Tv Neuheiten 2016

TV-Neuheiten 2016

Finden Sie heraus, welches Samsung TV die neue J-Serie hat und welches das Richtige für Sie ist. September 6, 2016: Philips vervollständigt die diesjährige Fernsehserie mit seinem ersten OLED-Fernseher. Aber auch über UHD und OLED hinaus folgen Samsung, Panasonic und Co. neuen TV-Trends. Auf einen Blick die großen Innovationen der Samsung TVs 2016:.

Der IFA 2016 ist vorbei.

TV-Technologie-Trends 2018: 4K, 8K, Micro LED

Es funktioniert auch mit kleinen LED's für jedes Pixel, aber die LED's sind aus organischen Kunststoffen anstelle von Halbleiter-Kristallen. Von den Mikro-LED erwartet Samsung eine höhere Lebensdauer, einen niedrigeren Energieverbrauch und mehr Licht. Mauern mit Kamin: Das 3 m breite Samsung â??The Wallâ?? mit 8K-Auflösung hat einen Mikro-LED-Bildschirm. in der Bearbeitung.

Die feineren Raster sorgen für einen besseren Eindruck in den Riesengrößen für Auch wenn 8K für Normalgrößen wenig Sinn machen, eines ist sicher: Das wird 2018 nur mit teueren exotischen, 2020 auch diese Seite der Kleinwagen-Preisklassen kommen. Die nächste Stufe zu besserem Bildqualität ist im Gegensatz zu UHD oder gar 8K viel deutlicher und einfacher zu erkennen, aber schwieriger zu erklären - man muss sich das nur ansehen.

Der Vortrag stammt von HDR - das ist für High Dynamic Range", also ein großer Dynamikumfang, und damit für überdurchschnittlichen Helligkeitsdifferenz zwischen tiefschwarzem und strahlendem Weiß. Mit den QLEDs von Samsung erzielen Sie brilliante Farbwiedergabe und hohe Brillanz. Diese Seite der Mauer, Samsung für HDR-Fernseher setzen auf QLED-Technologie.

Es handelt sich dabei um LCD-Bildschirme, deren LED-Durchleuchtung mit sogenannten Quantenpunkten besonders lichtstark und farblos ist. Andere Produzenten nutzen auch Quantenpunkte, wie die chinesische Firma TCL und die Firma Quantenpunkte, die sich mit Samsung zur QLED Alliance zusammentun. Philips wird auch beim neuen Modell 55PUS8602 Quantenpunkte verwenden. Was Samsung von QLED unterscheidet: Bei LG bieten die speziellen Phosphor-LEDs für ein weites Spektrum an Farben â?" erfahrungsgemäÃ? mit etwas weniger spektakulärem Bild.

LG verwendet seit den Modellen 2017 auch so genannte Nano-Zellen als spezielle präzise - und filtert unerwünschte gemischte Farben aus dem Hintergrundlicht - je sauberer die Hintergrundbeleuchtung, desto besser ist die Farbwiedergabe. Die Panasonic und Sony setzen ebenso Phosphor-LEDs ein für ihre Top-Fernseher mit HDR, Sony bezeichnet diese Technologie als Triluminos, zusätzlich steht bei den Top-Modellen Slim-Backlight Drive+ "für besonders blanke Bildschirme.

Samsung rüstet auch einige Fernsehgeräte mit Phosphor-LEDs aus. Es handelt sich um die vergleichbaren Geräte der günstigen-Reihe 6 mit eingeschränkter HDR-Fähigkeit, Samsung nennt sie â??Active Crystal Colorâ??. LG bietet mit seinen super UHD-Fernsehern besonders klare Farbwiedergabe dank der neuen Nanozellenfilter. Fernsehstationen wie Sky wird für UHD Sendungen auf HLG, was neue HDR-Fernsehgeräte wie HDR10 konsequent unterstützen.

Die von Samsung verwendeten Quantenpunkte haben etwas Zauberhaftes an sich: Wenn die Quantenpunkte vom Lichteinfall getroffen werden, glühen sie in ihrer eigenen Hautfarbe. Mit den Nanopartikeln kann nicht nur reines weißes Streulicht als sogenannte Backlight-LCD-Bildschirme aufbereitet werden. Auf einem LCD-Bildschirm hinter der Pixelmatrix der Quantenpunkte entsteht ein monochromes Abbild von zunächst, die davor liegenden Quantenpunkte werden stimuliert und strahlen in ihren jeweiligen Farbtönen mit hoher Brillanz.

Eine ganz so perfekte schwarze wie mit OLED-Bildschirmen lässt nicht auf diese Art und Weise erhalten, die von dafür mit einer größeren maximalen Helligkeit und Nutzungsdauer von Samsung versprochen wird. Gleiches trifft auf für Weitere Zukunftsvisionen wie transparente und rollbare Fernsehgeräte, wie sie beispielsweise LG und Panasonic auf Fachmessen aufzeigen.

Mehr zum Thema