einem "Gewehr" erfordert Fingerspitzengefühl und Mechanikverständnis, was von Oliver Zeimmermann bestätigt wurde: In einer Eignungsprüfung an der Berufsschule für Waffenschmiede und Kupferstecher in Suhl (GKBBZ), wo er nun den Theorieteil der 3-jährigen Doppelausbildung absolviert, musste er zunächst sein handwerkliches Können unter Beweis stellen, "mit Feile, Bogen und Presse", erklärt er.

Mittlerweile weiss er auch, dass es viel Konzentration und Ausdauer erfordert, wenn ein Teil der Waffe mit einer Genauigkeit von einem Hunderttel mm gefertigt werden muss. Waffenschmiede arbeiteten im Stand, was auch nach jahrelangem Aufsitzen auf dem Schulpult etwas Eingewöhnungszeit in Anspruch nahm. Aber es ist für den Absolventen Zimmermann angenehm und aufregend, dass er bei Jörg Werthe noch das alte Handwerkszeug lernen kann, das bei den großen Jagdgewehrherstellern schon lange durch CNC-Maschinen abgelöst wurde.

Werthe begrenzt jedoch, dass Waffenschmiede heute vor allem Dienstleistungsunternehmen sind, die kaum noch produzieren, sondern lediglich vermarkten, raten und ausbessern. Dem 50-Jährigen, der sich als Jugendlicher mehr für die Jagd und Falkenjagd seiner Eltern interessiert hat, ist eine ähnliche Ausbildung wie seinem Lehrling gelungen: In der Suhler Jagdwaffenfabrik, heute Merkel Jagd- und Sportmaschinen, erlernte er " Jagdwaffen-Feinmechaniker ", machte später die Ausbildung zum " Waffenschmied " und legte 1990 die Meisterschülerprüfung ab.

Mit der Entscheidung über seine weitere Berufslaufbahn will Oliver Zeimmermann die verbleibenden Klausuren abpassen. Er könnte, wie sein Trainer Werthe, den Herrn zum selbständigen Waffenschmied machen.

Mehr zum Thema