Schocker

Schauerroman

The Shocker ist ein Brute-Force-Programm, das alle benachbarten, lebhaften Knoten lähmt. Vervollständigen Sie Ihre Rudolf Rock & Die Schocker Plattensammlung. Entdecken Sie die komplette Diskographie von Rudolf Rock & Die Schocker. Schrecken, Schocker, Psychothriller, Splatter-Horror, etc. Das Reimverzeichnis für den Begriff Schocker wird sowohl redaktionell gepflegt als auch automatisch generiert.

Schreibweise, Sinn, Definition

Egal ob es sich um eine grammatikalische, buchstabierende, wortgetreue oder stilsichere Übersetzung handelt: Der Sprachführer vermittelt Ihnen Hintergrundinformationen über die deutsche Sprachwelt, von den wichtigsten Spielregeln bis hin zu neugierigen Dingen. Auf dieser Seite erhalten Sie Hinweise und Hintergrundinformationen zur englischen Sprachversion, können mehr über spezielle Themen erfahren oder unterhaltende Spiele erproben. Vergnügliche Information über die deutsche Landessprache bzw. über aktuelle Angebote?

Hier finden Sie deutschsprachige Sachtexte, Leseproben aus unseren Fachbüchern und Aufsätze zum Themenbereich der englischen Übersetzung zum Download. Hier finden Sie Infos zu sozialen Medien, Newslettern, Podcasts, Applikationen und Download. Mit der Online-Schreibprüfung können Sie Ihre Schriften schnell und einfach auf richtige Schreibweise und grammatikalische Korrektheit überprüfen und korrigieren bzw. korrigieren bzw. korrigieren lassen.

mw-headline" id="Handlung">Handlung[Sourcecode bearbeiten]>

The Shocker (Originaltitel: Traitement de choc) ist ein französisch-italienischer Psychekthriller von 1973 unter der Leitung von Alain Jesus, der auch das Skript zusammen mit Roger Curel geschrieben hat. Annie Girardot und Alain Delon spielten die beiden wichtigsten Rollen. Die 38-jährige Hélène Masson geht in die Therapie von Dr. Devilers.

Die Hélène befreundet sich mit einem anderen Patienten, dem homosexuellen Gerom. An einem Abend wird Hélène vor einer Behandlung gewarnt. Die Hélène ist von dem Ereignis deprimiert, geht aber nicht weg, wie sie vor seinem Tode von ihrem Freund erfuhr. Eine vorzeitige Beendigung der Behandlung sei gesundheitsschädigend, meinen die Mediziner. Wenn sie immer wieder herausfindet, dass die portugiesischen Mitarbeiter der Praxis ohne ersichtlichen Anlass umfallen, fängt sie mit der Hintergrundforschung an.

Nicht unbemerkt von Dr. Devilers, der dann seinem verdächtigen Patienten ein besonderes Augenmerk schenkt. werden Hélène und Devilers eine Liebesbeziehung eingehen. Er schaut sich die Dateien in Devilers Arbeitszimmer an, während er einschläft. Damit einer der scheinbar kranken Gastwissenschaftler (Manoel) entkommen kann, besucht sie ihn in seinem Raum, wo sie von einem Unterschlupf aus sieht, wie ein Doktor und eine Krankenschwester der Praxis den unbewussten Jüngling behandeln.

Im abschließenden Informationsgespräch informiert Devilers seinen Patienten umfassend über seine Therapie. Er ist erschrocken und sticht ihren Behandler mit einem Skalpelle. Nachdem ein Kriminalpolizist, der keine Beweise für rechtswidrige Praktiken in der Praxis findet, verhört wurde, gibt er zu, dass er ebenfalls ein Stammpatient in der Praxis ist und dies auch sein wird.

Alain Jessua wurde von seinem eigenen Spa-Aufenthalt inspiriert[2] Der Drehort war die bretonische Belle-Île[ 3] Das neue Haus "Castel Clara"[4] an der Bucht von Goulphar (Südküste) dient als Badeort.

Mehr zum Thema