Stahl Diabolos

Diabolos aus Stahl

Hochleistungs-Stahl-Spitzdiabolos mit Kunststoffbeschichtung, Metallkern. Die NXG APX schießt Diabolos und Stahl BB´s. Einsteiger sollten zuerst das Diabolo ohne Feuer spielen. Unsere Diabolos werden speziell in Deutschland hergestellt. Damit das Diabolo stabil läuft.

Einsteigerfragen

Hey Jungs, eins. Springt der Stahl D. trotz Kugelfalle zurück? Er hat jetzt ein paar Probleme mit der Hauptrolle. Wenn die Penetration wirklich so viel größer wird..... was ist der Unterschied zwischen Stahl und Zinn? Kann jemand ein Computerfoto machen, wie sehr sich die Diabolos voneinander abheben?

Schaltbi:neu9: Hallo Schalbie, die Stahl-Diabolos, in diesem Beispiel die HPP's (High Power Pellets von Walther), die wie andere zurückspringen, wenn sie "elastische" Zielscheiben erreichen, in diesem Beispiel die Kugelfalle. Die Durchdringungskraft ist nicht viel größer, die Kraft (Joule) ist die gleiche, nur auf einer geringeren Oberfläche (Kunststoff auf der Außenseite) und da diese nicht nachgibt, also wie Bleie verformt, nimmt sie keine Kraft auf, sondern gibt sie vollständig an das Target weiter.

Hallo Schalbi, die einzigen Stahl-Diabolos, die ich zu Versuchszwecken ausprobierte, sind die "Prometheus". Stahl-Diabolos haben eine höhere Durchschlagskraft, da sie sich beim Treffer nur leicht deformieren und somit die Kraft besser auf das Trägermedium abführen. Und wenn die Entenbox und die Ente Beulen bekommen und sich die Diabolos um die Ohrmuscheln legen?

Von untergeordneter Bedeutung ist auch, ob die Dose nach einem Schlag zwei große Bohrungen (Bleidiabolo) oder zwei kleine Bohrungen (Stahldiabolo) hat. Mit stärkeren Dosen und anderen stabilen Targets haben Sie vielleicht die "Befriedigung", dass das Stahl-Diabolo durchdringt. Machen sie aus den Uranen auch Diabole? Diese Wirkung kann man mit Diabolos nicht nutzen....

anstelle von uraltem Material würde ich lieber Tungsten verwenden, das ein optimales Metall ist, welches fest, wärmebeständig und in ausreichenden Abmessungen erhältlich ist. aber das Schwein ist teuer.....es könnte sein, dass die Fantasie hier mit einigen Menschen gewaltig ist?.... Diamanten sind brutal!!!!! oder haben Sie jemals einen Hammerbohrer mit Diamantspitze gefunden???????

Nehmen Sie LEAD, es soll Unternehmen gibt, die seit vielen Jahren Diabolos daraus herstellen. neu2: Das habe ich schon mal gesagt, aber ich kann mir nicht ausmalen, dass das funktionieren sollte. Das ist wirklich supergünstig, aber ich werde wahrscheinlich das mit dem Sohn ausprobieren.

Nehmen Sie LEAD, es soll Unternehmen gibt, die seit vielen Jahren Diabolos daraus herstellen. und warum hörst du nichts davon? Diamanten sind nicht bröckelig! Wo haben Sie den Diamanten her, der bröckelig sein soll? Vergleichen Sie ihn mit Salzen oder anderen Edelsteinen? ja, das gute Stück altes Eisen hat seinen Einsatz im Geiste früher gemacht.

Dabei hatte ich daran gedacht, Stahl statt Bleistift zu verwenden, damit ich die falschen Diabolos eine Zeit lang unbesorgt herumliegen ließ. Mit den Diabolos aus der Hauptrolle denke ich nicht, dass das so gut ist, wenn man in eine tritt. Mit Stahl müssen Sie sich keine Sorgen um den Haustierbesuch machen.

auch die Schneidscheiben für den flexiblen Einsatz bestehen aus Rauten- oder Fräsern. Sie funktionieren alle recht gut, solange sie nur am Werkstoff vorbeikratzen, wenn die dort eingearbeiteten Rauten abreißen können, was nicht auf einmal passiert und trotzdem recht zügig ist.

Wenn man ihm sagt, dass der Bohrer für die Sockel gerade ausgefallen ist und er einen neuen für 300-400DM erwerben kann, ist der Herr sicher nicht glücklich. ist schwer, aber spröde. Wie bei den Messer kann der Stahl sehr stark reißen. Wenn er stark ist, kann er sich biegen, aber nicht reißen. Auch der Raute reißen, weil er sehr schwer ist, aber reißen kann.

ist eindeutig! mti eine Menge Kraft brach alles. aber ich denke nicht, dass der Stein selbst zerbricht, wenn man mit einem Schlaganfall arbeitet, aber die Diamantensplitter reißen aus der Bindung mit dem Material heraus (ich weiss jetzt nicht, wie sie auf dem Material befestigt sind). und wenn man so kleine Späne wie die von Diamantwerkzeugen nimmt, zerbrechen sie sicherlich noch mehr.

Mehr zum Thema