Waffengesetz Butterfly

Schmetterlingsgesetz

Hier finden Sie alles über "Waffenrechtsmesser"! Mit der Bestellung eines Schmetterlingsmessers aus China soll er ein Verbrechen begangen haben. Das in Kraft getretene Waffengesetz verbietet nun auch Vorderschaft-Repetierflinten mit Stahlstäben und Schmetterlingsmessern. Im Waffengesetz sind schwere Strafen vorgesehen.

Waffenrecht - erlaubte/verbotene Klingen

Es gibt keine Gewehre. Gemäss Waffengesetz (WG) sind die von uns angebotenen Klingen keine Waffentrocken. Welches sind die verbotenen Werkzeuge? Nach dem Waffengesetz (WG) sind alle waffenfähigen Klingen untersagt (Trageverbot). Welches sind die erlaubten Messer: Keine Handfeuerwaffen - und deshalb dürfen sie mitgenommen werden:

Für alle, die es genauer wissen möchten, gibt es hier den Verweis auf das schweizerische Waffengesetz.

Neue Waffengesetzgebung ab dem 01. April: 10.000 EUR für ein Schmetterlingsmesser erwartet

Der Berliner Senat wollte in Berlin sogar Messerfreizonen errichten. Von morgen an dürfen verschiedene Jagdmesser nicht mehr in der Oeffentlichkeit erscheinen, wie viele Schusswaffenpuppen. Jeder, der in Berlin mit einem gefaehrlichen Messerstich erwischt wird, wird ab diesem Tag bestraft. Das neue Waffengesetz, das vor wenigen Monaten von Parlament und Rat verschaerft wurde, soll ab dem kommenden Jahr gelten.

Anschließend dürfen Sie kein Jagdmesser oder Jagdmesser mit fester Schneide länger als 12 Zentimeter in der Luft tragen. Der Transport dieser Klingen darf nur in verschlossenen Behältern erfolgen. Durch die jüngste Straffung des Waffenrechts hat der Parlamentarier darauf geantwortet, dass vor allem junge Gewaltverbrecher immer öfter und oft umsonst mit Messern arbeiten.

Deshalb waren bereits 2003 Werfer -, Spring-, Fall-, Faust- und Schmetterlingsmesser untersagt. Da der Einsatz von Klingen für kriminelle Handlungen seitdem stark angestiegen ist, sind Schnitt- und Stichwaffen wie Schwerter und so genannte Einhandklingen, die sich mit nur einer einzigen Handfläche bedienen ließen, sowie Klingen mit einer festen Schneide von mehr als zwölf Zentimetern Länge inzwischen grundsätzlich untersagt.

Solche Klingen können für professionelle Zwecke, Zoll oder für den sportlichen Gebrauch verwendet werden. Zum Beispiel können Fischer oder Hunter lange Klingen mitführen. Wie seine Pressesprecherin Nicola Rothermel sagte, koennten Polizisten kuenftig unordentliche Messerstiche beschlagnahmen. "Es wäre für Berlin schwer gewesen, individuelle Bereiche für ein Messerverbot zu definieren.

Penalty Order erhielt "Verletzung des Waffengesetzes".

Dies ist die Liste, die ich als rechtmäßig klassifiziert habe (stumpfe Schneide etc.). Nun, am Ende kommt es nicht darauf an, was jemand in einer eBay-Auktion geschrieben hat, sondern wie der BKA die Dinge unter das Waffenrecht stellt. Nicht zuletzt prüft das Landgericht, ob der Erwerber hätte feststellen müssen, dass die Dinge untersagt sind.

Im Gegenzug hat er eine reelle Freispruchschance und würde in diesem Falle gar nichts bezahlen oder wenigstens eine Strafminderung erhalten, auch wenn die Dinge untersagt sind, aber er kann das zuständige Gericht von einem Verbotsfehler überzeugen[ 17 StGB] und diesen auf die Summe des Tageshonorars begrenzen. Auch wenn die Berufung auf den Tagessatz beschränkt ist, muss das zuständige Gericht nicht ohne Hauptanhörung befinden.

Wenn ich an Ihrer statt wäre, würde ich innerhalb der gesetzten Fristen eine vollständige Beschwerde einreichen und mich bemühen, so offiziell wie möglich ein Dokument dafür zu erhalten, dass die Dinge bis zur Hauptanhörung rechtmäßig sind (man kann dort auch in aller Ruhe mal das BKA oder das örtliche Landeskriminalamt schicken). Falls das nicht funktioniert, kann ein Zertifikat (oder eine Abschrift davon) eines Shops, der die Sachen anbietet, funktionieren.

Wenn das alles nicht funktioniert, kann man trotzdem darüber nachdenken, ob man den Einwand zurückzieht (vor dem Start der Hauptanhörung geht das ohne weiteres), oder mit dem Argument des " Prohibition Error " in den Prozess geht.

Mehr zum Thema