Softair 2 Joule

Weichluft 2 Joule

Das Schussvermögen dieser Softair-Waffen beträgt in Deutschland max. 7,5 Joule, in der Regel aber zwischen 0,5 und max. 2 Joule. Die VFC Airsoft GLOCK 19 Co2 2 J schwarz. Scharfschützengewehr SX9 DB 1,5/2 Joule.

Hallo, ich habe nur eine Frage: Wollte mir eine Softair zum Ausprobieren besorgen. Jetzt wollte ich wissen, worum es bei Joule geht.

Softair Waffen ab 18 Jahre im Format 6mm BB

Verlassen Sie sich auf unsere Produktpalette im Feld der freien Aufrüstung. Es werden nur solche Objekte aufgeführt, von denen wir uns überzeugen können und die unseren Qualitäts- und Preisvorstellungen entsprechen. Es werden nur Qualitätsprodukte aus den Gebieten Alarmschüsse, Alarmwaffen, Gaswaffen, Gasrevolver, Luftgewehre, Luftpistolen, Armbrüste, Bögen, Messern und Sicherheitsausrüstung (Pfefferspray, Betäubungswaffen, Knüppel, etc.) aufgeführt.

und verwandter Patronen (Platzpatronen, Diabolo, CO2-Patronen und Pyromunition) und Accessoires aller Arten (Optik, Zielfernrohr, Magazine, Pfeil, Reittiere, Ziele, Halfter, Koffer, Auspufftöpfe, Zweibeinstative, Waffentaschen und vieles mehr).

Wichtiger Hinweis zum Einsatz von Softair-Pistolen

Softair-Pistolen sind so genannte "Angeberwaffen". Auf den ersten Blick scheinen sie daher in vielen Bereichen nicht von realen Gewehren zu unterschieden. Nach § 42a des Weapons Act ist der Kauf solcher Rüstungsgüter zulässig, jedoch ist der Einsatz solcher Rüstungsgüter in der Bevölkerung untersagt. Die Verwendung von Softair-Pistolen ist nur auf einem eigenen eingezäunten Gelände und auf Schießplätzen zulässig.

Softairwaffen sind mit verschiedenen Geschoßenergien ausgerüstet, die in Joule angezeigt werden. Der Verkauf von Gewehren bis 0,5 Joule an junge Menschen unter 18 Jahren ist möglich, wofür ein Alter von 14 Jahren zu empfehlen ist. Überschreitet die Lebensenergie 0,5 Joule, beträgt das minimale Alter 18 Jahre. Beim Einsatz aller Arten von Softairwaffen sollte zum Schutz der Augen grundsätzlich eine Brille mitgenommen werden.

Wenn die Schussenergie der verwendeten Waffe 0,5 Joule übersteigt, sollte auch ein vollständiger Gesichtsschild in Gestalt einer Atemschutzmaske mitgenommen werden. Was für Antriebe gibt es für Softair-Pistolen? Der Ball selbst wird durch Druckluft angetrieben. Nachteilig ist, dass sie aufgrund ihrer Konstruktion nur einen einzigen Schussmodus haben und daher nicht voll- oder halbautomatisch zielen.

Dabei wird ein Gas zum Antrieb der Kugeln verwendet. Solche Softair-Waffen werden auch AEG genannt, was für Automatic Electric Gun steht. Beim Betätigen des Auslösers wird die Klemmung der Druckfeder übernommen, die dann über den Kolben, mit dem die Kugeln getrieben werden, Luft aufbaut. Elektropistolen sind in der Lage, im Vollautomatikbetrieb sehr große Schießfrequenzen zu liefern, was sie besonders bei Wettbewerben auszeichnet.

In Deutschland darf die Bewegungsenergie von Softair-Vollautomaten 0,5 Joule nicht übersteigen. Für Softairwaffen werden so genannte BB' verwendet. Schwache Waffensysteme sollten mit leichteren Munitionen (z.B. 0,12 g) ausgerüstet werden. Bei den meisten Softairwaffen beträgt das Gewicht standardmäßig 0,20g. Erreicht wird dieser Eindruck durch eine Rückwärtsdrehung, bei der die Sphäre eine nach oben gerichtete Kurve beschreibt.

Die Softair-Pistole mit Blow-Back ist wie eine echte Waffe funktionstüchtig.

Mehr zum Thema