Stromschocker Bauen

Elektroschock-Gebäude

Ich möchte einen kleinen, harmlosen Elektroschocker bauen (Scherzartikel, keine Waffe). lch zeige lhnen, was drin ist und wie Sie es selbst bauen können. Nützliche TV-Ansichten Minisoftgun von Fineliner build Dauer . Kannst du so einen Schocker selbst bauen? Conrad hat Schocker, die alle paar Sekunden einen Stromschlag bekommen.

Bauen Sie Ihre eigenen Betäubungspistolen mit 1 MILLIONSSPANNUNG! Handwerks-Ecke #010

Du hast es geschafft, sie zu retten, und du hast es geschafft. Verbinden Sie sich, um dieses Videomaterial zu einer Wiedergabeliste hinzuzufügen. Gefällt Ihnen dieses Film? Ouvrez, damit Ihre Meinung zählt. Gefällt Ihnen dieses Bild nicht? Ouvrez, damit Ihre Meinung zählt. Ahmen Sie das Bild nicht nach, denn es ist ein gefährlicher Versuch!

Antwortschreiben

Excursus: generiert Strompulse. Ein Weicheisenarmatur an einer Feder angebracht, federt zurück und schliesst den Kreislauf wieder, etc. für Glocken, Induktionsgeräte, etc. sehr hoch spannungsgeladen. Gleichstrommotor und eine an der Welle mit einem Bolzen am Rande befestigte Bremsscheibe. ist für hochwertigere Applikationen nicht mehr einsetzbar. Welcher Transistortyp sollte eingesetzt werden?

Lass es berühren und drehe die Welle kurz aber zügig. Bei den Spulen-Kontakten gibt es dann eine schöne Induktionsspannungen.... der primären Wicklung einen schönen Spannungspuls.... etc) und auch keine Kapazitäten. ne dumme Frage: Schalte einen Transformator ein und aus.... Wäre das möglich? der Fluss ist immer noch endlos klein). Man erzeugt, soweit ich weiss, nur durch Einspulen.

Betrieb mit 9V-Batterie: Sie benötigen nur einen kleinen Netztransformator mit 2 sekundären Wicklungen. Falls Sie über die Beantwortung Ihres Beitrags per E-Mail benachrichtigt werden wollen, . Fügen Sie einen Link zu einem anderen Post ein:

Elektroimpulswaffe

Ich lehne jegliche Verantwortung für jegliche Art von Schaden ab, der durch die Verwendung dieser Strecke entsteht. Dieser Stromkreis erhält seinen Strom aus einer oder zwei in Serie verbundenen 9V Blockbatterien (siehe weiter hinten, Mehr Leistung, Igor!). Je nach eingesetztem Trafo kann die Spannung zwischen 1kV und 5kV liegen (die obere Grenze ist natürlich immer offen). Allerdings muss deutlich sein, dass der Trafo früher oder später ausfällt, wenn die Spannung zu hoch ist, da seine Isolierung dafür nicht geeignet ist. Die Beschaltung ist eine sinnvolle und vor allem simple Sache.

Hochspannungskondensatoren können ebenfalls perfekt geladen und die Spannung mit dem Potentiometer auf den Sollwert geregelt werden. Beachten Sie jedoch, dass diese Strecke eine AC-Spannung bereitstellt. Dies sind im einfachen Falle nur eine, besser zwei 1N4007 Dioden in Serie. Reicht die Leistung des Elektroschocks nicht mehr aus, können zwei 9V Blockbatterien in Serie statt einer angeschlossen werden.

Sollte die Beschaltung mit einem anderen Transformator nicht korrekt funktionieren, muss der 10kOhm-Widerstand lediglich durch ein 10kOhm-Potentiometer ausgetauscht werden. Nach einigem Ausprobieren sollte die Strecke ablaufen. Selbst wenn die Beschaltung mit einem anderen Transformator gebaut wurde und nicht arbeitet, sollte man zunächst einmal mit der oben genannten Vorgehensweise nachjustieren.

Das Potentiometer kann zur Regelung des "Schockgrades", d.h. der Spannung am Ausgang der Anlage, verwendet werden. Der Transformator ist ein Typ mit zwei Windungen für je 9V und einer Windung für 230V. Durch den 10k-Widerstand fliesst ein kleiner elektrischer Widerstand durch die unterste Primärwicklung in den Halbleiter.

Jetzt fliesst auch ein elektrischer Fluss durch die oberste Primärwicklung. Durch die entgegengesetzte Polarisation wird der Schalter wieder blockiert. Diese wird mit einer Häufigkeit von mehreren hundert Hz wiederholt; die Schwingung erfolgt automatisch. Auf diese Weise wird die Hochspannung in der Sekundärwicklung intermittierend angeregt.

Mehr zum Thema