Thermoskanne Kaffee Reinigen

Reinigung von Thermoskannen

Saubere Thermoskanne Hat Ihre Thermoskanne Kaffeeflecken oder riecht sie unangenehm? Ihre Kaffeekanne muss von Spülmaschinen-Tabs und Salz verschont bleiben. Die Thermoskanne mit Haushaltsreinigern reinigen (Kaffeerückstände entfernen). In der Regel wird die Thermoskanne nach Gebrauch mit etwas heißem Waschmittel ausspült. Mit der Zeit entstehen jedoch durch den Kaffee oder Kaffee unansehnliche Kanten, Verschmutzungen und Beläge im Vakuumkanne.

Auf den ersten Blick sieht das nicht gut aus, und wenn sie sich vergrößern, kann die Kanne oder Teekanne gar schlecht duften.

Und wer will seinen köstlichen Kaffee oder Schwarztee in eine völlig schmutzige Thermoskanne füllen? Die Kaffeerückstände oder Teerückstände müssen daher regelmässig aus der Tasse entfernt werden. Die Reinigungs-Tipps sind in der Praxis auch bei älteren und hartnäckigeren Kaffee- und Teeablagerungen wirksam. Wenn die Thermoskanne jedoch recht veraltet ist und seit Jahren nicht mehr gründlich gesäubert wurde, kann es durchaus sein, dass sich das Produkt im Lauf der Zeit entfärbt hat und die Reinigung einer Isolierflasche daher unter bestimmten Bedingungen nicht mehr möglich ist.

In unserem Leitfaden "Reinigen einer Thermoskanne mit Haushaltsprodukten (Entfernen von Kaffeerückständen)" finden Sie viele nützliche Hinweise und Kniffe, die Großmutter bereits wusste, wie Sie Ihre Flasche (mit Edelstahl- oder Glaseinsatz) wieder aufpolieren. Die nachstehenden Haushaltsprodukte ermöglichen es Ihnen, Ihre schmutzige Thermoskanne leicht zu reinigen und wieder auf einen hohen Glanz zu heben.

Je nach Dose und Verschmutzungsgrad kann es jedoch sein, dass das eine oder andere Mittel besser ist. Daher ist es ratsam, mehr als ein Haushaltsmittel an der Dose auszuprobieren, wenn sie nach einem Reinigungszyklus nicht vollständig gereinigt ist. Vor allem bei älteren störrischen Tee- und Kaffeeverschmutzungen sind 2 bis 3 Reinigungszyklen erforderlich, bis sich alle Verschmutzungen aufgelöst haben.

Selbst wenn es sehr verführerisch ist, zuerst den Tellerwäscher auszuprobieren, kann man damit die Thermoskanne leicht zerbrechen. Von der Spülmaschinenreinigung der Thermosflaschen wird von den meisten Herstellern abgeraten. Der Krug hat aufgrund seiner Konstruktion mehrere Isolationsschichten aus unterschiedlichen Werkstoffen im Innern. Während des Spülvorgangs in der Spülmaschine kommt oft etwas Spritzwasser zwischen die Dämmelemente.

Dies drückt sich später in der Tatsache aus, dass das verbliebene Mineralwasser auch bei starkem Zittern nicht aus der Krug herauskommt. Das macht die Kaffeemaschine wesentlich schwer und Sie hören beim Hin- und Herbewegen des Topfes glucksende Klänge aus dem Topf. In den verschmutzten Thermoskanne eine Spülmaschine oder 1-2 Beutel Pulver (oder Kaisers Natron) legen und bis zum Rand auffüllen.

Die Thermoskanne mehrere Std. lang ruhen und das Haushaltsmittel seine ganze Wirksamkeit entfalten. Doch bei sehr altem und hartnäckigem Tee- und Kaffeerand kann es möglich sein, die Dose mit einer Bürste zu reinigen. Die Klarspülerlösung aus der Wanne nehmen und mehrmals gründlich ausspülen.

Das Innere der Krug sollte nun wieder glänzend sein. Sollte dies nicht der Fall sein, insbesondere bei Altablagerungen, sollten Sie den Reinigungsprozess erneut durchführen oder einen der folgenden Tipps durchprobieren. Wenn Sie keine Spülmaschinen-Tabs, Backpulver oder Kaisernatron zur Verfügung haben oder den gewünschten Effekt noch nicht erzielt haben, können Sie die Kaffeekanne oder Teekanne auch mit ganz gewöhnlichem Kochsalz aufbereiten.

In die Thermoskanne 2-3 TL davon einfüllen. Setzen Sie den Topf auf den Topf und rütteln Sie die Salzmasse gut, damit sich das Speisesalz gut im Salzwasser auflösen kann. Den Krug einige Std. oder übernachten und anschließend umkippen.

Den Topf mehrmals gut mit heissem Leitungswasser abspülen, damit der folgende Kaffee nicht nach Salzwasser riecht. Dental Tabs funktionieren auch bei der Säuberung einer verschmutzten Thermoskanne mit hartnäckigem Tee- und Kaffeerand und Einlagerungen. Einen Prothesenreiniger in die Kännchen stecken, mit heissem Trinkwasser befüllen, die Kappe abschrauben und einige Augenblicke abwarten, bis sich die Lasche auflöst.

Dieses Gemisch einige Std. oder am besten über Nacht wirken lassen. Schütten Sie die Reinigungsmasse aus und waschen Sie die Kannen vorsichtig mit heissem und etwas Reinigungsmittel aus. Weinessig hat eine Wirkung auf viele Haushaltsflecken und Gerüche, einschließlich einer schmutzigen und verunreinigten Thermoskanne, in der sich Kaffee und Tees im Lauf der Zeit abgelagert haben.

Auch gegen muffige Gerüche aus dem Topf ist er sehr wirksam. Wenn Ihr Krug schlecht riecht, sollten Sie ihn mit etwas Weinessig einnehmen. Einen großen Schuß Weinessig oder Essigsäure in die Kännchen einfüllen. Ein paar Std. abwarten und das Weinessigwasser ablassen. Den Krug mehrmals gründlich mit heissem Waschmittel abspülen.

Damit das Innere der Kannen später nicht nach Weinessig duftet, sollten Sie sie innen gut mit einer Putzbürste und einem Reinigungsmittel abreiben. Auch Ihre verschmutzten Thermosflaschen können Sie mit so genannten Reinigungskügelchen (aus dem Drogeriemarkt oder Online-Shop) im Nu reinigen. Die wieder verwendbaren Reinigungsbälle mit etwas Flüssigkeit in die Kannen legen, den Verschlussdeckel abschrauben und die Kannen für eine Weile hin und her drehen.

Diese rollen " mit dem im Krug befindlichen Mineralwasser zu den schmutzigen Außenwänden und scheuern die Beläge allmählich maschinell ab. Schütten Sie nach der Säuberung den Thermoskanneninhalt durch ein Filter und nehmen Sie die Reinigungskugeln auf, damit Sie sie wieder verwenden können. Um die Thermoskanne wieder hell zu machen und von schlechtem Gestank zu reinigen, wird kein teurer Spezial-Reiniger oder chemischer Lappen benötigt.

Mehr zum Thema