Waffenfabrik Deutschland

Waffe Fabrik Deutschland

Die FN Herstal (Belgien) und Heckler & Koch (Deutschland) gehören zu den größten Lizenzgebern und Deutschland ist der drittgrößte Waffenexporteur der Welt. Allerdings hatte die Stadt ihre Abhängigkeit von einer Rüstungsfabrik durch die einer zyklischen Automobilfabrik ersetzt. Wir weisen darauf hin, dass auf unseren Heym-Seiten Artikel angeboten werden, die dem Waffenrecht der Bundesrepublik Deutschland unterliegen.

Stark>Wie wichtig ist die Verteidigungsindustrie?

In Deutschland ist die Rüstungsindustrie in Turbulenzen. Auf diese Weise wird ein wichtiger Teil des Geschäftes der Rüstungsindustrie bedroht, die vor Verkäufen und Arbeitsplatzverlusten warnt. Und wer sind überhaupt die größten Rüstungslieferanten Deutschlands? Welche Bedeutung hat die Industrie für die heimische Volkswirtschaft? Welche Bedeutung hat die Rüstungsindustrie? Mitarbeiter: Rund 98.000 Menschen sind in den Unternehmen der Bundeswehr beschäftigt.

Doch nicht alle von ihnen sind in der Rüstungsproduktion tätig. Demgegenüber beschäftigt die Automobilindustrie in Deutschland rund 800.000 Mitarbeiter. Mit 42 Mio. Beschäftigten in Deutschland liegt der Rüstungssektor zwischen 0,2 und 0,8 Prozent. Umsätze: Der Gesamtumsatz in der Verteidigungsindustrie beträgt rund 23 Mrd. EUR. Das sind rund 0,4 Prozentpunkte des Umsatzes deutscher Firmen.

Exporte: Deutschland ist der weltweit drittgrösste Exporteur von Waffen - weit hinter den USA und Russland. Der Anteil am Weltmarkt beträgt sieben vom Hundert, wobei Russland und die USA zusammen mehr als die Haelfte ausmachen. Aus Deutschland werden Tanks, Schusswaffen, Gewehre, U-Boote, Luftfahrzeuge, die rund ein Drittel des Absatzes ausmachen, ausgeliefert.

Nach dem Exportbericht der Bundesrepublik Deutschland lag der Wert der einzelnen Genehmigungen im vergangenen Jahr bei 5,8 Mrd. Ç. Einschließlich der Kollektivgenehmigungen betrugen die Exporte 8,3 Mrd. EUR oder 0,7 Prozentpunkte der gesamten Exporte Deutschlands. Aber nur ein kleiner Teil davon waren Rüstungen im eigentlichen Sinn. Im Verteidigungssektor sind in Deutschland mehrere Dutzend Unternehmen tätig.

Der bedeutendste Waffenhersteller: Die Firma ist der bedeutendste in Deutschland: die Firma Häckler & Koch: Weil auch in vielen Krisengebieten Waffen von Heckler&Koch zum Einsatz kommen, steht das Traditionsunternehmen seit längerem in der Krise. Das Jahr 2010 - neue Daten liegen nicht vor - es erzielte einen Jahresumsatz von 203 M?. MTU Aero Engines fertigt Triebwerke für den Eurofighter und den Airbus A380.

Im Jahr 2013 erwirtschaftete das Münchener Rüstungsunternehmen einen Jahresumsatz von rund 500 Mio. EUR. Bei Diehl sind fast 3000 Menschen tätig und erzielen einen Jahresumsatz von 700 Mio. EUR. Neben Luftverteidigungssystemen und Patronen sind die wichtigsten Produkte Tanks. Im vergangenen Jahr betrug der Gesamtumsatz drei Mrd. EUR und die Zahl der Beschäftigten 9200. ThyssenKrupp Marine Systems fertigt Unterwasser- und Überwasserfahrzeuge für Kriegseinsätze wie zum Beispiel für die Fregatte und Minenräumung.

Die Gesellschaft ist der Zusammenschluß von ThyssenKrupp-Werften und den Howaldtswerken Deutsche Werft und erwirtschaftete im Jahr 2013 mit 3.600 Beschäftigten einen Jahresumsatz von 1,2 Mrd EUR. Die Krauss-Maffei Wegmann GmbH (Firmenmotto: "Protects Your Mission") fertigt Panzer, Heuschrecken, Truppentransporter und Zisternen. Der Tank ist auf der ganzen Welt gefragt, weil er sehr mobil und schwierig zu vernichten ist und zugleich über kräftige gepanzerte Gewehre verfügt.

Im Jahr 2013 erzielte das Münchener Traditionsunternehmen einen Umsatz von 2,4 Mrd. EUR und beschäftigte 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Mehr zum Thema