Thermosflasche Glaseinsatz

Glaseinsatz Thermosflasche

Die Thermosflaschen mit Glaseinsatz sind oft günstiger. Die Übersetzung für'Thermosflaschenglaseinsatz' im kostenlosen deutsch-chinesischen Wörterbuch und vielen anderen chinesischen Übersetzungen. Herzlich willkommen bei der Isolierflasche mit Glaseinsatztest.

AhA: Warum bleiben Thermoskannen heiß und kühl? - Wissenswertes

Zu gegebener Zeit kommen Menschen an verschiedenen Stellen auf die gleiche Idee: Galilei Galilei und Thomas Harriot haben das Gesetz des Fallens entdeckt, Isaac Newton und Gottfried Wilhelm Leibniz haben die Differenzialrechnung entwickelt, Joseph Wilhelm Swan und Thomas Alva Edison haben die Glühbirne erdacht. Zweimal wurde auch die Doppelwandflasche für die Thermoskanne erdacht. In der zweiten Jahreshälfte des neunzehnten Jahrhundert stellte James Dewar, Chemiker an der Cambridge University, und Physik-Lehrer Adolf Ferdinand Weinhold aus Chemnitz die gleiche Frage: Wie können flüssige Medien gekühlt werden?

"Damals war bereits bekannt, dass ein Unterdruck gut gedämmt ist", sagt Friedrich Naumann, Emeritus der Technischen Universität Chemnitz. Deshalb setzte er zwei geblasenen Glasgefäßen eine in die andere, schweißte deren Oberkanten und pumpt allmählich aus dem engen Spalt. "Mit der zunehmenden Evakuation bekam er ein Schiff, das nicht mehr so rasch Hitze abgibt."

Metall wie z. B. Metall, Keramik oder Metall führen Hitze gut, Keramik oder Wasser. In einer Thermosflasche befindet sich zwischen der Doppelglaswand und einem Unterdruck, durch den die Hitze weder von der Innenseite nach aussen noch umgekehrt abgeleitet wird.

Die Vorteile des Inventors

Lediglich eine "sehr gut" isolierte Flasche sollte das Getränk gut verschließen, gut wärmen oder kühlen und leicht zu verarbeiten sein. Die gebräuchlichere Bezeichnung thermos ist eine eingetragene Marke der Thermos AG, Berlin, die 1909 die Schutzrechte vom Tüftler Reinhold Burger erwarb. Auch das Thermos-Modell hat diesen Versuch (durchgeführt von der Stiftung Warmentest ) mit Auszeichnung bestanden.

Abgesehen von einem "sehr gut" für Thermos, stellte er viele "nicht zufrieden". Normalerweise sollte das kochende heiße Nass nach 6 h noch 78 °C betragen, im Versuch schwankt die Wassertemperatur zwischen 74 und 88 °C. Bei allen Typen war das Saugvermögen noch erhalten, aber der Verschluß von drei Typen war schwer beschädigt.

Lediglich in einem Falle hat der Deckel den Standardtest auf Dichtigkeit nicht bestehen können, die sonst recht gute Sigg-Flasche wurde daher entwertet. Das Handling wurde von Thermos und Alfi am besten bewertet: Der Klickverschluss hat einen automatischen Mechanismus, er schließt automatisch, wenn der Tränkebecher abgeschraubt wird. Benachteiligung: Sie sind schwieriger zu reinigen.

Mehr zum Thema