Thermoskanne von Alfi

Wärmflasche von Alfi

Historie">Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]> alfi ist eine deutsche Firma mit Hauptsitz in Wertheim, Baden-Württemberg, die isolierte Krüge (alfi-Krüge) fertigt und vertreibt[2] Auch Getränkeflaschen, Eisbehälter, Flaschenkühlschränke und Geschenksartikel werden hergestellt. Die Firma wurde 1914 von Carl und Sophie Zitzmann als Aluwarenfabrik Fischbach in Fischbach/Rhön, Thüringen gegrÃ?ndet. Nach der Enteignung zog das Paar 1949 nach Wertheim und die Firma wurde in ein staatliches Werk in der russischen Okkupationszone umgestaltet.

Im Jahr 1987 wurde alfi von der Württembergische Metall-Warenfabrik (kurz WMF) eingenommen. Der Staatsbetrieb in Fischbach wurde nach der Wende wieder privater und stellt unter dem Firmennamen BAF - Industrie- und Oberflächentechnik in Fischbach Kochtöpfe her. Im Anschluss an den Vertrieb von alfi an Thermos werden im Wertheimer Stammwerk verschiedene Thermoskannen in Farbe und Form gefertigt und unter folgendem Markennamen vertrieben: Seit 2015 ist die von dem Konstrukteur Peter Ramminger entworfene Einliter-Vakuum-Hartglaskanne Pallas mit alfiDur-Einsatz auf dem Markt.

Die robusten Isolier- und Getränkeflaschen mit einem Fassungsvermögen von 0,35 l bis 1 l in vielen Ausführungen für Zuhause und für Zuhause werden unter folgendem Titel vertrieben: 2015 Deutscher Designpreis: Als Sieger in der Rubrik Küche und Haushalt für die carafe flowMotion und die Special Mention in der Rubrik Lebensstil für die isoBottle erhielt alfi zwei Deutsche Designpreise vom Designrat für ganz spezielle Designprodukte.

Von Barbara Auer: Wie der Vertrieb des Thermoskannenherstellers Alfi 170 Arbeitsplätze sicherte. Zurückgeholt, Retrieved Nov. 2016. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (ed.): Wörterbuch der Deutschen Weltmarktführer. Hochkarätige Firmen in Text und Bildern. German Standard Editions, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2. Alle alfi-Vakuumkannen ( (mit Bildern und Beschreibung).

Zurückgeholt September 2016. Alle alfi Vakuum- und Getränkeflaschen (mit Bildern und Beschreibung). Zurückgeholt am 11. Dezember 2016.

Mehr zum Thema