Spyderco test

Spryderco Test

Der Spyderco Sharpmaker gegen Lansky im Test. Gehen Sie zu: Serie Messer: Revisionen und Test Up. Was ist das Testergebnis des "Messer Magazins"? Der Spyderco Paramilitary wurde im Stil des erfolgreichen Military-Modells entwickelt. Durch die kürzere Klinge und den Druckverschluss gehört sie zu den Bestsellern von Spyderco.

Der Spyderco Endura 4 Test - Ein dauerhaftes EDC-Taschenmesser

Der Spyderco Endura 4 ist natürlich eine weitere Entwicklung des Spyderco Endura. Die berühmte amerikanische Messerfabrik Spyderco lancierte 1990 zusammen mit ihrem kleinen Brüderchen, der Delica, den populären Verkaufsschlager. Seither wird der Endura in unterschiedlichen Farbtönen und vor allem in unterschiedlichen Stahl- und Kunststoffvarianten geliefert. Daher möchte ich hervorheben, um welches Endura 4 es sich bei diesem Test geht ein Flachschleifen, Griffe aus FRN.

Auch meine Endura hat 4 Graugriffe. Der Spyderco Endura 4 ist als Flachschliff in fünf unterschiedlichen Farbtönen (blau, braun, grÃ?n, graubraun und violett) erhÃ?ltlich, die sich im Preissegment deutlich von anderen Farben unterscheiden. Mit 124 EUR der günstigste, der beerenfarbene Endura 4 mit ca. 145 EUR der teurere Endura-Folder.

Der Spyderco Endura 4 bietet wie seine Vorgängermodelle eine starke und vor allem widerstandsfähige Leistung. Die Endura suggeriert die Wichtigkeit der englischsprachigen "Ausdauer" - Ausdauer, Ausdauer, Konstanz. Es wird seinem Ruf gerecht und seine Tragfähigkeit ist beinahe legendäre Größe. Ein Grund dafür ist natürlich Spyderco selbst.

Die Spyderco Endura 4 und Delikatessen, auch in der vierten Gerätegeneration, sind die Flaggschiffe des Unternehmens. Obwohl Spyderco ein US-Unternehmen ist, wird der Spyderco Endura 4 in Japan gefertigt, was jedoch die Produktqualität nicht beeinträchtigt, ganz im Gegenteil. 4. Das Gleiche trifft auf die in China hergestellten Spyderco-Messer, die Low Budget Line Byrd, wie zum Beispiel die Spyderco Byrd Tern, zu.

Die Firmengründerin und Entwicklerin Sal Glässer gibt seinen Klingen den charakteristischen Charakter mit dem sogenannten Spionageloch. Die Spyderco Endura 4 wie die Delica 4 oder die Spin-Off-Produkte wie die Byrd Tern haben durchaus einen Erkennungswert und sichern so die Wiedererkennung. Aber natürlich ist nicht alles eine Frage des Designs. Vielmehr können die Klingen auch etwas merkwürdig aussehen.

Die von ihm entworfenen Klingen erfüllen hohe funktionelle Ansprüche, sehen aber nicht besonders stilvoll oder wunderschön aus. Doch wie ist die Tragfähigkeit des Spyderco Endura 4 garantiert? Der Spyderco Endura 4 hat eine Gesamtlänge von 22 cm bzw. 13 cm. Richtig, das ist ein viel versprechendes Werkzeug, das je nach Festigkeit des Schlosses und der Bearbeitung der Leiterplatten zu einem wahren Mörder wird.

Trotz dieser Grösse ist der Spyderco Endura 4 nur 96 g schwer. Damit ist es ein großes, stabiles und stabiles Werkzeug, das als EDC leicht und dauerhaft getragen werden kann. Sie können sicher nachvollziehen, warum die Endura an dieser Stelle ein Verkaufsschlager ist. Die Gewichte sind beachtlich, zumal die Seitenplatten unter dem Plastik ebenso aus Edelstahl sind.

Zuvor noch die FRN-Griffe, die natürlich auch zur herrlichen Leichtheit des Spyderco Endura 4 beitrugen, zuerst zum Klingenstahl. Zurzeit ist der Edelstahl VG-10 sehr populär und wird als sehr gut und widerstandsfähig angesehen. Aber zuerst ist das Spyderco Endura 4 ein Monster-Messer mit einer Mordklinge in der Hand, und dann gibt es diese Kunststoffgriffe - sie können nie durchhalten!

Beinahe möchte ich Ihnen mitteilen, dass dieses Modell des Spyderco Endura 4 einige G10-Griffe übertreffen wird. Dies ist natürlich nicht nur auf den Aufbau der Gehäuse zurückzuführen. Ergonomische Formgebung mit zusätzlichen diskreten Kräuselungen am Hinterkopf und Daumenauflauf. Der Spyderco Endura 4 wird über das berühmte Spyderloch anstelle eines Pin- oder Flipperautomaten eröffnet.

Neben dem Einhandbetrieb - natürlich für Links- und Linkshänder - ergibt sich damit eine weitere Art, das Gerät zu fassen und zu bedienen. Also, wenn Sie das Skalpell anfassen und den Finger in das Bohrloch drücken, können Sie die Schneide noch einmal überprüfen. Das Messergelenk ermöglicht es uns, den Spyderco Endura 4 mit einer einstellbaren Torxschraube und Bronze-Scheiben ohne Reibungsverluste ganz einfach zu lösen.

Die Rückenverriegelung, die Kipphebelverriegelung, ist zentriert und fixiert das Skalpell sicher. Der Spyderco Endura 4 hat eine beeindruckende Bildschärfe, damit Sie sofort anfangen können. Der Spyderco Endura 4 war zwei wochenlang mein beständiger Wegbegleiter. Auf Einzelheiten muss ich nicht näher eingehen, denn die Endura 4 hat meine bisherigen hochgesteckten Ziele weit überschritten.

Nichtsdestotrotz gibt es viel zu sagen, wenn man sich insbesondere den Spyderco Endura 4 ansieht. Da es sich um ein Allround-Klappmesser handelt, das nicht für ganz spezielle Anforderungen ausgelegt ist, sollte man nicht zwangsläufig hochspezialisierte Schleifwerkzeuge einsetzen müssen. Im Laufe der Zeit werden die Greifschalen etwas verschmutzt, was sowohl am Werkstoff als auch an der Konstruktion lag.

Dann gibt es natürlich noch den legendären Spyderco Gürtelclip, den alle Spyderco Faltmesser außer dem Spyderco Air haben. Die Klammer hält das Skalpell fest und fest in der Hosentasche, wenn Sie es so mitnehmen. Der Spyderco Endura 4 ist wirklich ein wunderschönes EDC-Messer.

Neben der eigentlichen Spyderco-Garantie garantiert der Produzent verlässliche, sehr gute und preiswerte Maschinen. Dies ist nicht nur auf das verwendete Rohmaterial und die sehr gute Verarbeitungsqualität dieses Modells zurückzuführen, sondern vor allem auf das hervorragende Spyderco-Design, das höchste Funktionsvielfalt versprechen. Dies ist hauptsächlich auf das Messergewicht zurückzuführen.

Dieses große Taschenmesser wiegt nur 96 g, so dass Sie es jeden Tag komfortabel in der Tasche haben. Das Endura 4 ist trotz seiner Grösse wie alle Spyderco-Messer sehr leicht zu handhaben. Denn meine Kritiken an der Spitze der Schnittleistung dürfen keinesfalls darüber hinwegtäuschen, dass der VG-10-Stahl wirklich im gehobenen Leistungssegment ist und vor allem eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit besitzt und zwar mit herrlich robusten FRN-Griffschalen, einem VG-10-Stahl mit einer 9,5 Millimeter breiten und 3,3 Millimeter dicken Schneide, skalierten Stahlbuchsen, einem stabilen Rückenschloss, phantastisch ergonomischen Griffen und all dies bei einem Gesamtgewicht von 96 Gramm. Und das Ganze mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Sollte dieses zu schwer sein, kann ich das Spyderco Delica 4 weiterempfehlen, die etwas verkleinerte Variante des Endura. Welche Erlebnisse haben Sie mit der Endura-Serie?

Mehr zum Thema