Schwarzlicht Taschenlampe test

Test der Schwarzlicht-Taschenlampe

Im Haushalt ist eine Taschenlampe unentbehrlich. bietet mit der sekundären LED allgemein bekannt als "Schwarzlicht" Licht. ist es wert - denn eine solche Schwarzlicht Taschenlampe ist durchaus praktisch! Die Schwarzlicht-Taschenlampe erkennt Falschgeld, wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen. Guten Tag, ich hätte gerne eine solche UV-Taschenlampe.

Die Top 8 im Jahr 2018

Mit einer UV-Taschenlampe können Sie Hygiene-Mängel in Hotels oder Urinflecken von Tieren erkennen. Die Schwarzlicht-Taschenlampe ist auch ein populäres Mittel zum Nacht-Caching. Eingesetzt werden LED-Leuchten mit einer Lichtwellenlänge im UV-A-Bereich von ca. 365 bis 410 Nanometer. Die UV-Intensität der Taschenlampe ist umso besser, je heller die Umwelt ist.

Egal ob kleine Schlüsselanhängerlampe, Stirnlampe, Smartphone-App oder große Handleuchte - eine Taschenlampe kann in den verschiedensten Umgebungen eingesetzt werden und ist daher in fast jedem Haus zuhause. Taschenlampen sind nicht nur bei Abenteuerreisen oder Abendspaziergängen ein nützlicher Begleiter, sondern auch im täglichen Leben ist es oft notwendig, genügend Tageslicht in die Dunkelheit zu bringen.

Nicht so bei so genannten UV-Taschenlampen: Sie sind nicht darauf ausgelegt, das hellste Tageslicht zu liefern, und doch ist ihr Einsatzbereich ebenso vielfältig. Darüber hinaus helfen wir Ihnen bei der Auswahl der besten UV-Brenner nach den wichtigen Warengruppen. Anders als herkömmliche Blitzlampen kauft man eine UV-Taschenlampe aus einem sehr wichtigen Grund: Heute gibt es ganz spezielle und sehr verschiedene Anwendungsbereiche, in denen LED-UV-Lampen eingesetzt werden können.

Dahinter verbirgt sich eine UV-Taschenlampe, die sowohl beruflichen Gründen als auch ungewöhnlichen Hobbies gerecht wird. In der folgenden Übersicht finden Sie die gängigsten Stellen, an denen Sie eine Schwarzlicht-Taschenlampe benötigen: UV-Taschenlampe als Banknoteninspektionslampe: Macht die fluoreszierenden Effekte deutlich, die als kleine Faser in das Geldscheinpapier eingebracht werden. Mineralienfluoreszenz: Unterschiedliche Minerale (z.B. Rubin, Opal, Benitoit) glühen mehr oder weniger kräftig in verschiedenen Farbtönen unter UV-Strahl.

Das Außenskelett der Scorpione besteht zum Teil aus fluoreszenten Moleküle, die unter UV-Licht aufleuchten. Menschen nutzen diese Fähigkeit, um mit einer UV-Taschenlampe Scorpione spezifisch zu erkennen und sich so vor dem Umgang mit ihrem Giftstachel zu bewahren (z.B. beim Camping). Ein UV-Brenner für Geo-Caching ist nützlich, wenn gewisse Anlagen und Anleitungen nur im Dunklen unter UV-Licht zu finden sind.

Ultraviolette Strahlung, auch UV-Strahlung oder UV-Strahlung genannt, ist eine für das Menschenauge unsichtbare Wellenlängen. Damit ist die in Nanometern (nm) ausgedrückte UV-Lichtwellenlänge kleiner als die elektromagnetische Welle, die der Mensch allgemein als Lichtquelle wahrnimmt. In der Tat kann UV-Strahlung unter gewissen Bedingungen für Menschen und andere Lebewesen gefährden.

Grundsätzlich lässt sich UV-Strahlen in drei Teilbereiche unterteilen: Das UV-Licht: Bei UV-Taschenlampen ist der Leuchtkegel für das menschliche Auge im Dunklen violettblau sichtbar. Auch Schwarzlicht gehört zum Spektrum der UV-A-Strahlung. Dies ist die Bestrahlung von Leuchtmitteln, die Ultraviolettlicht emittieren, ohne einen hohen Anteil an sichtbaren Strahlen zu emittieren. Das Schwarzlicht stimuliert die Fluoreszenz und ist daher nur durch solche Wirkungen in dunklen Räumlichkeiten sichtbar.

UV-Strahlung liegt im für den Menschen unsichtbaren Spektralbereich. Schwarzes Streulicht reflektiert nur einen kleinen Teil des UV-Lichts und liegt am Rand des Sichtbereichs. Heute werden LED (lichtemittierende Dioden) oft als UV-Quellen eingesetzt, obwohl ein kleiner Teil des Lichtes oft bei der Generierung von ultraviolettem Sonnenlicht entsteht.

Schwarzes Licht oder UV-Licht? UV-Licht wird im Volksmund mit Schwarzlicht verglichen, auch wenn Schwarzlicht streng gesehen nur ein gewisser Anteil des Wellenbereiches des UV-Lichts ist. UV-Taschenlampen haben deshalb den selben Namen wie Schwarzlicht-Taschenlampen und werden gleichbedeutend eingesetzt. Wenn Sie eine UV-Taschenlampe erwerben wollen, sollten Sie zuerst über die Verwendung der UV-Lampe nachdenken.

Eine Taschenlampe sollte, wie der Titel schon sagt, in erster Linie praktisch sein und in jede Hosentasche passt. Obwohl es Schwarzlicht-Taschenlampen in unterschiedlichen Grössen und Designs gibt, sind die meisten UV-Handlampen ca. 90 bis 150 Millimeter lang und haben einen Außendurchmesser von ca. 20 bis 55 Millimeter.

Im Regelfall werden LED als UV-Lampen verwendet, deren Zahl und Art je nach Taschenlampe variieren. Bei vielen Schwarzlicht-Taschenlampen ist die Zahl der Leuchtdioden hoch, meistens zwischen 21 und 51. Dagegen gibt es auch viele, nicht gerade preiswerte UV-Taschenlampen, bei denen nur eine einzelne LED-Leuchte installiert ist.

Nachfolgend haben wir die Vor- und Nachteile der UV-Lampen mit individuellen Cree LEDs zusammengefasst: Schwarzlichtblitze sind immer im UV-A-Wellenbereich von ca. 315 bis 400 Nanometer einsetzbar. Genauer gesagt, lassen sich UV-Brenner in drei Wellenlängenklassen einteilen, von denen jeder einzelne eine Aussage darüber macht, wie viel sichtbare Strahlung auch emittiert wird:

Die Lichtintensität der UV-Strahlung wird ihrerseits durch den Lichtanteil des Lichts beeinflusst. UV-Brenner mit einer Lichtwellenlänge von ca. 365 Nanometern liegen unterhalb des Sichtbereichs und sind daher nur sehr kleine Lichtkomponenten erfahrbar. Aber ob es für Sie besser ist, einen UV-Brenner mit 365 oder z. B. 395 Nanometer zu erwerben, ist auch davon abhängig, welchen Einsatz Sie mit dem UV-Brenner vorhaben.

Wenn Sie z.B. Urin- oder Samenflecken und andere Hygienefehler erkennen wollen, reicht eine UV-Lichtblitzleuchte mit einer Wellenlängen von 390 bis 410 Nanometer völlig aus. Dieser Wellenlängenbereich ist auch für das Geo-Caching geeignet. Normalerweise werden Blitzlichter mit UV-Licht aus einer Aluminium-Legierung hergestellt. Bei vielen Schwarzlichttaschenlampen ist der Handgriff ebenfalls griffig und griffig gestaltet.

Die kleinen, praktischen UV-Brenner aus Alu sind daher in der Regel nur zwischen 65 und 250 g schwer. Das Farbspektrum für Schwarzlicht-Taschenlampen ist sehr begrenzt: Viele Typen sind durchgehend schwarz, Silber- oder gar Farblampen gibt es nur ganz vereinzelt auf dem Handel. Die Taschenlampen werden in der Regel differenziert, ob sie spritzwassergeschützt oder sogar wasserdicht sind.

IPX-4, IPX-6 und IPX-8 UV-Brenner sind in der Regel spritzwasserdicht. Trotzdem sollten Sie diese Lampen vor starkem Niederschlag bewahren. Schwarzlichtfackeln der Klasse IPX-8 sind in der Regel bis zu einer Wassertiefe von zwei Metern für einen Zeitraum von ca. 30 min wasserfest. Die Fackel hat nichts gegen das Tauchen im Wasser, ist aber nicht für echte Tauchereignung.

Die meisten UV-Lampen haben für eine leichte Handhabung nur einen Ein-/Ausschalter, der sich in der Regel an der Taschenlampe befindet. Hat die Schwarzlichtleuchte einen für verschiedene Anwendungsbereiche verstellbaren Fokussierbereich, werden die unterschiedlichen Betriebsarten in der Regel durch mehrfaches Betätigen dieses Tasters oder durch einen Dreh-Mechanismus ausgelöscht. Der EVER UV-Taschenlampe wird mit AA-Batterien gespeist, die bereits im Preis inbegriffen sind.

Manche UV-Taschenlampen können sowohl mit CR123A-Batterien als auch mit 18650-Batterien gespeist werden. Wiederaufladbare Akkus haben jedoch den großen Nachteil, dass sie aufladbar sind und sowohl die Umgebung als auch Ihren Portemonnaie bereitstellen. Vergewissern Sie sich, dass die Akkus nicht im Lieferumfang Ihrer UV-Taschenlampe sind. Wenn die Schwarzlichtleuchte mit einem Akkumulator verwendet wird, prüfen Sie bitte vorher, ob das geeignete Netzteil auch zum Lampenzubehör mitgeliefert wird oder ob Sie es separat kaufen müssen.

Einige UV-Taschenlampen haben zusätzlich zu den Akkus eine Trageschlaufe, mit der Sie die Taschenlampe bei Notfällen absichern. Häufig wird ein Halfter auch für die praktische Aufbewahrung und den Transport einer Schwarzlichtlampe verwendet. Wann ist eine UV-Brenner-Gefahr? Zur weiteren Sicherheit wird empfohlen, dass Kinder die UV-Taschenlampe in sicherem Abstand halten und nicht ohne Aufsicht benutzen dürfen.

Bei einem UV-Test sollten Sie sich Schwarzlichtbrenner mit unterschiedlichen Eigenschaften, UV-Stärke und Betriebsmodus näher ansehen. Ob Sie eine UV-LED-Lampe für Geo-Caching oder für die Hygienekontrolle brauchen, bei der Suche nach dem richtigen Gerät werden Sie sicherlich auf folgende Anbieter stoßen: 6.1 Was ist der Unterscheid zwischen Schwarzlicht und UVC-Licht?

Oft wird kein Unterscheidungsmerkmal zwischen Schwarzlicht und UV-Licht gemacht, was nicht ganz so ist. Schwarzlicht ist nur ein bestimmter Teil des Wellen-Spektrums von UV-Licht: Schwarzlicht liegt im UV-A-Bereich von etwa 315 bis 400 nm. Night Caching ist eine spezielle Art des Geocachings, auch GPS Scavenger Hunt oder GPS-Scavenger Hunt bezeichnet.

Geo-Caching ist eine zeitgemäße Art der Schatzkammersuche mit einem GPS-Gerät. Neben einem GPS-Empfänger werden häufig weitere Hilfsmittel wie ein Nachtlichtgerät oder eine UV-Taschenlampe für das Geo-Caching benötigt, um die relevanten Informationen zu erhalten. Mit UV-Stiften können zum Beispiel versteckte Nachrichten hinterlegt werden, die dann vom Sucher mit einer UV-Taschenlampe aufgedeckt werden.

Du willst in die aufregende Geocachingwelt abtauchen? Das folgende Bild veranschaulicht, wie Geo-Caching nachts stattfinden kann: Bereits in der 01/2006 wurden jedoch diverse Taschen- und Scheinwerfer mit Glühlampe oder LED geprüft. 6.4 Kann eine UV-Brenner bei Vitamin-D-Mangel mithelfen? Eine UV-Taschenlampe kann bei Vitamin-D-Mangel nicht aushelfen.

UV-Brenner haben jedoch ein der UV-A-Strahlung entsprechendes Spektrometer. Vitamin-D-Mangel kann daher nicht ausgeglichen werden.

Mehr zum Thema