Suspensorium Ballett

Das Suspensorium Ballett

Suspensorium Tanzgürtel von Capezio in großer Auswahl in unserem Shop. Eine schwarze Leggins, ein Suspensorium und Ballettschuhe. Das Ballett ist ein besonders beliebter Sport bei Frauen. Er sagte ihr, er habe ein Problem und müsse einen Jockstrap tragen. Damenunterwäsche Só Dança Ballett Baumwolle Spandex.

mw-headline" id="Jockstrap">Jockstrap="mw-editsection-bracket">[Edit | /span>Quellcode bearbeiten]>

Das Suspensorium (lateinisch "Aufhängen"), auch Tiefenschutz, Schutz der Eier (beiläufig auch Taschenhalter oder Eierbecher) genannt, ist eine Schutzbekleidung, ein Herrenkorsett aus dicken Geweben oder als Hülle zum Schutz von Gliedmaßen und Eiern vor Stößen, Verspannungen und Beschädigungen. Der Jock wird vor allem von Balletttänzern, Fahrern, Athleten (insbesondere Kampfkünstlern, Torhütern), Bereitschaftspolizei und Militärs als Teil des Outfits verwendet.

Athleten ziehen es vor, Strumpfhalter über normale Wäsche zu ziehen. Ein Jockstrap, eine Variation davon, ist eine in den USA hergestellte Unterhose. Die Tänzerinnen und Tänzer haben zusätzlich zu ihrer Schutzwirkung Strumpfhalter, damit die Silhouette des Körpers nicht durch Fältchen oder Verengungen der Wäsche gestört wird und die Geschlechtsorgane eine gleichmäßige Ausformung haben.

"Die Anblicke einiger Bereiche meiner anatomischen Struktur, die sich in entgegengesetzter Richtung zum restlichen Körper erheben und sinken, waren für ein Auditorium von Bewunderern und ausgesuchten Brüdern nicht geeignet. Zur Schonung der Geschlechtsorgane kann ein Tablett aus Hartkunststoff oder Schaum ( "jock cup") in den Verbandbeutel eingelassen werden.

Der Jockstrap wird als Wäsche auch unmittelbar auf der Kleidung verwendet. Der Name jockstrap ist wahrscheinlich seit 1897 in Verwendung und stammt aus dem britischen Sprachgebrauch und bezieht sich auf Unterbekleidung, die eigens für Radfahrer und Reiter entwickelt wurde. Auch Jock war bis zur Hälfte des neunzehnten Jahrhundert Slang für Gliedmaßen und geht wahrscheinlich auf den Schottenvornamen Jock zurück[7] Heutige Sportsmänner und Leichtathleten werden im Volksmund als Jock genannt, was vom Terminus jockstrap abgeleitet ist.

Ursprünglich datiert vom 21. September 2010, abrufbar am 17. Februar 2011. ? Jockey. Ursprünglich datiert vom 1. Juni 2013, abrufbar am 3. Februar 2011. ? Jock. Zugriff am Montag, dem 5. Jänner 2011.

Der Jockstrap

Ganz zu schweigen davon, dass es in dichten Strumpfhosen nicht gut aussehen kann, wenn es keine Solida gibt. Wenn man also in einer Jogginghose übt, hat man keine visuellen Einbußen. Andererseits ist (Ballett-)Tanzen ohne Jockstrap in enger Ballettstrumpfhose ein No-go. Eines ist also klar: Jeder Taenzer braucht einen Jockstrap.

Bei uns kann sich jeder seine eigene Sorte auswählen. In welchem Lebensalter ist ein Sportler vonnöten? Jungen können bis zur Pubertät ein normales Höschen haben. Mein Mann, der selbst als Tänzer tanzte, empfahl in der Pubertät lediglich eine Badeanzug. Er sagt aber, dass im Wechsel eine echte Suzuki nicht zu empfehlen ist, aber eine Schwimmhose ist dehnbar und formend zugleich.

Sehr geehrte Jungs: Ich habe keine Badehosen im Angebot. Bis Sie erwachsen sind, trainieren Sie darunter in Ihrer Badesachen! Dann kaufst du dir eine echte Frau....

Mehr zum Thema