Sind Macheten in Deutschland Erlaubt

Gibt es in Deutschland Macheten?

eine Axt, ein Spaten, eine Machete usw. sind Gartengeräte. Ich würde gerne eine Machete mit Säge zum Überleben kaufen, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie legal ist. Für den Ofen im Winter ist es auch legal, so ein "Messer" zu tragen. Mehr und mehr Menschen in Deutschland steigen auf: Alle Formen von Schnappmessern und Schmetterlingsmessern sind ebenfalls verboten.

Werden Macheten in Deutschland verbannt? Ich habe eine Waffe, ein Taschenmesser, ein Bann.

Bis zu einer bestimmten Messerlänge sind sie erlaubt und können auch in der Ã-ffentlichkeit eingesetzt werden. Sprungmesser, fallende Klingen, Faustmesser, Stilette oder andere auf beiden Seiten geschliffene Klingen unterliegen jedoch dem Waffenrecht und sind daher (auch innerhalb der eigenen vier Wände) nicht erlaubt - ein Schaufel, eine Hacke, ein Beil usw. sind Gartenwerkzeuge. Baseball-Schläger, Bug oder Billard sind Sportartikel, die nicht als Waffen verwendet wurden und problemlos in der Allgemeinheit getragen werden können, jedoch nicht bei Anlässen: Die meisten von ihnen sind in der Öffentlichkeit:

Bei Diskotheken sollte man zuvor die Genehmigung des Eigentümers einholen, denn er hat das Recht auf das Haus und sollte es überhaupt erst einräumen. Sämtliche nicht zu den Feuerwaffen gehörenden Geräte werden in "Gleiche Geräte wie die Armbrust oder tragbare Geräte wie Knüppel, Betäubungspistolen, gewisse Maschinenmesser, reizende Gase, Taser" unterteilt. Die Waffe ist ein Objekt, das in seiner Natur dazu dient, die Fähigkeit einer Person, sich selbst anzugreifen oder zu verteidigen, zu verringern oder zu beseitigen.

Die Handhabung aller im Recht genannten Gegenstände, die bewaffnet sind, darf nur von Menschen im Alter von mindestens achtzehn Jahren verwendet werden. So kann man sich z. B. denken, dass ein Brot Messer ein Hilfsmittel und keine Pistole ist. Auch ein Buschmesser oder ein Schnappmesser. Deshalb sind Rüstungen wie Knüppel, Bayonette, Samurai-Schwerter, Schwerter etc. erst ab einem Alter von ca. achtzehn Jahren erhältlich.

Es gibt für alle diese Waffensysteme keine Regelungen zum Einsatz im Waffenrecht, außer dass diese Waffensysteme nicht bei Publikumsveranstaltungen eingesetzt werden dürfen (wenn dann nur mit Sondergenehmigung). Ich verstoße nicht gegen das WaffG, wenn ich mit einer Kampfaxt oder Macheten- oder Samurai-Schwert am Gurt zu den Messer durch die Fussgängerzone gehe:

In Deutschland gibt es mehr deutschsprachige Klingen als zum Beispiel ausländische Klingen (auch wenn der Anlass ein anderer sein kann). Dies gilt NICHT unter das Waffenrecht, solange die Flaschen den Abdruck "nur zur Tierverteidigung" haben. Sollte dies fehlen, ist die Ampulle gleich ein "verbotenes Objekt" und kann ab 14 Jahren jeden beschaffen und sollte auch auf öffentliche Versammlungen geleitet werden, die sie zur Tierverteidigung ist.

Desweiteren darf ich ohne Verstoss gegen das Waffenrecht ab 18 Jahren Vorderladerwaffe mit Sicherungen oder Funkenentzündung, die vor dem 01.01.1871 entstanden sind, auch mit "brennender Sicherung", sowie die stärksten Armbrüste mit eingesetztem Riegel oder Pfeile anführen. Ich kann mit Bögen oder Armbrüsten irgendwo "schießen", ohne auf einem Schießplatz zu sein, denn "schießen" mit der Rüstung oder dem Bug ist nicht "schießen" im Sinn des Waffengesetzes.

Mehr zum Thema