Schreckschusswaffen Krefeld

Schusswaffen Krefeld

Der Besitz von Schusswaffen ist illegal. Einfacher Gedanke über Schusswaffen Krefeld. Schüsse auf eine türkische Hochzeit in Krefeld. Schusswaffen sind für die Verteidigung, es ist fast im Namen. Pepperspray, Elektroschocker und Alarmgeräte erfreuen sich steigender Beliebtheit.

Sicherheitswarnung der Kriminalpolizei

Pfeffersprays und Spritzpistolen sind in den Waffenläden fast alle. Pfeffersprays und Spritzpistolen sind in den Waffenläden fast alle. Strahlpistolen müssen ein PTB-Prüfzeichen haben. Strahlpistolen müssen ein PTB-Prüfzeichen haben. Pfeffersprays und Spritzpistolen sind in den Waffenläden fast alle. Krefeld. Das Zahlenwerk spricht für sich: Im Laufe des Jahres 2014 wurden bei der Stadt Krefeld 44 Gesuche um einen "kleinen Waffenschein" eingereicht.

Pfeffersprays und Spritzpistolen sind in den Waffenläden fast alle. Ob Angst, sexuelle Gewalt oder Diebstahl - immer mehr Menschen sind der Meinung, dass sie eine eigene Schutzwaffe bräuchten. Gegenwärtig sind in Krefeld 9637 Waffen wie z. B. Gewehr oder Pistole eingetragen. Die " Kleinwaffenlizenz " erlaubt es dem Besitzer, eine Pistole, wie z.B. eine Alarmwaffe, zu tragen.

"Sie muss mit einem PTB-Prüfzeichen (einem so genannten Typprüfzeichen) ausgestattet sein", berichtete Kriminalkommissarin Melanie Paeßens. "Jeder kann unter gewissen Bedingungen eine Genehmigung bei der örtlichen Polizei einholen. "Wer eine Schusswaffe, eine Reizwaffe oder eine Leuchtwaffe mit PTB-Kennzeichnung tragen will, benötigt diese. Gemäß des Waffengesetzes bezeichnet der Ausdruck "Verhalten": die Übung außerhalb des eigenen Hauses, von Geschäftsräumen, von friedlichem Eigentum wie einem eingezäuntem Gelände oder einem Schießstand.

"Die " Kleinwaffenlizenz " gestattet nicht das Schiessen ausserhalb des beschwichtigten Besitzes, sondern nur den Einsatz der Waffen in der Bevölkerung zum Zwecke der Abwehr. "Der Einsatz der Waffen bei Publikumsveranstaltungen, Fahrstühlen und Vorführungen ist nicht gestattet und strafbar.

"Sollte die Pistole trotzdem in der öffentlichen Hand zur Selbstverteidigung eingesetzt werden, muss die Generalstaatsanwaltschaft über die Notlage befinden. Von den Bediensteten werden folgende Punkte berücksichtigt: "Wir achten darauf, dass die Käufer mündig und verlässlich sind und über eine gute Persönlichkeit verfügen", sagt Paeßens. "Jedoch ist der Kauf der Waffen und des bloßen Besitzes nicht erlaubt.

"Erlaubnisschein muss immer mitgenommen werden. Es ist strafbar, eine Schusswaffe in der öffentlichkeit ohne Bewilligung nach dem Waffengesetz zu benutzen. Der Bedarf an Blankwaffen und Reizstoffen nimmt zu, ebenso die Forderung nach dem "Small Gun Licence". Fachleute raten dringend von dieser Art von "Scheinsicherheit" ab und raten zum Kauf von Schrotflinten.

Eine Konfliktsituation könnte gar ausufern, weil ein Täter glaubt, eine beladene Pistole auf ihn zu haben. Paprikaspray ist auch nicht einfach zu verarbeiten. Sie muss als tierabweisendes Spray etikettiert sein, darf aber ab dem 14. Lebensjahr ohne Genehmigung gekauft und in der Bevölkerung verwendet werden. Praktisches sollte der Anwender beachten: Steht ein Mensch zum Beispiel gegen den Sturm, nimmt er sich die ganze Last ab.

Mehr zum Thema