Star Trek Voyager Hd

Sterntrek Voyager Los

Schließlich, HD-Versionen von Star Trek: Deep Space Nine und Voyager? Die Star Trek Voyager in HD. Der Titel der Muse Original: Star Trek: Voyager Original Episodentitel: Muse. Der Star Trek Podcast. hat Netflix zwei weitere Trek-Serien freigeschaltet.

Ehrgeiziges Projekt

Viele Jahre lang haben sich die Zuschauer gefragt, wann ihre Lieblingsserie Star Trek: Deep Space Nine und Star Trek: Voyager endlich in High-Definition erscheinen werden. Nach der Fertigstellung des HD-Remasters von Star Trek: The Next Generations wartet auf eine Durchsage. Im Gespräch mit Treknews. netto erläutert Robert Meyer Burnett nun die Ursachen, warum ein solches Projekt mehr als ungewöhnlich ist.

Regisseur Robert Meyer Burnett war maßgeblich an der Verarbeitung von TNG in das neue HD-Format beteiligt. Unter anderem war er für die neuen Hintergrund-Dokumentationen zur Entstehungsgeschichte von Star Trek: The Next Generation verantwortlich, die als Statisten auf den neuen Scheiben zu finden sind. Meyer Burnett erklärt Treknews nun zum ersten Mal im Detail, warum es nie eine HD-Übertragung von der Voyager und vom DS9 gibt.

So gab es im Unterschied zu TOS und The Animated Series keinen fertigen Filmausschnitt von Star Trek: The Next Generation auf 35 Millimeter vor der Restaurierung. Seit 2004 wird das hochauflösende Medium immer beliebter. Robert-Meyer Burnett erläutert, dass CBS dazu verpflichtet war zu agieren.

Star Trek: The Next Generations war ohne Zweifel einer der beliebtesten Filme in ihrem Repertoire und aufgrund des Siegeszugs von HD sollte es in den Filmen nicht staubig werden. Robert Meyer Burnett beziffert im Gespräch mit Treknews.net die Kosten für das ehrgeizige Vorhaben auf mehr als 12 Mio. Dollars.

Wenigstens ist es das, wie Meyer Burnett es betrachtet. Die Wiederherstellungskosten für Deep Space Neun und Voyager in High-Definition liegen nach Schätzungen von Meyer Burnett wahrscheinlich bei 20 Mio. USD pro Film. Die Verkaufserwartungen für TNG Blu-rays wurden nicht erreicht, so dass es weniger wahrscheinlich ist, dass Star Trek: Deep Space 9 und Star Trek: Voyager die selbe HD-Behandlung wie Star Trek: The Next Generation durchlaufen werden.

Meyer Burnett hält die Neufinanzierung über Streaming-Dienste wie CBS All Access für wenig wahrscheinlich, da es keine exklusiven Inhalte sind, die zu mehr Kunden führt.

Mehr zum Thema