Stirnlampe

Scheinwerferlicht

Ein Scheinwerfer ist eine mobile, netzunabhängige Lichtquelle, ähnlich einer Taschenlampe, die am Kopf befestigt ist. Der Scheinwerfer gehört zu den Ausrüstungsgegenständen, die auf keiner Tour fehlen dürfen. Der Piko-Scheinwerfer ist extrem klein und leicht, aber auch robust und hell genug für jede Extremsituation. Scheinwerfer, Stirnlampe, Stirnlampe, Campinglampe, Campinglampe, Außenlampe, Stirnlampe, Außenlampe. Scheinwerfer sind in vielen Situationen äußerst praktisch und werden immer beliebter.

mw-headline" id="Verwendung">Verwendung">Verwendung>="mw-editsection">[Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Ein Scheinwerfer ist eine bewegliche, netzferne Beleuchtungsquelle, vergleichbar mit einer am Scheinwerfer angebrachten Blitzlicht. Scheinwerfer werden vor allem im Freizeitsektor eingesetzt, Scheinwerfer mit einem ähnlichen Zweck im Profibereich werden als Scheinwerfer bezeichnet. Der Scheinwerfer wird am Scheinwerfer mit einem Kopfband oder an einem Sicherheitshelm mit Halterung angebracht. Die Stirnlampe mit weißem oder blauem Licht wird für Erste- und Selbsthilfe bei Dunkelheit eingesetzt, um die Unfallstelle am Pflegebedürftigen auszuleuchten, ohne die Sicht des ersten Helfers erheblich zu mindern.

Bei Trekkingtouren oder militärischer Nutzung wird er mit rotem Licht zur Orientierung nach der topographischen Landkarte bei Dunkelheit eingesetzt. Hauptlichtquellen sind heute LED, die die bisher verwendeten Halogenleuchten nahezu ersetzt haben. Durch die sparsamere LED-Technologie wird das Licht leichter und langlebiger. Das Leuchtfeld moderner Scheinwerfer liegt bei über 100 Metern bei einem Leuchtstrom von 300lumens.

Auch Scheinwerfer mit wählbarem roten Licht sind jetzt erhältlich. Viele handelsübliche Scheinwerfer werden mit Mignon- oder Mikrozellen angetrieben. Bei Scheinwerfern mit einer höheren Leuchtstärke werden jedoch in der Regel Lithium-Ionen-Batterien verwendet, um eine lange Brenndauer bei niedrigem Eigengewicht zu haben. Zur Gewichtsreduzierung auf dem Leuchtenkopf oder um bei kaltem Wetter keine Energie zu verlieren, gibt es Scheinwerfer mit externem Batteriegehäuse, die am Gehäuse befestigt und über ein Verbindungskabel mit dem Leuchtenkopf befestigt sind.

Wir haben diese acht Geräte getestet:

Er nimmt einen Scheinwerfer aus dem Gepäck und verkündet: "Ich habe ihn von Frühling bis Herbst immer dabei. Schwarzer Diamant IotaColeman CXS+ 300RFenix HL 50Led SEO 7RMammut T-PeakPeli 2780 RPetzl Reakt. + Ein Scheinwerfer ist weder groß noch stark. Die Scheinwerfer haben den Zweck, das Scheinwerferlicht mit dem Scheinwerfer umzudrehen, um eine gute Sehkraft und die freie Hand zu haben.

Der Kopfbügel sollte nirgendwo pressen und Schweiss aufnehmen. Leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien mit Computerladung ersetzten herkömmliche Akkus in vielen Leuchten. Mit zwei Schaltern kann zwischen Fernlicht und Fremdlicht gewählt werden (kombinierbar mit Beal). Auch Coleman kann mit Gesten gesteuert werden. Bei den meisten Leuchten gibt es eine Verriegelung gegen unbeabsichtigtes Wiedereinschalten oder eine Batterieabschaltung gegen Ableitstrom (Coleman, Peli).

Für nächtliche Rettungseinsätze sollte eine leistungsstarke Power-LED (1-5 Watt) vorhanden sein. Bei mittlerer Sichtbarkeit ( (25-40 Meter; maximal bei weniger starken Lampen), z.B. beim Joggen und Schneeschuhwandern oder für die Suche beim Bergsteigen und auf einer Tour, kann die Power-LED heruntergeschaltet werden, um unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden. Manche Leuchten können die Lichtintensität der Distanz entsprechend einstellen (Petzl perfect).

Schwache LED sollen für größtmögliche Gleichmäßigkeit, Weite und kaum grelles Fremdlicht im Nahfeld (5-15 m) wie z. B. bei Wanderungen auf Wegen oder zur Ausleuchtung von Räumlichkeiten sorgen. Der Petzl verbindet Streu- und Hauptträger, was für das Besteigen und Besteigen geeignet ist. Die Leuchte ohne Streulichteinfall ist für den Einsatz in den Bergen nicht vollständig geeignet. Manche Leuchten haben eine Blitzfunktion als Signallampe, die nur bei weißem Licht wirksam ist (LED Lenser, Beal, Mammut).

Die Streuung, Art und Dauer kann bei Petzl über ca. Die Scheinwerfer erzeugen laut Angaben des Herstellers 120 bis 200 lm Licht, im Boost-Modus (Fenix, Petzl, Coleman) oder mit Speedlampen merklich mehr. Im Idealfall sollte das Fernglas mittel für Hochtouren oder Klettertouren sein, schmal für Geschwindigkeitsaktivitäten wie Skifahren oder Biken.

Das Einschalten von LED liefert Streu- und Flächenlicht im mittleren Bereich (Coleman, Petzl), erzeugt aber nur mit wenigen Leuchten eine gleichmäßige Raumbeleuchtung (Beal top). Laut Angaben des Herstellers haben die meisten der präsentierten Leuchten eine Reichweite von 70 bis 100 m bei maximaler Lichtleistung, die stärkste weit über 100 m. Die Palette der heutigen Scheinwerfer für die Berge erstreckt sich von schwachen Ausführungen mit breiten Lichtkegeln zum Bergwandern oder Schneeschuhlaufen über Alleskönner mit kombiniertem Licht zum Alpinismus, Steigen plus Fernglas für Hochtouren bis hin zu Skitouren und umfangreichen Blitzlampen für Freeride- oder Mountainbiker.

Qualitativ hochstehende Scheinwerfer haben in der Regel Tische mit Lichtleistung, Dauer und Reichweite (immer mit FL-1 Standard). Leistungsstarke Lampen mit Rückbatterie haben ein Kabel zum Aufbewahren in einer Manteltasche ((bei kaltem Wetter/Abflug mit Helm). Ein Lichtniveau unter dem Maximalwert ergibt in der Regel das optimale Lichtverhältnis.

Mehr zum Thema