Taschenlampen test 2016

Blitzlichttest 2016

Der Fenix E35 mit Aluminiumgehäuse aus dem Taschenlampentest ist eine so kleine Taschenlampe für die Jackentasche. Hier einige der Testneuheiten 2016 (ab Jan. 2016)! Die LED-Taschenlampe Test and Guide bietet Ihnen alle relevanten Informationen rund um das Thema Taschenlampen! Top 5 Taschenlampen Bestseller 2016 !

Lesen Sie mehr ? - Walther Pro Lampen wurden mit dem "Red Dot Award" 2016 ausgezeichnet.

Überblick Taschenlampen bis 1000 Liter

Ein 1000 lumens LED-Taschenlampe ist eine leuchtende Lampe, aber nicht die stärkste LED-Taschenlampe auf dem Weltmarkt. Noch immer sind 1000 lm sehr hell. Das Blitzgerät mit 1000 Liter ist eine der gebräuchlichsten LED-Taschenlampen namhafter Marken wie NiteCore, Fenix, Olight oder LED-Lens. Für die Abstrahlwinkel von 200 bis 400 Meter mit qualitativ hochstehenden LED.

Ein kleines Blitzlicht mit 1000 lumens ist normalerweise zwischen 10 cm und 17 cm lang. Durch sein robustes und wasserdichtes Design paßt er in jede Hosentasche und wird für Wander- und Nachtaufenthalte im Außenbereich verwendet. Eine Einhandbedienung ist in der Regel möglich. Der Funktionsumfang entspricht dem der hellen Taschenlampen.

Dazu gehören verschiedene Betriebsarten sowie verschiedene Funktionalitäten wie Stroboskop-Taschenlampe oder SOS-Modus. So eine kleine Lampe für die Jacketttasche ist der E35 mit Aluminiumgehäuse aus dem Taschenlampentest. Ausgabe 2016 ist mit modernsten CREE XM-L2 LED mit einer Reichweite von 160 Meter ausgestatte. Bereits 450 lm produzieren eine genügende Brillanz.

Die TrueNite DC10 ist eine LED Taschenlampe mit eingebautem Aufladegerät. Die Lichtreichweite beträgt bei knapp 1000 lm 282 Meter. In unseren LED-Taschenlampen wird versucht, einen einheitlichen Namen für die Akkus zu haben. Die Produktbeschreibung und Bedienungsanleitung dieser Taschenlampen enthält eine Vielzahl von Ausprägungen.

Vergleichen Sie die Top 7 Taschenlampen!

Der Brenner ist ein technischer Apparat, der jedem in Deutschland bekannt sein sollte. Die Wichtigkeit der Lampe nahm später massiv ab. Seit dem verbreiteten Einsatz von Smartphones in der Population ist die Leuchte nicht mehr ein in jedem Haus in mehreren Versionen zu findendes Produkt.

Nahezu jedes Mobiltelefon besitzt eine eingebaute "Taschenlampenfunktion", die die Vorteile einer herkömmlichen Lampe hat. Trotzdem sollte auf Taschenlampen nicht gänzlich verzichtet werden. Taschenlampen sind nach wie vor populär, vor allem in einigen Berufen und bei Menschen, die oft im Außenbereich aktiv sind. Bei einem Stromausfall ist es jedoch ratsam, zumindest eine Lampe im Haus zu haben.

Viele Taschenlampen sind batteriebetrieben. Manche Profigeräte haben jedoch einen eingebauten Akkumulator, der über das Netz geladen werden muss. Deshalb sind sie für den Gebrauch in Taschenlampen prädestiniert. Kriterien/Kauftipps - Was ist beim Taschenlampentest zu beachten? Der Werkstoff des Brenners sollte mit Bedacht gewählt werden.

Deshalb hat das verwendete Taschenlampenmaterial einen großen Einfluß auf den täglichen Gebrauch. Es gibt neben Plastikmodellen auch Brenner aus unterschiedlichen Werkstoffen, insbesondere aus Alumini. Metallbrenner werden als besonders widerstandsfähig und gegen äußere Einflüsse resistent angesehen. Die Taschenlampen werden oft im Außenbereich verwendet und sollten daher wasserfest sein.

Dieses Merkmal wird durch unterschiedliche Klassifizierungen des Herstellers der Leuchte eingestuft. Sogar bei einem Nachtspaziergang kann es erforderlich sein, dass die Leuchte wasserdicht ist, wenn sie nass wird. Deshalb sollten hier keine Abstriche gemacht werden - eine Leuchte muss immer Wasserschutz sein.

Wenn Sie eine Fackel zum Schnorcheln brauchen, können Sie auf Sonderangebote der jeweiligen Gerätehersteller zurÃ?ckgreifen. Gewöhnliche Brenner sind dafür nicht vorgesehen. Die Griffe der Fackel sollten bequem zu greifen sein und in Bezug auf Höhe und Durchmesser an Ihre Anforderungen angepaßt werden. Vergleiche deshalb hier die Daten der Gerätehersteller zu den Abmessungen des Brennergriffs.

Außerdem sollte im Vorfeld auch das Werkstoff des Griffes berücksichtigt werden. Manche Gerätehersteller haben Kunststoffabdeckungen, um einen besseren Halt des Brenners zu haben. Wenn Sie die Leuchte nicht bequem in der Hand halten, sollten Sie eine andere Variante wählen. Weil dies manchmal erst nach dem Erwerb festgestellt werden kann, bietet fast jeder Anbieter die Rückgabemöglichkeit, wenn Sie nicht einverstanden sind.

Bei der Entscheidung über den Kauf sollte auch die Fackelform berücksichtigt werden. Die Taschenlampen sind in verschiedenen Grössen und Ausführungen erhältlich, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Benutzer gerecht zu werden. Überlegen Sie sich daher zunächst, welchen Nutzen Sie von der geplanten Leuchte haben. Wenn Sie die Leuchte nur als Vorsichtsmaßnahme im Falle eines Stromausfalles oder einer anderen Notfallsituation kaufen wollen, sind Ihnen die Grösse und Gestalt der Leuchte weniger wichtig.

Wenn Sie das Gerät jedoch regelmäßig benutzen wollen, sollten Sie zunächst prüfen, welche Bauform und Grösse für Sie am besten ist. Der Reflektordeckel - das Frontglas der Leuchte - sollte eigentlich aus Kristallglas sein. Dann ist das Taschenlampenlicht optimal diffus. Dadurch wird die Standzeit des Brenners zum Teil erheblich verlängert.

Mit diesen Eigenschaften ihrer Leuchten machen die meisten Anbieter Werbung, so dass ein Abgleich möglich sein sollte. Dabei ist die Leuchtweite der Leuchte eines der wesentlichen Merkmale. Die Qualität der Leuchte ist umso höher und wirksamer, je weiter der Leuchtkegel vordringt. Ein Blitzlicht soll den Blick freigeben. Die Leuchte ist umso weiter, je weiter das Leuchtmittel vordringt.

Der Bereich kann aus den Lichtwerten der Lampe bestimmt werden. Allerdings kann die Auswahl an verschiedenen Taschenlampen sehr unterschiedlich sein, insbesondere bei hohen Lampenlumen. Mit einer Leistung von etwa 50 ANSI lumens sollte die Leuchtweite der Lampe etwa 100 m sein. Mit 100 ANSI lumens erstreckt sich der Lichtstrahl der Leuchte über 150 bis 200 m.

Bereits ab 150 ANSI lumens variiert die Leuchtweite der Taschenlampen massiv. Mit nur wenigen Taschenlampen wird eine Leuchtweite von mehr als 500 m erreicht. LED Taschenlampen benötigen wesentlich weniger Strom als konventionelle Taschenlampen. Bei unterschiedlichen Betriebsarten ist zu berücksichtigen, dass die Leuchte nur im Normalbetrieb sehr wirtschaftlich ist.

Bei anderen Betriebsarten, die einen hellen Lichtkonus zulassen, gibt es diese Ökonomie nicht. Deshalb sind Taschenlampen mit Farbfiltern vorzuziehen, wenn sie nicht ausreichen. Gerade in der Sicherheitsindustrie und bei ähnlicher Verwendung des Brenners ist der Gebrauch eines Farbfilters sinnvoll. Dies kann aber auch für den Privatgebrauch der Lampe von Vorteil sein, z.B. wenn gedämpftes Tageslicht gefragt ist.

Der Umweltverträglichkeit der Leuchte liegt im Wesentlichen der Stromverbrauch zugrunde. Wenn Sie umweltschonend shoppen wollen, sollten Sie daher eine Fackel verwenden, die so sparsam wie möglich ist, und diese dann nur im Normalbetrieb verwenden. Wirtschaftliche Taschenlampen, die wenig Strom brauchen, schützen die Umgebung, da sie weniger häufig neue Akkus brauchen.

Mehr zum Thema