Swarovski Ferngläser Preisliste

Preisliste Swarovski Ferngläser

Darum gehören Ferngläser von Swarovski dazu. Durch die Veröffentlichung dieser Preisliste verlieren alle bisherigen Preislisten ihre Gültigkeit. Das Okularmodul BTX vereint die Vorteile von Fernglas und Teleskop. News - Dienstleistungen/Angebot - Business - Preise - Team - Kontakt; Sonstiges.

Der erste Griff als Tiroler war natürlich Swarovski.

Jagdfernglas aus dem Jagdgeschäft von

Auf ein gutes Feldstecher kann kein Hunter verzichten. Was sind die ausschlaggebenden Kriterien für den Verkaufspreis der Optiken? Sind die Ferngläser durch das Markenimage teurer geworden? Muss gute Ware auch kostspielig sein? Ferngläser haben die Aufgabe, dass das Licht durch ein Prismensystem und eine Linse ins Innere des Auges gelangt.

Sie können diesen Eindruck auch ohne Feldstecher haben. Ähnlich sieht es bei Ferngläsern oder Teleskopen aus. Der Lichtverlust kann jedoch durch eine Beschichtung begrenzt werden. Die Ferngläser sind komplexe Optik. Eine klare Darstellung in den Köpfen des Anwenders ist das oberste Gebot, aber jedes Binokular ist ein Kompromiß in die eine oder andere Hinsicht.

Denken Sie über typische Anwendungen nach, bevor Sie ein weiteres Feldstecher einkaufen. Zu den weiteren Einkaufskriterien gehören Wasserdichtheit, Stickstoff-Füllung, Lotuseffekt und die generelle Optik des Glases. Für eine gute Lichttransmission ist der Objektivausschnitt des Objektivs von Bedeutung. Faustformel: Je mehr Lichteinfall, umso mehr kann das Augenlicht erreicht werden. Bei Ferngläsern kann der Glasdurchmesser jedoch nicht beliebig vergrößert werden, da das Glas überschaubar sein muss.

Die Augenlinse ist die dem Blick des Auges gegenüberliegende Augenlinse. In der Regel liefert sie die Vergrösserung. Starke Vergrösserung bringt ferne Gegenstände in die Nähe. Dennoch hat die Erweiterung in der Realität gewisse Einschränkungen. Sie können das Feldstecher bei starker Vergrösserung nicht mehr freihalten. Zudem verursacht eine starke Vergrösserung einen bestimmten Anteil der Lichtintensität.

Beim Jagen ist eine Vergrösserung von 8x bis max. 10x möglich. Dies sind die üblichen Binokularbezeichnungen wie 8 x 56 oder 10 x 42 und eine starke Vergrösserung reduziert das Sichtfeld. Das Sichtfeld von mehr als 130 Metern ist für das bloße Sehen nicht mehr wahrnehmbar. Die Lichtintensität kann durch Vergrößern des Linsendurchmessers oder der Vergrösserung nach Belieben erhöht werden.

Den begrenzenden Effekt nennt man Ausgangspupille. Aus der AP-Teilung = Objektivdurchmesser/Vergrößerung wird die Ausgangspupille in Millimeter berechnet. Beispiel: Die Ausgangspupille auf einem 8 x 56er Jägerglas Alle großen Marken wie Leica, Zeiss, Swarovski, Steiner oder Miniox haben diese oder eine ähnliche Ausführung im Sortiment.

Der Lichtaustritt gibt den Lichtaustritt des Fernglases zum Augeninneren an. Bei Austrittspupillen > 7mm am Feldstecher wird die Lichtintensität daher nicht verbessert. Der von vielen Anwendern geforderte Dämmerungswert ist ein rechnerischer Wert. Es ist die Basis der Produktvergrößerung x des Objektivdurchmessers. Beispiel: Ferngläser A (10x44) und B (8x54) haben einen durchschnittlichen Dämmerungsfaktor von 20 Die Ausgangspupille "A" ist nur 4,4 Millimeter, die von "B" 6,75 Millimeter.

Die Ferngläser B sind trotz eines vergleichbaren Dämmerungsfaktors aufgrund der Lichtdurchlässigkeit "rechnerisch" viel besser für die Abenddämmerung gerüstet. Der Dämmerungsfaktor lässt die optischen Eigenschaften des Fernglases unberücksichtigt! Preiswerte Ferngläser aus Asien haben aufgrund ihrer optischen Eigenschaften die gleichen berechneten Größen wie High-End-Ferngläser. Der Dämmerungsfaktor allein ist daher für die Glasqualität bei schlechten Lichtverhältnissen nicht sinnvoll.

Qualitativ hochstehende Marken-Ferngläser von Zeiss, Swarovski oder Leica verfügen über multivergütete Objektive und prismatische Aufbauten. Durch die Beschichtung und die Auswahl der Glasart ist eine gute Lichttransmission gewährleistet. Das beste Feldstecherglas erreicht einen Wert von 92% und mehr. Für den Kaufpreis sind Form und Höhe der Entschädigung maßgebend. Qualitativ hochstehende Ferngläser zeigen auch an den Rändern noch ein messerscharfes Abbild, während minderwertige Ferngläser das Abbild verzerren oder verschwimmen lassen.

Nehmt euch Zeit bei der Wahl eines Feldstecher. Qualitativ hochstehende Optiken haben ihren Wert, aber Sie werden Ihr Fernrohr jahrzehntelang benutzen, besonders bei der Suche.

Mehr zum Thema