Tarnen im Gelände

Tarnung im Gelände

Graben, Wald oder Schattenwurf für eigene Bewegungen im Gelände und künstliche Tarnung durch Tarnkleidung, Tarnnetz oder Graskleid. Richtlinie Camouflage Zuerst möchte ich erwähnen Die Information wurde hier von uns in vielen Arbeitsstunden, Tagen, Tagen, Tagen und Jahren getestet. Sie kann aber kein Patentrezept sein und allein der gesunder Menschenverstand und ein wenig Mentalsport bringt für beinahe jedem dieser Probleme eine angemessene Lösung. Zweifarbiges Make-up ist die optimale Lösung zur Tarnung von Gesichts- und Halsbereich.

Für Menschen mit einer Allergie oder sensibler Kopfhaut können auch eine Maske verwenden. Damit die Tarnungsfarbe später besser entfernt werden kann, ist ein kleiner Kunstgriff hilfreich. Vergiss deinen Kopf, deine Augen und deinen Kopf nicht, wenn du dich verkleidest. Auch ein Tarnschal oder Shemag aus Netz ist ein sehr praktisches Accessoire Ausrüstungsgegenstand Die um den Kopf getragene Körperkontur des Menschen trägt zur Unschärfe bei und kann auch zur Verschleierung der Waffen oder einer Position verwendet werden.

Wenn dies nicht möglich sein sollte oder Sie das nicht wollen, schmieren Sie auch das Camouflage-Make-up auf die Vorderschaft. Zur Tarnung ist auch ein Handschuh die erste Adresse. An Erwähnen wären here Damascus and Blach Hawk Hellstorm. Im urbanen Bereich Gelände oder in sandigen Gegenden ist das Camouflage-Make-up im Angesicht bei Tag sehr ungünstig, da sich die dunkeln Töne zu sehr von der Umwelt abhob.

So trägt die Bekleidung der Wehrmacht eine deutsche Flagge am Unterarm. Falls Sie eine Flagge auf der American Dress auftragen wollen, wird die Camouflage-Version empfohlen. Abgesehen von einem Nationalitätsabzeichen hat nichts Farbenfrohes an der Bekleidung eingebüßt. Auch sehr auffällig auf der Menschensilhouette ist der Köpf. Für Helmträger Strächer offeriert sich eine passende Helm-Tarnung mit natürlichen Stoffen (Gras, Strächer etc.) oder eine althergebrachte, aber sehr effektive Möglichkeit ist die Anbringung von Materialfetzen (vorzugsweise farbiger Jute) am Cover oder um die auffällige-Kontur herum zu verschwimmen.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Boonie-Hut, der durch seine weite, umlaufende Krempe bereits einen großen Teil der für ihn charakteristischen Kopfbedeckung verdeckt und auch mit verschiedenen Tarnmaterialien veredelt werden kann. Zwei weitere Sondefälle auf Kleider, die ich gerne haben möchte erwähnen Einmalig time für Schafschützen, Obsachter and Aufklärer offers a ghilliessuit.

Für Wenn Sie sich für eine 3D Tarnung interessieren, hier ist ein Ghillie Bastelanleitung. Das Cape kann unter über von Ausrüstung getragen werden und so ist es nicht notwendig, die gesamte Ausrüstung etwas weiß zu haben. Nur eine Pistole ist äußerst robust mit ihren schwarzen und gradlinigen Formen auffällig Zur sinnvollen Tarnung der Waffen, aber der Funktionsweise nicht einzuschränken müssen Sie einige Spielregeln einhalten.

Am einfachsten ist das Wickeln von Jute-Streifen (im Hochsommer Grün und Brauntöne, im Herbst weiß) oder das Anbringen von Tarnnetz-Fetzen an Waffen und Brillen. Der Killblitz ist die Lichtreflexion (wie ein Spiegel), die von der Gewehroptik eines Gewehrs ausstrahlt. Sie haben einmal einen kleinen Spalt (billig und effektiv) in eine Schutzhaube der Optiken geschnitten oder Sie verwenden einen Rasteraufsatz für die mit der Optiken (teuer, ich habe es noch nicht selbst ausprobiert), der den Mord verhindern soll.

Dieses schütz das Ausrüstung zur gleichen Zeit vor Verschmutzung und Nässe. Die am Gerät angebrachten Ösen und Metallösen können glänzen sein und sollten mit Lack, Tape oder Brüniermittel bearbeitet werden. Häufig ist ein vernachlässigter Point das Geräuschtarnung von Ausrüstung. Bei halbvollem Magazin können Magazine rasseln, Befestigungsmöglichkeiten (wie z.B. Karabiner) können Geräusche entstehen, die Kanonen können mit den Fastex-Clips der Magazintaschen z.B. an der einen oder anderen verräterische Geräusch usw. tragen.

Ausrüstung und Bekleidung sollten so nah wie möglich an der nötigen Freizügigkeit auf Berücksichtigung sein. Wenn die eigene Stellung bekannt ist und es einen direkten Feindberührung gibt, ist die Camouflage nur sekundär und die Vorschriften für firefighting haben Vorrang. Ich habe sicher viel über erwähnen oder einen Fehler gemacht.

Mehr zum Thema