Verteidigungswaffen Selber Bauen

Defensive Waffen Bauen Sie es selbst

Dann kann ich selbst neue Waffen entwickeln und bauen. Als mittelständisches Unternehmen setzt WALTHER mit erstklassigen Produkten im Bereich der Sport- und Verteidigungswaffen Maßstäbe. "Schwärzungsmittel, mit denen Sie sich ohne großen Aufwand und ohne hohe Zusatzkosten polieren können. Wir dürfen unsere Verteidigung nicht ignorieren, sondern müssen sie unterordnen.

Abwehr mit Hilfe von Objekten kann die Chance auf einen Anschlag erheblich erhöhen.

Abwehr mit Hilfe von Objekten kann die Chance auf einen Anschlag erheblich erhöhen. Ich möchte mich in diesem Beitrag besonders auf hausgemachte Improvisationswaffen konzentrieren und einige Beispiele geben, wie man schnell eine Selbstschutzwaffe bauen kann. Ich habe in den vergangenen Jahren oft davon erfahren, dass ich Menschen begeistern kann und habe erst begonnen, mich mit alltäglichen Dingen zu wehren.

Darunter sind reale Rüstungen, Selbstverteidigungswerkzeuge, alltägliche Dinge sowie umgewandelte Dinge (improvisierte Waffen). Die improvisierten Gewehre sind Dinge, die modifiziert, hergestellt oder zusammen mit anderen Objekten verwendet werden. In manchen Fällen ist es sinnvoll, aus bestehenden Objekten eine Improvisationswaffe zu bauen, die allein nicht wirksam genug ist - eine solche, die vielleicht funktionaler und wirksamer ist als normale Gegenstande.

Grundvoraussetzung für ihren Gebrauch ist natürlich, dass genügend Zeit zur Verfügung steht, um sich auf einen eventuellen Anschlag einzustellen. Das Tragen von Gewehren oder Selbstverteidigungsgeräten ist in vielen Staaten nicht gestattet oder wird nicht sofort als solche wiedererkannt. Besonders empfehlenswert ist der Gebrauch von Improvisationswaffen zur Landesverteidigung gegen Angriffe, die zu Verletzung oder Tod fuehren koennen.

Das gilt insbesondere für Angriffe mit Gewehren; es ist immer ratsam, sich zu wappnen, um eine größere Wirksamkeit in der Abwehr zu erreichen. Verbesserte Waffensysteme können als Schlagverstärker, Druck- und Hebelübersetzer, zum Abstechen, Abschneiden, Quetschen, Schlagen oder auch als Projektile eingesetzt werden. Der große Vorzug improvisierter Waffensysteme liegt, wie bereits gesagt, darin, dass man in den Gesetzen nicht absichtlich gewappnet ist und die Ausrüstung mit einer Improvisationswaffe eine gute Wahl ist, als eine unbewaffnete.

Es darf nicht übersehen werden, dass eine Improvisationswaffe auch schnell wieder in ihren ursprünglichen Stand zurückversetzt werden kann und daher nicht als solche wiedererkannt wird. Bei der Herstellung einer Improvisationswaffe sind die Stärke des Werkstoffes, dessen Grösse und Grösse, dessen Gestalt (spitz, rund, scharf), dessen Gewichte, Beschaffenheit, Elastizität, Eigengefahr und letztlich die Verwendbarkeit ausschlaggebend.

Beachten Sie auch die Verletzungsgefahr und die Wirksamkeit der Waffen. Wenn möglich, sollte der Artikel auch mehrfach verwendbar sein (d.h. beim ersten Gebrauch nicht brechen oder reißen), wenn der gewünschte Effekt nicht auftritt. Taktiken - Verwenden Sie alles in der Abwehr. So auch Hiebe, Kicks, Ellenbogen- und Knieschläge in Verbindung mit dem Gebrauch der Improvisationswaffe.

Brechen Sie Ihre Abwehrmaßnahmen nicht ab, bis der oder die Täter nicht mehr gefährlich sind oder eine gefahrlose Entfluchtung möglich ist. Wem eignet sich diese Abwehr? Die Verwendung von Improvisationswaffen ist - dank der einfachen Idee - für jeden zu haben. Wo bekomme ich eine Improvisationswaffe her?

Es gilt, Gefahrensituationen, Menschen und Umweltbedingungen so früh wie möglich zu erfassen und zu beurteilen und so in der Lage zu sein, schnell zu handeln, aber auch genügend Zeit zu haben, eine Bewaffnung (Alltagsgegenstand, improvisiertes Gewehr) zu ordnen. Die Erkennung von Objekten, die für den Gebrauch oder die Umwandlung in eine mögliche Improvisationswaffe in Frage kommen, gehört ebenfalls zu diesem Gefahrenradar.

Neben der Praxis und dem Wissen um den gezielten Umgang mit verschiedenen Objekten als Waffen ist auch die eigene Schaffenskraft gefordert, die in dieser Hinsicht keine Abgrenzungen hat. "Im Prinzip kann jedes Objekt, das auch in dieser Lage angemessen erscheint, als Improvisationswaffe dienen.

Alltagsobjekt oder improvisiertes Gewehr? Wir können in der Notwehr jeden schnell verfügbaren und unmittelbar einsetzbaren Gegenstand des Alltags ausnutzen. Aber wir wollen auch Improvisationswaffen einsetzen: Durch die (!) kurze Auseinandersetzung mit dem Aufbau einer solchen Munition machen wir uns auch sehr deutlich den beabsichtigten Gebrauch bewußt, der auch zu einer selbstbewußten, kohärenten und gut überlegten Defensive führt.

Zu den improvisierten Gewehren? Im Notfall, wenn wir ein begrenztes zeitliches Fenster haben, wollen wir die Möglichkeit haben, ein Objekt so anzupassen, zu modifizieren oder zusammenzubauen, dass es für die Defensive wirksam ist..... Um diese " Pistole " zu bauen, braucht man ein Lappen und eine Hand voll MÃ?nzen.

Die " Waffen " sind natürlich nicht unbekannt.

Mehr zum Thema