Taschenlampe mit E Schocker

Blitzleuchte mit E-Schocker

Als Fackeln getarnte Elektroschocker werden oft im Internet angeboten, um sich selbst zu führen oder zu benutzen, die z.B. wie eine Fackel aussehen. Der Taserbrenner ist bei vielen Menschen sehr beliebt, da er zwei Funktionen erfüllt. Mit dem Zoll hatte er nicht gerechnet.

Als Fackeln getarnte Taser oder z.B. Elektroschocker sind in Deutschland verboten.

Leuchtmittel_Deutschland">Taschenlampe mit Stoßdämpfern in CZ oder in Deutschland kaufen

Zuallererst ist ein Aufenthalt immer lohnenswert zum Auftanken, Ausgehen, Einkaufen und natürlich zum Zigarettenkauf. Die sind dort um ein Mehrfaches billiger als in Deutschland. Natürlich sind wir auch auf andere Dinge gestoßen, die in Deutschland nicht zum Verkauf stehen oder gar untersagt sind.

Nebst Baseballschlägern und Teleskopstöcken erweckte eine Taschenlampe mit Betäubungspistole unser Interessiert. Eine Elektroschockwaffe in der CZ verkleidet als Taschenlampe zu erwerben ist verhältnismäßig leicht! Was diese Taschenlampe ausmacht, verraten die Kaufleute nicht. Dies ist beunruhigend, da die rechtliche Situation in der Tschechischen Republik in Bezug auf gekaufte Waffensysteme ungeklärt ist und viele Fackelkäufer in Deutschland nicht genügend im Voraus informiert sind.

Selbst wenn die Kontrolle verbotener oder unversteuerter Waren aufgrund der offenen Grenze nur willkürlich erfolgt, könnte die Grenzschutzpolizei oder der Grenzschutz eine große Anzahl von als Fackeln verkleideten Elektroschocks erkennen und auch konfiszieren. Nach Anhang 2 des Waffengesetzes sind Fackeln mit Elektroschockgeräten in Deutschland untersagt, weil ihre Gestalt für die Simulation eines anderen Gegenstandes oder für den alltäglichen Gebrauch bestimmt ist.

Grenzübertritt in Schmilka, wo uns diese Lampen zur Verfügung stehen. Ganz unauffällig steckt die Fackel in der Schublade vieler Geschäfte. Die Box der Taschenlampe sagt nur "1101 Art Light Flashlight (Plus)", d.h. Art der Taschenlampe. Wem das nicht so wichtig ist und sich darüber freuen kann, für einen verhältnismäßig guten Kaufpreis eine riesige Taschenlampe (Teleskopstock mit Taschenlampe) zu kaufen, die harmlos sein sollte und im ungünstigsten Falle schlichtweg nicht klappt, der wird sich bei der Rückkehr nach Hause wundern.

Die Fackel mit Betäubungspistole ist eine scheinbare Waffe und versteckt ihre eigentliche Aufgabe in Gestalt einer Fackel. Nichtsdestotrotz ist diese Taschenlampe von Zeit zu Zeit bei Amazon zu haben. Sie werden also keine Teleskopstöcke mehr im Angebot von Amazon finden. Es ist verblüffend, dass Sie dann die Gelegenheit haben, den als Taschenlampe verkleideten Betäubungspistole zu kaufen.

Mit der großen Zahl von Einzelhändlern und Produkten funktioniert Amazon natürlich mit vielen Automaten und ein solches bietet sich nicht an. Anscheinend weiß der Dealer das auch und will offenbar möglichst viele Taschenlampenmodelle mit Betäubungspistolen verkaufen, bevor Amazon diesen Beitrag blockiert. Dies wird durch das Kaufangebot von 3 und 1 weiteren kostenlos angezeigt.

Im Allgemeinen hat der Einzelhändler Police viele Gegenstände im Sortiment, die uns etwas merkwürdig erscheinen, z.B. den als Lipstick getarnten Betäubungspistole. Die Preise sind ebenfalls sehr hoch, obwohl man für den Schlüsselbund mit der Taschenlampe mit Betäubungspistole eine kubanische und eine kleine Tachelampe bekommt, 70,00 EUR sind sehr viel für all das.

Wenn Sie die Elektroschockwaffe als Taschenlampe in Deutschland kaufen, müssen Sie sich nicht um die Zollkontrolle oder Ähnliches kümmern. Dennoch ist diese Pistole in Deutschland untersagt. Der Fackel mit Betäubungspistole arbeitet perfekt. Wir haben es im letzten Jahr erworben und seitdem ist es gut gelagert und wird kaum genutzt.

Der Brenner selbst ist sehr stabil und passt gut in die Hände. Die Taschenlampe konnten wir nicht an einem Ort aufmachen und hineinschauen. Das Blitzlicht ist verflucht grell, man kann den Täter nicht nur auf den Schädel schlagen oder ihn wackeln sehen, ich glaube, die Blendung in den Ohren bietet auch einen kleinen Augenblick der Desorientierung.

Wir können nicht viel über den Betäubungspistole selbst sagen, weil wir zu viel Angst haben, sie an uns selbst zu erproben. Die Taschenlampe mit Elektroschockpistole generiert laut Angaben des Herstellers eine Blitzableitung von bis zu 3,6MillionenV. Seitlich am Gehäuse befindet sich ein 3-stufiger Schiebeschalter, der den Brenner in der zentralen Grundposition abschaltet.

Wenn du ihn nach oben schiebst, geht die Taschenlampe an. Wenn Sie den Taster ganz nach hinten schieben, geschieht nichts. Damit aktivieren Sie den Betäubungspistole. Drückt man n und den Taster an der Außenseite des Gehäuses, so stellt man ein lautes Knacken fest, dass die Spannungsspitzen auf der Vorderseite des Brenners nicht gerade harmlos sind.

Die gefederte Taste betätigt den Brenner mit Elektroschock. Der Elektroschock ist im obersten metallischen Ring der Taschenlampe in der Nähe der LED gut verschleiert und nicht sichtbar. Um dem Gegner mit dem Betäubungsgewehr zu schaden, musst du einen sehr engen Abstand bauen, also nähere dich deinem Sturm.

Bringt den Betäubungspistole an seinen Leib und aktiviert den Betäubungspistole. Tarnung der Elektrode, sehen Sie sie? Die als Fackel verkleidete Elektroschockwaffe ist in Deutschland strengstens untersagt und steht nicht zum Verkauf. Dass es trotzdem immer die Gelegenheit gibt, diese untersagte Fackel zu erwerben, beweist das hier bei Amazon verlinkt.

Es ist natürlich fragwürdig, wie lange die Fackel mit Betäubungspistole dort gekauft werden kann. Diese Taschenlampe ist aus mehreren Gruenden ungesetzlich. Außerdem sind Elektroschockpistolen nur dann erlaubt und kostenlos zu verkaufen, wenn sie erst ab 18 Jahren erhältlich sind, wenn sie ein Prüfsiegel, das so genannte PTB-Zeichen, erhalten haben und dieses einhalten.

Damit wird bestätigt, dass der Betäubungspistole nicht gesundheitsschädlich ist. Unglücklicherweise sind auch Betäubungspistolen mit PTB-Zeichen verhältnismäßig wirkungslos. Da in der EU und in vielen anderen Staaten der Fackelbesitz mit Elektroschockgeräten untersagt ist, geraten viele Menschen in die Gefahr, ein Verbrechen unbewußt oder absichtlich zu verüben.

Manche Menschen bringen diese verborgenen Gegenstände in großem Umfang nach Deutschland und auch diejenigen, die sich keiner Verantwortung bewußt sind, bis sie entdeckt werden. Dementsprechend gibt es immer wieder Zeitungsmeldungen über den als Taschenlampe verkleideten Betäubungspistole, vor allem an Orten nahe der Deutschlandgrenze. Die nordthüringische Landespolizei warnte am 11. November 2014 vor als Fackeln verkleideten Stromschlägen.

Solche getarnten Waffensysteme sind nach dem Bundeswaffengesetz in Deutschland untersagt und dürfen nicht in deutschen Haushalten verwendet werden. Über die fragwürdigen Blitzlichter berichtet auch die März-Ausgabe der Märkischen Onlinezeitung am 4. April 2015. In Frankfurt am Main fanden die Zollbehörden immer mehr als Fackeln verkleidet auf dem damaligen Markt in Polen und Tschechien, die meist aus China eingeführt werden.

Das Online-Magazin von T-Online hat am 28. April 2017 berichtet, dass in Mainz ein verlassener Backpack mit einer großen Anzahl von Bonbons und einer Taschenlampe aufgedeckt wurde. Am 26. November 2015 hat die Leipziger Staatsanwaltschaft eine der Gendarmerie bekannten Personen gestoppt und auf unerlaubte Objekte durchsucht.

Erstaunt entdeckte die Polizei 80 Fackeln im Rüssel sowie illegale Feuerwerkskörper, Schlagringe und Zigaretten. Unglücklicherweise hat die Erklärung an die Zollbeamten, dass sie die Betäubungspistolen für einen Bekannten erhalten hatten und nichts über die Funktionsweise der Taschenlampe wussten, nicht viel geholfen.

Mehr zum Thema