Tv Neuheiten

TV-Nachrichten

Das Heilbronner Volksfest bildet auch den Auftakt des TV-Volksfestes. Kaum ein anderes Thema ist auf der IFA so dominant wie die Verschmelzung von TV und Internet. Nachrichtengenre im Fernsehen: Finden Sie die besten Nachrichtensendungen im aktuellen TV-Programm. Die Loewe AG ist ein traditionsreicher deutscher Hersteller von TV-Geräten. Fernseher von LG mit ihrem schlanken und modernen Design stehen im Mittelpunkt jedes Raumes.

Großer, spitzer, unsichtbarer: das sind die neuen TV-Produkte von CES.

Die TV-Hersteller konkurrieren auf der Technologiemesse CES um die aufregendste Innovation. Besonders die TV-Hersteller wollen beweisen, was sie im Ärmel haben. Sowohl Samsung als auch LG können behaupten, dass sie das Beste haben. Hatte LG den grössten OLED-Bildschirm mit 88 Zentimetern Bildschirmdiagonale im Reisegepäck, hatte Samsung den grössten TV aller Zeiten: "The Wall" holt einen gigantischen 146-inch an die Mauer.

Aber so eindrucksvoll "The Wall" auch ist - es ist nicht das aufregendste Fernsehgerät auf der IAA.

Fernsehen der Zukunft von LG, Samsung, Sony & Co.

Alternativ: Der Schirm wird beim Ausschalten ausgeblendet. Nein, einziehbare Leinwände machen es möglich! LG präsentierte auf der SID-Konferenz (Society for Information Displays) die jüngste Version seiner Flexbildschirme. Der Bildschirmdiagonale beträgt bemerkenswerte 195 cm (77 Zoll), im ausgeschalteten Zustand ist er auch halbtransparent. Die OLED-Technologie, die keine Leuchtmittel an der Seite oder hinter dem Monitor benötigt, wird vom Anwender vollständig eingesetzt.

Im ausgefahrenen Zustand beträgt die Bildschirmdiagonale 164cm. Bei entsprechender Flexibilität von Kunststoffträger können solche Screens auch aufgerollt werden. Wie eine Technologiestudie zeigt LG Display im Jänner 2018 eine 164 cm (65 Zoll) große Leinwand, die sich wie eine Projektionswand in ihrem Boden aufrollt und nach Benutzung in der Zimmerdecke oder im Sideboard untergeht.

Laut Insider ist die Reihenreife bald da, möglicherweise schon 2019. Darüber jenseits von präsentierte LG auch Protoypen hauchdünner Screens, die ein Foto vor und hinter sich anzeigen und ebenso flexibel sind. Diese sind jedoch mehr wie für kommerziellen Applikationen, zum Beispiel in der Öffentlichkeit. Bei Samsung kommt es ausschließlich auf Quantenpunkte an. Durch die mikroskopischen kleinen Teilchen entsteht ein heller und hochreiner LCD-Bildschirm für

Diese helle und farbintensive so genannte Hintergrundbeleuchtung ist die Grundlage für HDR-taugliche Fernsehgeräte, die mehr Farbtöne und höheren Kontrast anzeigen können. Die Blickwinkelstabilität wird auch durch die Quartierspitzen aufgewertet. Laut den Hauptakteuren dieser Technologie könnte keine der Lichtquellen für LCD-Bildschirme effektiver hergestellt werden als mit Quantenpunkten. Fällt Quantenpunkte in jeder beliebigen Lichtfarbe, strahlen in ihrer ganz eigenen Lichtfarbe.

Der hängt hängt von der Größe der einzelnen Quantenpunkte ab und ist wegen seiner Klarheit und Ausstrahlung optimal. Zukünftig könnten Quantenpunkte auch als selbstleuchtende Bildpunkte fungieren, anstatt nur das Bild zu generieren für LCD Bildpunkte. Samsung betrachtet die Mikro-LED-Technologie, wie sie im TV-Giganten â??The Wallâ?? eingesetzt wird, mehr als Zwischenlösung und für extremen Bildgrößen.

Im ausgeschalteten Zustand wirkt der Panasonic-Bildschirm wie ein transparenter Schranktür, im eingeschalteten Zustand ist er ein OLED-Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung. Mit einer weiteren Ausprägung des unsichtbaren Fernsehens sind nun auch durchsichtige Leinwände möglich, wie sie z. B. von der Firma Pansonic als Prototyp gezeigt werden. Bei der OLED-Technologie und der Ultra-HD-Auflösung sollte der Monitor auf dem neuesten technischen Niveau sein. Die durchsichtige Konstruktion ermöglicht jedoch völlig neue Gestaltungsideen.

Außer als Fernsehen lässt nutzt sich dieses intelligente Glas "auch für und andere kommerzielle Zwecke", so Panasonic.

Mehr zum Thema