Swarovski Fernglas Habicht 8x30

Fernglas Swarovski Habicht 8x30

Binokulares Swarovski Habicht 8x30 W. FERNGLAS SWAROVSKI OPTIK K.G.. Das HABICHT 8x30 Mit original Lederetui, Riemen und Regenschutz!

Die Habicht 8 x 30 W weltweit gültige Garantie von 30 Jahren! Bei dem kompakten und nur 540 g leichten Habicht 8x30 handelt es sich um ein schwarz verstärktes Porro-Fernglas.

Svarovski Habicht 8x30 W - Fernglas - Swarovski

Klassische Beobachtungsform: Die stabile Konstruktion, das niedrige Eigengewicht und das bewährte Optiksystem machen diese Ferngläser zu Klassikern unter den Einsteigern. Für härteste Bedingungen sind sie bestens gerüstet. Optiken - Hochwertige Mehrschichtvergütung für hervorragende Lichtdurchlässigkeit und brilliante, helle Bilder. Großes Sehfeld durch 6-Linsen-Weitwinkelokular bei 8x30 und 8x40 - Hochpräzises Porro-Prismensystem für kontraststarke und kunststoffgetreue Bilder mit kurzem und handlichem Design.

Scharfeinstellung - Mittenantrieb und Zentralfokussierrad für schnelle Scharfeinstellung. Widerstandsfähigkeit - Swarovski Habicht Ferngläser sind eine der wenigen Porroprismenlinsen, die schmutz-, staub- und spritzwasserdicht (4 m) sowie beschlagfrei durch Stickstofffüllung sind. Wertung: Wunderschönes Porro-Fernglas zum Spazierengehen, Wandern, etc. Bei Porro-Gläsern ist die Bearbeitung sehr gut, eine besondere Eigenschaft ist sicher die Wasserdichtigkeit, wie auch die Stickstofffüllung.

Mit dem beiliegenden Trageriemen wird der Swarovski Claim unterstrichen, dass das Material bereits auf ausgedehnten Waldspaziergängen von 20 Kilometern und mehr komfortabel ist. Das Gefühl der bereitgestellten Tüte öffnet sich mir nicht, weil das Glass gut hineinpasst, aber die Tüte ist nicht als Bereitschaftstüte am Gürtel verwendbar.

Durch die Wasserdichtigkeit des Glasses habe ich es meist offen getragen, die Okularkappe macht ihre Arbeit gut und wird rasch und geräuschlos entfernt. Bezüglich der von mir nicht zu kritisierenden Optik ist die Abbildungsqualität des Gläsers hervorragend, kontraststarke Darstellungen, gestreutes Licht stört kaum, außerdem ist die Kantenschärfe beachtlich, auch wenn am äußersten Rand des Bildes ein leichtes Absinken zu hören ist.

Aber du musst es durchsuchen, denn das Fenster wurde als "W" gekennzeichnet und hat auch die Benennung "Weitwinkel" bekommen, also hat es ein erfreulich weites Sichtfeld. Der Porroaufbau ist kürzer, aber weiter, ähnlich wie bei Dachkantprismen. Geschmacksache, ich ziehe Porro-Gläser vor, sie passen besser in die Hände. Übrigens gibt es auch \"negativ" aufgebaute Porro-Objektive, die zwar ganz normal sind, aber die Linse nicht nach außen, sondern zum Zweck der kleinsten Konstruktion nach Innen bewegen!

Meine 8x24er Gläser sind ein rares Beispiel dafür. Wem die klassischen Porro-Bauweise gefällt und Qualität in der gehobenen Mittelschicht wichtig ist, wird mit dem Habicht 8x30W sicher sehr gut versorgt, für höchste Ansprüche und moderne Gestaltung dürfte es dann wohl lieber der teurere Typ 8x30 von Elsa sein. Das Habicht 8x30 ist als Universalfernglas optimal, aber ich verwende auch sehr kleine Kompaktferngläser, 10 und 12 Ferngläser, usw., je nach Einsatzzweck.

Bei weitem am meisten benutze ich den Falken.

Mehr zum Thema