Sharpmaker von Spyderco

Spyderco Scharfschütze

Holen Sie sich den Spyderco Tri-Angle Sharpmaker günstig und schnell! Dieser feinkörnige Stein (weiß) ist ein Ersatz oder Ersatzteil für die original feinkörnigen Steine, die im Lieferumfang Ihres Sharpmaker Tri-Angle enthalten sind. Boker Messer - Boker Wetzsteine; Spyderco Tri-Angle Sharpmaker. Hello, verkaufen Sie mein Dreieck sharpmaker auf ebay, gebraucht aber in sehr gutem Zustand.

Die Sharpmaker begeistert vor allem durch ihre einfache Handhabung, die keine Vorkenntnisse erfordert und dennoch professionelle Ergebnisse liefert.

Botschaftsversand

Ausführliche Informationen finden Sie unter "Mehr anzeigen". Um zum Registrierungsformular zu kommen, müssen Sie auf die falschen Angaben drücken. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an unseren Kundenservice. Nutzen Sie unser vereinfachtes Garantieverfahren. Morgen um 13:00 Uhr zur Abholung bereit, wenn bis morgen um 07:20 Uhr geordert. Morgen um 12:00 Uhr zur Abholung bereit, wenn bis morgen um 05:45 Uhr geordert.

Morgen um 12:00 Uhr zur Abholung bereit, bei Bestellung bis morgen 07:00 Uhr. Zur Abholung bereit Montags 06.08.2018, bei Bestellung bis Montags 04:45 Uhr. Abholfertig für Montags 06.08.2018, bei Bestellung bis Montags 08:15 Uhr. Zur Abholung bereit Montags 06.08.2018, bei Bestellung bis Montags 04:45 Uhr. Abholfertig für Montags 06.08.2018, bei Bestellung bis Montags 06:30 Uhr. Morgen um 13:00 Uhr zur Abholung bereit, bei Bestellung bis morgen 07:00 Uhr.

Morgen um 11:00 Uhr zur Abholung bereit, bei Bestellung bis morgen 08:00 Uhr. Morgen um 12:15 Uhr zur Abholung bereit, wenn bis morgen um 05:55 Uhr angeordnet. Sollten Sie zu einer Bestellung weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich an unseren Kundenservice.

Testbericht Spyderco Tri-Angle Sharpmaker - Ein Schleifsystem im Dienst der Spinne - Testberichte

Du musst nicht viel über Spyderco sagen! Manche mögen die Klingen mit dem Löcher - andere halten die Spinnenwerkzeug für mies. Der Hauptsitz von Spyderco befindet sich in Golden, Colorado, USA. Aber es geht hier nicht um ein Taschenmesser von Spyderco. Vielmehr möchte ich an dieser Stelle das Schleifsystem aus dem "Home of the Spider" vorstellen: Was ist der Sharpmaker selbst?

Der Sharpmaker ist ein zum Patent angemeldetes Schleifsystem, das auf einfache Art und Weise mit dreieckigen Keramikstäben verschiedener Korngrößen arbeitet. Sie haben die Körnungen "Medium" und "Fine". Stangen MediumRods Fein Neben diesen Stangen sind auch Stangen mit Diamantschicht und Stangen in der Korngröße "Ultrafine" als weiteres Zubehörelement erhältlich.

Diamond RodsUltrafine RodsIn der Regel gibt es eine CD/DVD mit "How to use the Sharpmaker" und ein erläuterndes Nachschlagewerk. Beide habe ich mit meinem Sharpmaker nicht erhalten, weil ich ihn auf dem Zweitmarkt gekauft habe.... Der Kunststoffkoffer mit 4 Stäben und 2 Messingstäben ist 19,5cm lang, 7,5cm weit und 3cm hoch.

Das Gestänge misst ca. 178mm x 13mm (L*B), so dass Sie ca. 16cm Gestängelänge zum Anspitzen haben. Mit den mitgelieferten Clips können die Stangen einfach in die Schachtel eingeklemmt werden, so dass sie beim Aufklappen der Schachtel nicht ausfallen. Der Sharpmaker ermöglicht es Ihnen, Ihre Klingen in zwei unterschiedlichen Winkel zu schleifen aus Kohlenstoffstahl ist sinnvoll.

Der Sharpmaker mit den mittleren Stäben ist hier zu sehen. Als Alternative zur Montage und Demontage kann der Sharpmaker auch mit vier Befestigungsschrauben auf einer Holzscheibe fixiert werden. Für normales Schleifen oder um die Schneide scharf zu halten, sind die feinen Stäbe vollkommen ausreichend. ...und ab zum Schleifen.... Ich möchte an dieser Stelle den Schärfprozess mit dem Sharpmaker vorführen.

Dazu habe ich ein simples Moramesser mit Kohlenstoffstahlklinge einmal abgestumpft. Dazu wurde die Kante ein- oder zweimal über die Keramiken gestülpt. Den Sharpmaker habe ich mit einem Winkel von insgesamt 30° aufgesetzt. Für rostfreie Stähle benutze ich in der Regel den 40°-Winkel für die Einschnittphase.

Weil der Rand der Moräne völlig abgestumpft ist, laufe ich nun alternierend vertikal über die Bars. Diese Prozedur werde ich solange wiederholen, bis die Klingen wieder spitz sind und in der Schnittphase keine störenden Stellen mehr zu erkennen sind. Übrigens, ich brauchte etwa 20 Bewegungen pro Seiten, bis die Schärfe der Klingen wieder erreicht war.

Ich habe 10 Moves pro Mannschaft auf der Muräne gemacht, was für die Klinge aus Kohlenstoffstahl ausreicht. Mit fünf Zügen pro Fläche kann die gezeigte Klinge aus Kohlenstoffstahl den verbleibenden Feingrat in der Schnittphase nahezu vollständig ausgleichen. Neben den dargestellten Rändern der Stangen können Sie die Oberflächen auch zum Schleifen verwenden.

Das sollte man aber nur tun, wenn man wirklich Erfahrung im Schleifen hat, sonst verdirbt man sich die Kante und die Arbeiten waren vergeblich. Durch die spitzen Winkelkanten können auch Verzahnungen (Sägezähne) hervorragend geschliffen werden. Mit dem Sharpmaker wird die Blattspitze bei unvorsichtigem Umgang im Laufe der Zeit abgerundet.

Die Diamantstäbe des Sharpmaker ermöglichen ein einfaches Schleifen an der Schneidkante. Man muss hier wirklich sehr präzise und feinfühlig vorgehen, um nicht von vornherein eine Rundmesserspitze auf das Skalpell zu legen. Zahnbürste nach dem Schleifen? Mit zunehmender Nutzung verstopfen die Stangen allmählich durch den Verschleiß der geschliffenen Klingen.

Diese Abnutzung vermeidet, dass Sie Ihre Klingen so gut und ordentlich schärfen können. Sie können einen handelsüblichen Trockenfäule (mit Grob- und Feinseite) zur Reinigung verwenden, sowie eine Pinsel und eine Seifenlauge. Ich habe jedoch festgestellt, dass der einfachste und beste Weg, die Stäbchen zu säubern, mit einer Zahnbürste und Zahncreme unter lauwarmem Nass ist.

Sie müssen jedoch nach der Säuberung sehr vorsichtig sein, um die Zahnpastareste von den gesäuberten Stäben gut und vorsichtig mit lauwarmem Salzwasser zu entfernen. Die ( "runden") Stangen liegen hier unmittelbar in der Box. Das Gehäuse ist kompakt und praktisch und wiegt nur halb so viel wie der Sharpmaker. Sie können mit den Crocksticks von Spyderco auf einen Winkel von 40 und 50° schleifen, so dass es kein echter Konkurrent zum Sharpmaker von Spyderco ist.

Ich betrachte die Stäbchen eher als Beilage zum Spyderco-Produkt für die Straße. Außerdem verfügt der Langhaarschneider über Ruten in mittlerer und feiner Korngröße, ähnlich wie der Sharpmaker. Verbindung 1Link 6Link 1Link 6Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 5Link 1Link 2Link 3Link 3Link 4Link 4Link 5Final wordsAls ich noch nicht den Preis des Sharpmaker erwähnt habe, möchte ich dies hier tun.

Sie sind aus Keramiken und brechen leicht, wenn sie auf einen festen Fußboden stürzen. Mit dem Sharpmaker bin ich rundum glücklich und brauche bisher keine komplexeren Schleifsysteme. Den Tri-Angle Sharpmaker kann ich uneingeschränkt empfehlen. J. Hallo Jörg, die Nuten in den SM's Zyrcon Keramikruten sind zum Schleifen von Fischhaken und die Amerikaner werfen nicht alles weg, wir würden neue Fischhaken einkaufen!

Tatsächlich werden die Klingen immer auf 40° geschliffen, d.h. 20 pro Seiten! Wenn die Schnittkante zu hoch sein sollte, wenn Sie oft schärfen, dann bewegen sich die Schnittschultern, die Schnittkante nach oben und der Schnittwinkel wird zu groß! Mit dem 30° Schliffwinkel machen Sie die Schneidkante wieder enger, auf dem SM-Halter ist bei 30 "Back Level" Zurück zur Sohle !

Neben der Säuberung der Bars hat sich bei mir ein ölgetränktes Küchenhandtuch durchgesetzt. Die Schleifstäube verschwinden rasch und die Stangen halten das Schmieröl auch emotional besser. Die Sharpmaker ist für mich für Anfänger oder Schnellschleifer die Ultimative Schleifmaschine auch untrainiert kommen hier sehr rasch zu hervorragenden Ergebissen.

Denn es ist auch universal verwendbar, nicht nur für Spyderco-Produkte. Der SharpMaker hat mich sehr gefreut. Besonders die "SpyderEdge", die gezackte Kante von Spyderco, wird wieder richtig gut und die CPM-Versionen werden einfach und rasch wieder schärfer. In der Rezension verwenden Sie nur die Ränder zum Schleifen, Spyderco schlägt als Verfahren vor: Brauner Stein Kanten-Oberflächen-Weißer Stein Kanten-Oberflächen.

Das mache ich auch immer, gleich am Ende "streiche" ich die Kante wieder über die Ränder der weissen Steinchen, dann kurz ledern, und es wird "gruselig scharf". Ich habe die feinsten Edelsteine noch nie verwendet, und ich habe keine Bedürfnisse dafür festgestellt, aber die Diamanten wurden mehrmals verwendet, und ich mag sie sehr gern.

Seit langem denke ich darüber nach, den Sharpmaker zu erstehen. Schmirgelt er sie nicht mit den Rändern ab? Nein, sie werden nicht weiter vertieft, aber die üblichen Steinchen reichen dafür nicht aus. Dafür sind die Diamanten da, oder es wird klar, dass die Maschine in erster Line eine Vorrichtung ist, um scharfe Schnitte zu machen und nicht um neue Schnittwinkel oder Schliffe anzubringen.

Wenn man kleine Schlupflöcher oder Krankheitsausbrüche bekommt, wird es zu ärgerlich. Falls ich nicht bald zu IKEA kommen sollte, könnte ich den Sharpmaker bestellen. Ich benutze fast nie ein Sypderco mit gezahnter Schneide, daher habe ich keine Erfahrungen mit dem Zackenschleifen. Ansonsten benutze ich immer die ebene Fläche der Steinchen auf der Oberfläche und achte darauf, dass die Spitzen nicht abgerundet werden.

Wären die Balken etwas weiter, wäre es meiner Ansicht nach einfacher. Im Spyderco Shop ist die DVD erhältlich, aber die Flugpost sollte mehr als die DVD selbst kostet ($5.95). Diese DVD hat unter Spyderco-Fans etwas von Kult-Status, wo ist es, dass ein Besitzer einer Messerfabrik seine Schleifmaschine selbst vorführt?

In der Vergangenheit schärfte Sal Glesser die Klingen der vorbeifahrenden Besucher auf Messen in sehr kurzer Zeit, als Demo und kostenlos. Spyderco's erstes Gerät war die Spyderco-Maschine. D' erst haben wir uns scharf gemacht, dann haben wir scharf gemacht, heisst es heute noch. Letztes Jahr habe ich einem Angehörigen einen kleinen Jungen mit UF und Diamantstäben geschenkt, er ist weder ein Messerfanatiker noch ein Experte im Schleifen, da es in diesem Haus nur spitze Klingen gibt, auch wenn die Kochmesser wirklich nichts Spezielles sind.

Jetzt ist auch die Frau glücklich über die scharfen Klingen. Er ist mehr ein Scharfschütze, weil man damit eine stumpfe Kante besser schärfen kann. Den Sharpmaker verwende ich seit Jahren auch zum "Durchschleifen". Zur Reinigung der Stäbchen können Sie diese auch ganz leicht in die Spülmaschine geben.

Es ist besser, öfter zu schärfen, als eine gebrochene Klinge zu ersetzen. Auf den Steinen etwas ÖI - und ab in die Spülmaschine! Nein, ich werde eine Richtung nehmen, bis sich ein scharfer Kamm ausbildet. Und dann auf die andere Straßenseite. Weil selbst die Graustangen von wirklich abgestumpften Messer sehr zäh sind.

Mir gefällt die Besonderheit, dass man die Stege auf der Rückwand der "Kunststoffbox" nebeneinanderstellen kann - und dann so etwas wie einen provisorischen Sitzbankstein mit den beiden ebenen Untergründen hat. Wenn Sie keine anderen Steinchen haben, können Sie wenigstens eine provisorische Lösung machen, die auf halbem Wege wirkt.... Bei 2 Kommis habe ich jetzt abgelesen, dass man dort auf den Keramiksteinen Öle macht, auch wenn der Filz, feiner geht, aber das ÖI die Steinporen verstopft!

Spyderco soll das nicht tun, das sind getrocknete Mauersteine! Die Steinchen säubere ich immer mit flüssiger Mischung Werkstatt-Handpaste, zuerst ohne Spritzwasser, dann unter fliessendem Naßwasser. Bei 2 Kommis habe ich jetzt abgelesen, dass man dort auf den Keramiksteinen Öle macht, auch wenn der Filz, feiner geht, aber das ÖI die Steinporen verstopft!

Spyderco soll das nicht tun, das sind getrocknete Mauersteine! Wird der Stein mit Fett eingerieben und anschließend leicht angefeuchtet, können die Löcher mit dem sehr dünnen Metallabrieb nicht geschlossen werden. Diesen Effekt bekomme ich, wenn ich die trockenen Edelsteine mit dem ÖI vergleicht. Hätte das Ã-l einen schlechten EinfluÃ? auf die EffektivitÃ?t der Edelsteine gehabt, wÃ?re mir dies in den Jahren, in denen ich den Sharpmaker benutze, nicht bewusst gewesen.

Durch die Benetzung des Öls bleiben die Abriebspuren nicht fest und der Schnitt reicht bis in die Keramiken. Es ist mein Eigentum und ich verwende es, um meine Klingen schärfer zu machen. Den praktischen Helfern sollte man statt Sharpmaker den Namen Scharfe Halterung geben, denn es ist wie eine Qual, ein wirklich abgestumpftes scharfes Werkzeug zu machen. und für die Erhaltung und Erhaltung der Bildschärfe den SSM.

Was ist mit der Abnutzung der "Steine"? Die scharfen Ränder der Rohsteine scheinen sich allmählich aufzulösen. Ist einer von euch schon unten?

Mehr zum Thema