Softair Co2 Blowback

Co2 Blowback Softair

Brunnen G291 M1911 Co2 Airsoft Blowback Gun, Vollmetall, max 0,5 Joule, FREE 2000 BULLDOG BBS 0,20G + FREE GUNBOX. von Well. Die Walther P99 DAO Softair-Co2-Pistole 6 mm BB Blowback >0,5 Joule (P18). Der Umarex Shop für Softair, CO2, Gas- und Signalpistolen, Revolver, Luftgewehre, Luftpistolen, RAM-Waffen, Munition, Feuerwaffen, Diabolos und Zubehör. Luftgewehre - Soort - AEG (elektrisch) - Gasgewehre - Gaspistolen - CO2 Pistolen - CO2 Revolver - Schrotflinten - Scharfschützengewehre - Granatwerfer - Systema PTW - HPA.

Kurze Beschreibung der häufig verwendeten Abkürzungen mit Softair-Waffen:

Pistol Softair Walther P99 DAO CO2 Blowback (Pistolen)

Das ist Luis Flavio D. Walter S. Winfried H. Yannic S. Super QualitÃ?t, beste Verarbeitung. Heiße Vorrichtung von Michael P., sehr nah am Vorbild. Sehr zufriedenes Ergebnis von S. Super. André K. Eine der besten Softair-Pistolen, die ich je gesehen habe. Kaum zu überbieten in Sachen Performance, Langlebigkeit und Volumen macht es wirklich Spass, mit dieser Pistole zu spielen.

von 18 Jahren über 0,5Joule Â

Die qualitativ hochstehende Nachbildung von KWC in der Co2 Blow Back Version mit einer Leistung von ca. 1,25 Joules ist vollständig aus Metal hergestellt und bietet vor allem durch die Blow Back Funktion ein wirklichkeitsgetreues Schießerlebnis. Softairwaffen mit einer Leistung von über 0,5 Joules fallen unter das Weapons Act und müssen haben eine `F`-Kennzeichnung in Fünfeck

Ankauf, Besitztum und Beförderung der Waffe ist unter Volljährigen ohne Waffenlizenz gestattet. Allerdings unterliegt sie Führverbot (§42 a WaffG).

fabrizieren

Das Produktspektrum reicht von Abwehrwaffen (?ber die seit 1993 eingegliederte Tochtergesellschaft Carl Walther GmbH) bis hin zu Freizeit- und Sportgeräten, Airsoft-Waffen, Stahlwaren und hochwertigen LED-Lampen. Das 1972 gegründete und bis heute inhabergeführte Mittelstandsunternehmen mit Hauptsitz in Arnsberg im Sauerland ist mit drei eigenen Filialen (zwei in den USA, eine in Österreich) und einem umfassenden Vertriebspartnernetz international vertreten.

18 Deluxe

GLOCK Perfektion für die Airsoft CO2 Pistole: Die Nachbildung der GLOCK 17 Deluxe überzeugt durch hohe Wertigkeit. Der Clou dieser Qualitätspistole ist der CNC-gefräste Aluminiumschlitten. Der Blowback generiert einen deutlichen Rückschlag und läßt das Herzen jedes Airsoft-Fans schneller schlagen, wenn der BB den Schaft mit max. 1 Joules Maulkorb-Energie verläßt. Ein weiteres Highlight: Das Originalgehäuse aus eigener Produktion in Österreich garantiert den optimalen Versand dieser Deluxe-Airsoft Gun.

Die AEG, Feder, CO2 und GAS

Kurze Beschreibung der häufigsten Kürzel bei Softair-Waffen: Federkraft-Softairs: Eine federgetriebene Softair-Waffe verwendet die Kraft einer manuell gespannten Spiralfeder, um die Patronen aus dem Rohr zu befördern. Vor jedem Schuß muß der Sportschütze die Pistole manuell durch Ziehen des Ladehebels oder des Schlittens der Softair-Waffe nach rückwärts aufspannen.

Die Softair-Waffe ist schussbereit, sobald die Quelle eingespannt ist. Wegen dieser Funktionalität können diese Softair-Waffen nicht voll- oder halb-automatisch zielen. Die meisten Elektro-Softair-Waffen haben zwar auch eine Druckfeder für den runden Ball, werden aber nicht als Federn eingestuft. Hochwertige Softair-Waffen können jedoch über 1000 Euro betragen. Der Federdruck wird auch in vielen Flintenrepliken eingesetzt, wo die Federn vor jedem Schlag durch eine typisch wiederholte Bewegung des Stulps nachgespannt werden.

Electric Softair (AEG und S-AEG): Elektro-Softair-Waffen haben einen akkubetriebenen Elektroantrieb, der eine Spiralfeder mit einem hin- und hergehenden Pendelkolben über ein Zahnrad einspannt. Jedes Mal, wenn der Auslöser betätigt wird, zieht der Getriebemotor die Druckfeder in einer ersten Stufe, in der zweiten Stufe wird die Druckfeder gelöst und betätigt einen Dämpfer. Die modernen elektrischen Softair-Waffen wiederholten diesen Vorgang bis zu 16 Mal pro Minute (1200 Schuss/Minute), was einen vollautomatischen Betrieb sicherstellt.

Das gab den automatisierten, elektrisch betriebenen Softair-Waffen ihren Namen: Mit einer Mündungsgeschwindigkeit von 250 bis 550 Fuss pro Sek. (entspricht 75 bis 160 m/s, Messung mit 0,20 g BB) und einer Schussrate von 300 bis 900 Takten pro Min. sind die mit Abstand am häufigsten eingesetzten Softair-Waffen für den Wettbewerb, aber es gibt Ausnahmefälle.

Für Softair-Waffen > 0,5 Joules, also die sogenannten S-AEG-Softair-Waffen, sind in Deutschland nur halbautomatische Versionen zulässig. Gase und Co2-Softair-Systeme: Gas-Softair-Waffen benötigen Drucktreibstoff, um die Patronen zu aktivieren. Als Treibmittel werden heute üblicherweise Propangase ( "Propangas" in Verbindung mit AirsoftGreen-Gas), HFC134a, HFC-22 und, in entsprechenden Softair-Waffen, das kräftige rote Erdgas verwendet.

Mehr zum Thema