Star Trek Tos

Stern-Trek Tos

Vieles ist unglaublich auf Star Trek, im Allgemeinen, in allen Serien, nicht nur auf TOS. Mit diesem TOS-Becher füllen Sie den endlosen Raum in Ihren Küchenschränken. Diese Miniaturen sind für die Verwendung mit dem Star Trek Adventures Rollenspiel und geomorphen Spielsteinen konzipiert. Okay, wir sind spät dran für eine Überprüfung der überarbeiteten TOS-Episoden. Die TOS Templates of Violence halte ich immer noch für die beste Star Trek Nazi-Episode!

Spaceship Enterprise | Memory Alpha, das Star Trek Wiki

Weltraumschiff Enterprise e. V. (engl.) Die Star Trek, später auch Star Trek: The Original Series, Abkürzung: TOS) war die erste Star Trek Serie, die von Gene Roddenberry von 1966-1969 hergestellt wurde. In Deutschland wurde die erste Folge 1972 unter dem Titel "Raumschiff Enterprise" vom ZDF ausstrahlt.

Zu diesem Zweck wurden 39 Folgetexte uebersetzt. Die Vorspannungen wurden für alle Staffeln aus der zweiten Folge übernommen und mit neuen Texteinschüben ausgestattet. Anstelle von "STAR TREK" wird der Name "Raumschiff Enterprise" eingefügt und neben William Shatner, Leonard Nimoy und DeForest Kelly auch James Doohan erwähnt, obwohl er im ursprünglichen Abspann nicht erwähnt wird.

Zudem wird der Titel der Episode bereits im Abspann erwähnt. Der Titel der Episode, die Verfasser und Direktoren wurden für alle Episoden erwähnt, einschließlich einiger der bereits laufenden Aktionen. Nur sechs der 39 vom ZDF gesendeten Episoden wurden vom Inhalt her nicht reduziert (Morgen ist Yesterday, Ich heiße Nomad, Die invsichtbare Fall, Pokerspiele, Was hummt denn da? und Kampf um Organia).

Für alle anderen Folgen hat das ZDF mehr oder weniger die Scissors eingesetzt; die kürzere Version hat die Folge Verwandlung mit 35min. Zudem wurden die Gespräche ins Englische übersetzt. Die deutschsprachige Version einiger Folgen ähnelt dem des Originals (z.B.: Mein Name ist der Nomade, The Tip of the Iceberg), andere wurden mit vielen Wortspielen und schnippischen Anmerkungen unterlegt.

Beispielsweise war die Galerie Sieben eine Notruflandung auf der Galerie Sieben Die ursprüngliche Anzahl von Sieben verwies jedoch auf die sieben Crewmitglieder der Space Shuttle "Galileo" und die Notruflandung fand auf dem Planet Taurus II statt. 1987 hat die Privatsenderin Sat. 1 nicht nur die Konsequenzen des ZDF wiederholt, sondern auch die Vermissten gezeigt, mit Ausnahmen von Mustergewalt.

Der Großteil der von Sat. 1 ausgestrahlten Folgen (außer Computerkriege, Grip into History, Masters of Slaves) war nicht gekürzt und zum Glück konnten die meisten Redner der ZDF-Episoden ins Tonstudio zurückgebracht werden. Bei der DVD-Veröffentlichung der TOS-Folgen mussten die ausgeschnittenen Folgen und Abschnitte der TV-Version mit gravierenden Fehlern synchronisiert werden.

Es ist 2200, das sind die Abenteurer des Raumschiffs Enterprises, das mit 400 Mann Besatzungsmitgliedern seit 5 Jahren neue Welt, neue Lebensformen und neue Kulturen erforscht. In vielen Lichtjahren von der Erdoberfläche weg durchdringt das Unternehmen eine Galaxie, die kein Mensch je vorher sah.

Diese Einführung unterscheidet sich in einigen Aspekten von der englischsprachigen Einleitung. Das sind die Fahrten des Raumschiffs Enterprises. Die Jahreszahl 2200 ist laut der amtlichen Star Trek-Zeitlinie nicht korrekt, und die Enterprises dringen auch nicht in andere Milchstraßen ein, sondern bleiben, mit zwei Ausnahmefällen, innerhalb der Milchstraße. Allerdings blieb dies der Synchronisation entgehen, so dass der Abspann in der deutschsprachigen Fassung nicht von G. G. Hoffmann, sondern von Holger Haagen vorgelesen wird.

Die Auflistung der in der englischen Fassung gezeigten Titel finden Sie im Impressum. Die Sendereihe wurde in Deutschland in einer anderen Abfolge gezeigt, da das ZDF zunächst nur 39 Serien gezeigt und nach freiem Belieben arrangiert hat (deutsche Erstausstrahlung). Sat. 1 übertrug die übrigen Sendungen etwa 15 Jahre später und richtete sich nach der Produktion.

Es gibt auch einige unproduzierte Sendungen.

Mehr zum Thema